Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 44.

  • Zitat von cableguybw: „N150 is schon bissl lahm für Deine 168er Geschosse. “ Dachte ich auch mal, funktioniert aber selbst mit 155gr Geschossen.

  • Meine Geschosse beschichte ich nicht. Für die .45ACP braucht es bei gefetteten Geschossen ganz sicher keine 14 BNH. Auch hier die Einschränkung dass meine 1911 einen herkömmlichen Lauf hat. Die 21 BNH braucht man bei .357 tatsächlich, aber eben nur bei wirklich übelst harten Ladungen. Wenn du selbst nach 200 Knall noch keine Bleibarriere hinter dem Konus hast,und die Bohnen erwartungsgemäß dort einschlagen wo sie sollen..... Sandsack und Scheibe.

  • Schießen mit Atemmaske!?

    Cutter - - Berichte

    Beitrag

    Zitat von erndi: „Es ist eine Tatsache, das es an manchen Schießanlagen sehr ratsam ist, eine Maske zu tragen! “ So ist es. Alternativ wenn möglich auf andere Stände ausweichen.

  • Schießen mit Atemmaske!?

    Cutter - - Berichte

    Beitrag

    Viel einfacher und aussagekräftiger ist eine Blutuntersuchung. Die ist mit ca 25 € (Kassenpatient) durchaus bezahlbar. Die Werte können können sich erfahrungsgemäß bei Leuten die den gleichen Stand ähnlich oft nutzen stark unterscheiden.

  • Pan Lubing war für mich ein Segen. Danach fiel es mir sehr viel leichter das Geld für eine Fett- und Kalibrierpresse auszugeben

  • Mehrstationenpresse aber welche ?

    Cutter - - Pressen allgemein!

    Beitrag

    Für die 650 gibt es ein Ersatzteilset zu kaufen. Wenn sonst wirklich einmal etwas kaputt geht - was viele Jahre dauern sollte - kann man immer noch so vorgehen. Unabhängig vom Hersteller: In den vergangenen Jahren ist an keiner meiner Pressen mehr als eine Feder gebrochen. Dabei gehen da viele tausend Murmeln durch.

  • Hallo Schlummschütze, 400gr Geschosse und N110 passen einfach nicht so wirklich gut zusammen. Eine sehr , sehr softe Ladung lässt sich mit N110 und 300gr H&N erstellen. Bis 100m trifft die sehr gut. Für die 400gr Geschosse habe ich dagegen laut H&N Ladedaten N135gr benutzt. Ist, wie bei H&N üblich, eine reduzierte Ladung, kickt aber leider dennoch ein wenig.

  • Angabe OAL aus Ladedaten

    Cutter - - 30-30 Win.

    Beitrag

    Um mal den Threadersteller ein wenig zu entlasten: Vor wenigen Jahren passten die S&B Fabrikpatronen einfach nicht in meine Winchester 94 Jubelbüchse. Man musste den Lever schon mit Gewalt drücken. In die Marlin gingen sie ohne Probleme. Die etwas kürzeren Federalpatronen liefen in beiden prima. Soll heißen die gemessene Länge erscheint auch mir sehr kurz, aber ich glaube durchaus dass sie kürzer sein KANN als bei einer Marlin.

  • @cleaner: Danke ür den Hinweis. Bei den Replikas nehmen die Kniegelenke bei der Verwendung von .357 längst nicht immer Schaden. Bei einer Euroarms ist nur 2x der vordere Bolzen gebrochen. Oft ist der Schaden leider an anderer Stelle zu suchen. wiederladeforum.de/index.php?a…eeb63b86b1c3a327146a0e263

  • Das Messing am Hülsenmund ist zu dick. Gibt allerdings Cowboys die da drüberbügeln und sie trotzdem benutzen, ich mache das nicht.

  • Grüße vom Wiedereinsteiger

    Cutter - - Vorstellung

    Beitrag

    Grüß dich, Andy Manchmal kommts halt viel intensiver als man denkt.

  • BDS Western DM 2017

    Cutter - - Veranstaltungen

    Beitrag

  • Hallo Erwin, so habe ich es auch gemacht. Hier geht es LEE wohl eher um die Pins und das Blech. Direkt auf dem Blech klebte bei meiner neuen 6er nämlich eine eindringliche Warnung auch ja zu fetten. Der Hersteller empfiehlt "Alox bullet lube". Habe ich natürlich gerade nicht zur Hand. Deshalb wirds wohl ein Hauch von Motoröl.

  • Mit was fettet ihr die (LEE) Alu Kokillen?

  • Welche Geschosse für Unterhebel .357

    Cutter - - Geschosse

    Beitrag

    Kegelstumpf oder abgeflachte Rundnase läuft aus den UHR am besten. Richtige OAL ist wichtig. Mit H&N hatte ich zumindest bei bunter Hülsenmischung Schwierigkeiten eine brauchbare Crimpstärke ür alle zu halten.

  • .44-40 WCF Ladedaten

    Cutter - - .44-40 WCF

    Beitrag

    Richtig, die Originale der SP-Ära wurden mit .427 hergestellt. Die wenigen Exemplare die ich davon geschossen habe sind aber mit .427 nicht mehr präzise. Die ".427 oder .428" sind zum einen der besseren Zuführung geschuldet (z.B. CAS) als auch der Tatsache dass ich mit einer 24" Uberti-Rifle einfach keinen echten Unterschied in der Präzision auf 50m eststellen konnte. Unabhängig davon ob ich 0.427 oder gar .430 durchgelassen habe. Mit Cerrosafe oder Bleidurchtrieb den echten Dia zu ermitteln hab…

  • Auf gebrauchte 650er habe ich auch mal monatelang mitgeboten, gingen fast immer unwesentlich unter NP weg. Bei eGun bekommt der Gierigste den Zuschlag. Dadurch rechnet sich auch die nicht ganz geringe Abgabe an die Plattorm für die Anbieter.

  • Kommt auf das Pulver an. BA10 wird sauber dosiert, bei Trail Boss krümelt er dagegen immer und die Ladungen schwanken. N320 und N330 liefen bei mir sehr wiederholungsgenau. Longshot lässt sich gut dosieren klebt aber an der Kunststoffwandung (in meinem Dillon übrigens auch). Triple Seven wird in geringen Mengen zu Staub vermahlen.....usw... Kommt aufs Pulver an. Von LEE gibt es einen Stellschraubenschieber, der scheinbar zeitweise nicht mehr erhältlich war. Habe den seit kurzem im Betrieb und bi…

  • KW-Hülsen<---fetten. JA/NEIN?

    Cutter - - Hülsen

    Beitrag

    Seit Jahren alle Hülsen ganz altmodischmmit dem RCBS Fettkissen. Abgewischt wird hinterher nichts.

  • Ladung für alte Trapdoor gesucht

    Cutter - - 45/70

    Beitrag

    Leider nur für die amerik. Pulver von IMR und Hodgdon hodgdonreloading.com/data/rifle Unter STEP1 gibt es .45-70 spez. für die Trapdoor.