Welche Geschosse nehme ich für .357 SIG?

  • Welche Geschosse nehme ich für .357 SIG?

    Hallo Profis,

    nochmal eine Frage vom "Newbie", da es leider kein Unterforum zu NC-Ladedaten zu diesem Kaliber gibt :( :

    nehme ich für das .357 SIG die Geschosse für .357 Magnum - Patronen? Gibt es in diesem Kaliber hier irgendwelche Erfahrungswerte? Welche Form sollten die Geschosse bezüglich Zuführung (Glock-Pistole) haben?
    Würde die dann gleich mit meinen 10 mm - Sierra Geschossen mitbestellen.

    Vielen Dank mal wieder... :sm03:

    Grüßle

    Peter

    UPDATE: habe jetzt die Speer 125 Gr. Gold Dot bestellt, zum Probieren. Da stand bei waffen-baumann nämlich .357 SIG direkt dabei... :thumbsup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Peter_WR ()

  • @Peter_WR
    Wenn Du eine Ladetabelle zu Rate ziehst, stehen da üblicherweise auch die passenden Geschosse drin.
    Die Geschosse sollten sehr kurz sein.
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Moin Leute!

    @treppenfahrer: Danke Hermann, hatte ich dann gestern auch gedacht. Habe im Moment leider noch keine Ladetabelle weil ich mir bei der Pulverauswahl noch nicht so sicher bin. ?(
    Da kann ich doch sicher das selbe verwenden wie für 10 mm Auto, oder? Geht das dann auch für .357 Mag. z.B.?

    @cleaner: Auch dir vielen Dank! :sm03: schön dass es jetzt ein Unterforum für das Kaliber gibt, poste dann mal meine Erfahrungen hier rein wenn die ersten Mumpeln flogen. :D :clap:
  • @Peter_WR
    Habe VV 3N37 hinter 357/125Gn FP von Frontier geschüttet und auf 29mm gesetzt.
    357SIG_125Front_FP_3N37.xps
    Und auf festen Sitz der Geschosse achten.
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Klasse, vielen Dank!! :clap:

    Arbeitest du mit einer Factory-Crimp-Matrize?
  • Nein, ich benutze den Dillon Carbide Satz.
    Bei den Dillon KW-Sätzen ist Setzen und Crimpen immer getrennt.
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Neu

    treppenfahrer schrieb:

    @Peter_WR
    Habe VV 3N37 hinter 357/125Gn FP von Frontier geschüttet und auf 29mm gesetzt.
    357SIG_125Front_FP_3N37.xps
    Und auf festen Sitz der Geschosse achten.

    Hallo Hermann,

    ich überlege, ob ich mir evtl. eine Glock in .40 S&W und einen Wechsellauf in .357 SIG dazunehme.
    Ich lese derzeit ein wenig über das Kaliber .357 SIG und war bis jetzt der Meinung, dass die Geschosse die gleichen sind, wie die 9 Para und der Diameter doch dann .356 sein sollte ?
    Jetzt bin ich ein wenig ratlos ?(
    • Was stimmt jetzt, .357 oder .356 ?
    • Oder ist es ziemlich egal, da die 0,01 inch eh nicht wirklich ins Gewicht fallen und es mehr auf das Geschossgewicht ankommt ?
    • Müssen die Hülsen getrimmt und gefettet werden (wegen Flaschenhals wie bei LW) ?


    Danke schonmal

    P.S.: Mit was delaborierst du die Brüder ?
    Gruss
    CptKinx

    :la: RCBS RCII :wdl_rot MEC Super 600 :wdl_blue: Dillon 650

    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    "Das Geld ist gar nicht weg....es hat jetzt nur wer anders"
  • Neu

    Hallo @cptkinx,
    so genau auf den Punkt ist der Geschossdiameter doch gar nicht fixiert. Dabei kommt es auch auf die Geschossart an. Mantelgeschosse eher dünner, beschichtete dürfen auch dicker sein.
    9mm gleich 355-356, 45ACP gleich 450-452, etc.
    Bei .357 Sig geht es um einen festen Sitz und das Geschoss darf nicht zu lang sein.
    Da passt noch lange nicht jedes 9mm Geschoss.
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Neu

    @treppenfahrer,

    Danke dir für die Info. Hatte gestern noch ein Video gefunden und Punkt 3 hat sich damit geklärt. Hülse ist wie die einer LW zu behandeln.
    Der zeitliche Aufwand ist im Vgl. zur "normalen" KW Patronen also schon höher.
    Hast Du selbst eine Abschussrampe für die .357 SIG und wenn ja, welche ?
    Gruss
    CptKinx

    :la: RCBS RCII :wdl_rot MEC Super 600 :wdl_blue: Dillon 650

    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    "Das Geld ist gar nicht weg....es hat jetzt nur wer anders"
  • Neu

    Ich hab da schon einige Male .355 XTP 124grn erfolgreich verladen...

    Auch bei den Amis wird da in aller Regel .355 oder .356 verladen.

    .357 wären mir jetzt zuu gross gewesen bei dem kleinen Hülsenhals.
    Aber das ist nur meine Meinung.

    Wenn man das Gefühl hat das "hebt" nicht richtig kann man sie ja ganz leicht einziehen vorne...

    Hier mal ein paar Ladungen und Durchmesser:

    sg-donzdorf.de/data/files/3/26…Vaw2CBLVP7wcTXrGXgt_-KjlT
    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.
  • Neu

    reload10 schrieb:

    Ich hab da schon einige Male .355 XTP 124grn erfolgreich verladen...

    Auch bei den Amis wird da in aller Regel .355 oder .356 verladen.

    .357 wären mir jetzt zuu gross gewesen bei dem kleinen Hülsenhals.
    Aber das ist nur meine Meinung.

    Wenn man das Gefühl hat das "hebt" nicht richtig kann man sie ja ganz leicht einziehen vorne...

    Hier mal ein paar Ladungen und Durchmesser:

    sg-donzdorf.de/data/files/3/26…Vaw2CBLVP7wcTXrGXgt_-KjlT
    Danke für die Info. Die Info zu den XTP in .355 hab ich eben auch in nem Video gefunden, die scheint ja ganz ordentlich zu sein und auch preislich absolut im Rahmen...Wenn ich mir anschau, was 20 XTP in 124 grn kosten :fi:
    3N37 wäre vorhanden.
    Der Wiederlader TV formt übrigens mit der .40 SW Carbide vor und drückt Schulter und Hals mit der 357 SIG nach und zwar OHNE FETTEN :)
    Welche Pistole hast Du denn ?
    Ich recherchiere die ganze Zeit, ob die Glock 22 oder 23 einfach so umgerüstet werden darf mit dem Lauf der 31 bzw 32. Das wäre nämlich recht tricky dann.
    Glock 22 und einen Wechsellauf dazu für ca. 180 Tacken.
    Gruss
    CptKinx

    :la: RCBS RCII :wdl_rot MEC Super 600 :wdl_blue: Dillon 650

    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    "Das Geld ist gar nicht weg....es hat jetzt nur wer anders"
  • Neu

    treppenfahrer schrieb:

    Habe VV 3N37 hinter 357/125Gn FP von Frontier geschüttet und auf 29mm gesetzt.


    Und auf festen Sitz der Geschosse achten.
    Hermann,
    ich muss nochmal nachhaken.
    Hast Du das .357 gewählt um den sicheren, festen Sitz zu gewährleisten oder hat das es mit dem Lauf der Pistole zu tun (also laufen die .357 besser als .355, .356) ?
    Könnten auch andere Frontier <.357 genutzt werden deiner Meinung nach ?
    Gruss
    CptKinx

    :la: RCBS RCII :wdl_rot MEC Super 600 :wdl_blue: Dillon 650

    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    "Das Geld ist gar nicht weg....es hat jetzt nur wer anders"
  • Neu

    reload10 schrieb:

    Ich hab da schon einige Male .355 XTP 124grn erfolgreich verladen...
    Wie sind denn die genauen Abmessungen des XTP ? In dem Video hab ich es so verstanden, das bei vielen .355 Geschossen der Crimp genau an der Ogive zustande kommt und das Geschoss dann dummerweise nach innen gedrückt wird. Bei den XTP ist an der Stelle an der gecrimpt wird eben noch keine Rundung/Winkel und dadurch halten die prima.
    Ich frage, da ich noch LOS HP in 124 gn und in 145 gn da hab. Die könnte ich dann mal abgleichen.
    Gruss
    CptKinx

    :la: RCBS RCII :wdl_rot MEC Super 600 :wdl_blue: Dillon 650

    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    "Das Geld ist gar nicht weg....es hat jetzt nur wer anders"
  • Neu

    cptkinx schrieb:

    reload10 schrieb:

    Ich hab da schon einige Male .355 XTP 124grn erfolgreich verladen...

    Auch bei den Amis wird da in aller Regel .355 oder .356 verladen.

    .357 wären mir jetzt zuu gross gewesen bei dem kleinen Hülsenhals.
    Aber das ist nur meine Meinung.

    Wenn man das Gefühl hat das "hebt" nicht richtig kann man sie ja ganz leicht einziehen vorne...

    Hier mal ein paar Ladungen und Durchmesser:

    sg-donzdorf.de/data/files/3/26…Vaw2CBLVP7wcTXrGXgt_-KjlT
    Danke für die Info. Die Info zu den XTP in .355 hab ich eben auch in nem Video gefunden, die scheint ja ganz ordentlich zu sein und auch preislich absolut im Rahmen...Wenn ich mir anschau, was 20 XTP in 124 grn kosten :fi: 3N37 wäre vorhanden.
    Der Wiederlader TV formt übrigens mit der .40 SW Carbide vor und drückt Schulter und Hals mit der 357 SIG nach und zwar OHNE FETTEN :)
    Welche Pistole hast Du denn ?
    Ich recherchiere die ganze Zeit, ob die Glock 22 oder 23 einfach so umgerüstet werden darf mit dem Lauf der 31 bzw 32. Das wäre nämlich recht tricky dann.
    Glock 22 und einen Wechsellauf dazu für ca. 180 Tacken.
    Ich selber hab gerade keine .357 SIG mehr.
    Kommt aber bald wieder eine her.
    Ist aber rein jagdlich dann zum Selbstschutz und Fangschuss.

    Da juckts auch nicht was die XTP kosten...

    Sportlich ist es imho vollkommen sinnbefreit .357 SIG zu schiessen.
    Das ist eine wirklich teure Patrone was Fabrikmun und Hülsen und Hülsen-Bearbeitung betrifft.
    Spass an Kosten, Aufwand und am Kaliber ist sportlich wohl der einzige Sinn für eine .357 SIG.

    Prinzipiell ist das eine sehr gute Patrone zum Selbstschutz und zur Jagd was Durchschlagskraft und Energie betrifft...

    Aber sportlich... :whistling:

    Momentan setz ich eher auf die 10 Auto mit guten 900J.

    Dafür gibt's für Glocks Wechselläufe von bspw. IGB.
    Für meine Glock 41 z.B. (original. 45 ACP)

    Ob man Glockläufe von Kaliber .40 auf .357 SIG einfach tauschen kann weiss ich nicht...
    Müsste man mal einen guten Glock Händler fragen.

    Es gab aber Waffen von SIG z.B. (P 229) da musste nur der Lauf gewechselt werden und fertig.

    Die .357 SIG hat halt auch einen ganz anderen Gasdruck als die .40.
    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.
  • Neu

    @reload10

    Alles korrekt, sehe ich genau so. Ist nicht zum sportlichen Schiessen gedacht.

    Wichtiger Hinweis ist nochmal das mit den unterschiedlichen Gasdrücken. Bin mir nicht sicher, ob der Verschluss der .40SW für den Druck der 357 ausgelegt ist...Die Basis ist ja die selbe, kommen ja beide von der 10 mm. Ob nun der 357 SIG Verschluß deutlich stärker konstruiert wird...da kann man nur vermuten und das ist immer schlecht.
    Ich würd mir ja auch direkt die Glock in 357 SIG holen (Dann ist man zumindest mit dem Verschluss auf der sicheren Seite), dann macht aber das Amt den nachträglichen Laufkauf in .40 vermutlich nicht mit. Müsste ich mal im Detail mit dem SB besprechen, ob es einen Bürgernahen Weg gibt :)
    Gruss
    CptKinx

    :la: RCBS RCII :wdl_rot MEC Super 600 :wdl_blue: Dillon 650

    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    "Das Geld ist gar nicht weg....es hat jetzt nur wer anders"
  • Neu

    cptkinx schrieb:

    @reload10

    Alles korrekt, sehe ich genau so. Ist nicht zum sportlichen Schiessen gedacht.

    Wichtiger Hinweis ist nochmal das mit den unterschiedlichen Gasdrücken. Bin mir nicht sicher, ob der Verschluss der .40SW für den Druck der 357 ausgelegt ist...Die Basis ist ja die selbe, kommen ja beide von der 10 mm. Ob nun der 357 SIG Verschluß deutlich stärker konstruiert wird...da kann man nur vermuten und das ist immer schlecht.
    Ich würd mir ja auch direkt die Glock in 357 SIG holen (Dann ist man zumindest mit dem Verschluss auf der sicheren Seite), dann macht aber das Amt den nachträglichen Laufkauf in .40 vermutlich nicht mit. Müsste ich mal im Detail mit dem SB besprechen, ob es einen Bürgernahen Weg gibt :)
    Ganz ehrlich..?

    Ich glaub nicht das Glock Verschlüsse nach Kaliber verbaut... Die sind bei einer Generation wahrscheinlich immer gleich.
    Ist ja Fertigungstechnisch auch ideal und problemlos machbar.
    Die haben ja immer breite Bauweise und schmale Bauweise.
    Wenn die .40 die breite Bauweise hat...Dann sollte das auch mit der .357 SIG passen...

    Ich bin mir aber sicher das lässt sich über einen guten Glockdealer rausfinden.
    Und wenn der bei Glock anfragt.

    Müsste sich aber eigentlich auch was im Netz drüber finden lassen.
    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.
  • Neu

    Na siehste...

    Der Alte oben hat eigentlich Ahnung.
    Zwar so ein irrer Ammi... Aber er hat Ahnung....Auch wenn er manchmal Bullshit verzapft.. :D

    Kannst Dich ja noch bei nem Glock Händler absichern dass Du ne offizielle Aussage hast.

    Aber wie geschrieben:
    Solange es beim jeweiligen Kaliber das gleiche Griffstück ist denke ich das bei den Glocks alles 1zu1 gleich ist bis auf den Lauf im jeweiligen Kaliber...
    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.