Sprengstoff 2

Informationen zum SprengG §27

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • (1) § 17 Absatz 1 bis 3 ist ab dem 5. April 2013 anzuwenden; § 41 Absatz 5a und § 42 Absatz 1 Nummer 5 sind ab dem 5. April 2015 anzuwenden.
    (2) Explosivstoffe, die bis zum 4. April 2013 ohne die nach § 17 Absatz 1 bis 3 vorgeschriebene Kennzeichnung in den Verkehr gebracht wurden, dürfen nach dem 5. April 2015 vom Besitzer ausschließlich
    1.aufbewahrt, verwendet, zur eigenen Verwendung verbracht, vernichtet oder zur Vernichtung verbracht werden oder2.den in § 1a Absatz 1 Nummer 2 bis 5 sowie[Weiterlesen]
  • Gesetz über explosionsgefährliche Stoffe (Sprengstoffgesetz - SprengG)
    § 27 Erlaubnis zum Erwerb und zum Umgang


    (1) Wer in anderen als den in § 7 Abs. 1 bezeichneten Fällen
    1.explosionsgefährliche Stoffe erwerben oder2.mit explosionsgefährlichen Stoffen umgehen will,bedarf der Erlaubnis.
    (1a) Eine Erlaubnis nach Absatz 1 zum Laden und Wiederladen von Patronenhülsen gilt auch als Erlaubnis zum Erwerb und Besitz der dabei hergestellten Munition nach § 10 Abs. 3 des Waffengesetzes in der… [Weiterlesen]