9mm Luger mit Frontier 124 Grain FP

  • Moin zusammen,
    ich habe mitbekommen, dass es hier einige Experten für die Frontier Geschosse gibt, ich bin leider EDV-Legasteniker weswegen mir die Geschossanlage in Quickload einfach nicht so richtig gelingen will...
    Ich habe davon günstig 5000 Stück gekauft und will die nun gern über Ostern mal verbasteln und fliegen lassen, idealerweise fliegt die fertige Patrone dann aus einer Tanfo mit 6 Zoll Lauf, der CZ Shadow 2, einer Sig Sauer P226 LDC und dem HERA 9mm AR15.


    Material habe ich folgendes zur Verfügung:


    Hülse: GECO
    Zünder: Federal 100 SP
    Geschosse: Frontier 124 Grain FP
    Pulver zur Auswahl: N340, N320 oder Hodgdon Titegroup


    Als OAL habe ich im Forum für die schwereren Geschosse 27,5 mm gelesen, ohne viel testen zu müssen- passt das auch bei den 124 Grain Geschossen?
    Ziel ist keine High End Präzisionsladung für 25 Meter Präzi, dafür ist der Steuermann auch zu ungeduldig beim schießen :ballern: , sondern eher eine preiswerte Trainings- und Wettkampfpatrone für dynamische Geschichten.


    Ich hoffe auf eure Ideen :winke:

    Alle Ladedaten ohne Gewähr - Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." - Albert Einstein

  • passt das auch bei den 124 Grain Geschossen?

    Ja, dass passt auch.
    Solltest das N340 nehmen. Mit dem N320 wirst Du nicht glücklich.
    Zum Titegroup kann ich leider nichts sagen.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Hallo Karl-Heinz,
    so in die Richtung wollte ich auch, hast du eine Empfehlung für die Pulvermenge als Richtwert?


    Grüße


    Chris

    Alle Ladedaten ohne Gewähr - Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." - Albert Einstein

  • Ich hab das ganze mit 3,8 bis 3,9 titegroup geladen. Leichte schwankung beim pulverdosierer.
    Die 27,5 klappen auch gut.
    Die scheibe lässt sich damit sehr gut treffen.

    Gruß Stefan

    :schlahund:


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich! alle Landedate ohne Gewähr...

  • Hallo Wiederladegemeinde,
    habe heute Frontier .357 125gr FP und BA9 mit Morum SP besorgt.


    Beim herantasten habe ich wegen der Crimprille und einer Geschosslänge von 13,65mm nur ein AOL von 27,0mm hinbekommen.
    Habe mal 50 Stück gefertigt...
    Meine Patrone:
    Geco-Hülse 4,8gr BA9, SP Morum, Frontier .357 125gr AOL 27,00mm


    Was meint Ihr zu meiner ersten Patrone?

    Gruß Bernd :winke:


    Glauben ist nicht wissen!


    Jeder Wiederlader handelt Eigenverantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :wdl_blue:

  • Die Dinger heißen Murom....


    Warum hast du für 9 Para Geschosse mit .357 genommen..?


    Normal nimm man da eher .355.

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Die Dinger heißen Murom....


    Warum hast du für 9 Para Geschosse mit .357 genommen..?


    Normal nimm man da eher .355.

    Murom, genau, habe Buchstaben vertauscht....


    .357, waren griffbereit, wollte unbedingt laden...
    Die Dillon musste unbedingt bedient werden, das ist bei mir so... immer sooo ungeduldig :rolleyes:

    Gruß Bernd :winke:


    Glauben ist nicht wissen!


    Jeder Wiederlader handelt Eigenverantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :wdl_blue:

  • wegen der Crimprille

    Du musst nicht bis zur Crimprille.
    Zu deinen Ladedaten als solches sollten sich User äussern die mit BA9 laden.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Du musst nicht bis zur Crimprille.Zu deinen Ladedaten als solches sollten sich User äussern die mit BA9 laden.

    Ermittele doch zumindest mal deine individuelle L6 für dieses Geschoss und deine Abschussrampe.
    Kann deine Ungeduld ja nachvollziehen, lass Dir aber gerade am Anfang mit der Dillon Zeit, um alle Schritte nachvollziehen zu können und richtig zu verstehne.

    Gruss
    CptKinx


    :la: RCBS RCII :wdl_rot MEC Super 600 :wdl_blue: Dillon 650


    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • Was meint Ihr zu meiner ersten Patrone?

    Eine sehr bewährte Ladung für die Luger:
    123gr LOS - HP .356
    4,7gr BA9
    OAL: 28,00mm
    CCI 500
    Leichter Taper Crimp


    Absoluit Funktionssicher und sehr präzise aus der X-Six, Sig 210-6, Pistole 08, CZ Sport II!
    Gruß
    erndi

  • Guten Morgen und Danke für die raschen Antworten.


    @cleaner Ich dachte, zumindest habe ich das so gelesen den Crimp an die Rille zu setzen.


    @erndi Ich meinte damit meine erste auf meiner eigenen Presse gebaute Patrone. Hatte bisher nur bei Kollegen deren Pressen ausprobiert.


    @cptkinx Werde die L6 für meinen Lauf sofort ermitteln. Das hatte ich eigentlich als erstes auf dem Plan, nur als meine Presse ladefertig war hat es mich gepackt.


    Ich bedanke mich nochmals, werde jetzt mein L6 ermitteln und meine geladenen Patronen entladen.


    Wünsche euch allen einen schönen Tag. :wdl_blue:

    Gruß Bernd :winke:


    Glauben ist nicht wissen!


    Jeder Wiederlader handelt Eigenverantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :wdl_blue:

  • @Ekroete,
    ich denke, Du hast das verkehrte Geschoss gewählt.
    9mm-Geschosse haben keine Crimprille.
    Bei Frontier wäre das 356/124 TC besser gewesen.
    Das LOS 356/123 HP ist auch,ganz ordentlich.
    9mm sollten nur mit Taper oder Factory Crimp angelegt bzw. leicht angecrimpt werden.


    Du bist auf dem richtigen Weg.
    Die L6 ist nur insofern wichtig, dass Deine Patronen ins Patronenlager passen sollten und nicht vom Verschluss in die Züge gedrückt werden. Präzision ist wichtig. Und die kann auch mit kürzeren Patronen erreicht werden.
    Viel Spaß mit der Presse.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Hi Bernd,


    Wenn du möchtest kann ich dir heute Abend 300 St. .356 Frontier FP Geschosse im Tausch geben. Die kannst du dann auf 27,5 setzen. Dann passt das mit den Pulver auch.
    Deine verwende ich dann für .38. die möchte mein Vater unbedingt haben.


    Bei den Frontier Geschossen musst du nicht die max. Oal ermitteln. Die kann man gar nicht zu lang machen. Sind sehr kurze Geschosse.


    Hast du deine Komponenten in Neustadt geholt?


    Gruß Stefan

    Gruß Stefan

    :schlahund:


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich! alle Landedate ohne Gewähr...

  • Ermittele doch zumindest mal deine individuelle L6 für dieses Geschoss und deine Abschussrampe.Kann deine Ungeduld ja nachvollziehen, lass Dir aber gerade am Anfang mit der Dillon Zeit, um alle Schritte nachvollziehen zu können und richtig zu verstehne.

    Soderle das ist erledigt.


    Meine SIG P210-5LS HF hat bei dem Frontier .357 125gr. ein Max OAL von 27,38mm


    Folgenden Versuch werde ich heute Abend fliegen lassen.
    Geco, 4,6g BA9, Primer SP Murom, OAL 27,25mm leicht angelegt.


    Werde euch morgen berichten.

    Gruß Bernd :winke:


    Glauben ist nicht wissen!


    Jeder Wiederlader handelt Eigenverantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :wdl_blue:

  • Hallo Stefan,
    das wäre Super (du kannst auch 500St haben), hast du Lust nach Lambrecht zukommen, bringst deine 9ner mit dann könnten wir gleich ein Training ansetzen.


    Einmal alles, innerer und äußerer Anschlag, Waffenhaltung/Griff, Timing 150sec.und 20sec Serie, kann ich dir anbieten.
    Du hast ja meine Mobil-Nr. kurze WhatsApp oder Anruf bin zuhause.


    Gruß Bernd

    Gruß Bernd :winke:


    Glauben ist nicht wissen!


    Jeder Wiederlader handelt Eigenverantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :wdl_blue:

  • Soderle Freunde des Pulvers,
    habe meine Hausaufgaben gemacht, hier das Ergebnis.


    Ich habe noch H+N Geschosse HP HS .356 125gr. erworben und sofort verladen und alles am Schießstand getestet.


    Alle Serien wurden stehend frei beidhändig und ohne Schussbeobachtung hintereinander weg geschossen.



    Frontier .357 125gr FP, 4,6gr. BA9, Murom SP, Geco; OAL 27,70mm

    Frontier .357 125gr FP, 4,8gr. BA9, Murom SP, Geco; OAL 27,00mm

    H+N HP HS .356 125 gr., 4,8gr. BA9, Murom SP, Geco, OAL 28,60mm

    H+N HP HS .356 125 gr., 5,0gr. BA9, Murom SP, Geco, OAL 28,70mm


    Die Patrone von Bild 1 werde ich mit 4,7gr. + 4,8gr wiederholt.
    Die Patrone von Bild 3+4 werde noch einmal testen, denke das 4 Serien in Folge war Zuviel.
    Konnte mich nicht mehr so richtig konzentrieren.

    Gruß Bernd :winke:


    Glauben ist nicht wissen!


    Jeder Wiederlader handelt Eigenverantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :wdl_blue: