Pulverempfehlung für .357 Mag gesucht

  • Pulver
  • Ladedaten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich verwende das 3N37 nicht mehr und dürfte darüber bereits einen Erfahrungsbericht verfasst haben.

    Top Streukreis möglich - mit 180gr Geschoss und >7gr erreicht mein 6" sicher den MIP.

    Problem - sehr feines Pulver - TOP Wiederholgenauigkeit, jedoch starke V Abweichung wenn das Pulver am Hülsenboden bzw. am Geschoss liegt. Befeuert jeweils mit Fed. 100.

    Verwende 6,9gr N340 - reicht bei mir für DSB MIP

    So wie das @erndi gezeigt hat - TOP Trefferbild möglich allerdings ohne MIP - bring also nix :winke:
    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Zacapa schrieb:

    So wie das @erndi gezeigt hat - TOP Trefferbild möglich allerdings ohne MIP - bring also nix :winke:
    Bringt schon was, es gibt auch durchaus Verbände die für ihre Wettkämpfe keinen MIP fordern.
    Dafür wäre die Ladung von @erndi also ideal.
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot
  • Schon schlimm wenn man alles immer so genau schreiben muss dass ja keiner das nach seinen Gutdünken auslegt und wider schreibt....

    Klar sollte doch sein da wo der DSB oder BDS MIP... Min oder Major verlangt wird bringt das nix wenn die Munition das nicht hält. Habe ich mich nicht auf die Aussage von erndi bezogen?

    Kein Wunder dass meine Beiträge meist so lang werden - schlimm schlimm dieser verregnete Montag :weinen:

    Also ergänze ich meinen oberen Beitrag hiermit mit dem Zusatz "wo ein entsprechender MIP gefordert wird".

    Allerdings möchte ich noch anfragen

    @erndi Du machst doch deine V Messungen eingespannt mit der RR wo Du auch gleich das Trefferbild testest.

    Somit ist eine recht gleichmäßige Pulververteilung in den Hülsen gewährleistet - hinten am ZH (falls man nicht nochmal an der Waffe "herumklöpft" damit das Pulver möglichst... das alles so präzise und jede "Etwaigkeit" in seiner Formulierung mit berücksichtigen zu müssen - das nervt mich gerade ziemlich.

    Also weiter im Text:

    Wer seine Waffe aber nur etwas über 90 Grad anhebt, bei dem liegt das Pulver am Geschossboden und hat dadurch extrem andere Ergebnisse bez. der V.

    Mag sein dass das bei Anwendung eines Rollkrimp anders ist (ja bevor ich vergesse zu ergänzen - Geschoss mit Krimp Rille vorausgesetzt...)

    Ich habe das mal mehrmals gemessen und mit 7,0gr 3N37 und einer OAL von 39,80 einer Schwankung von 253,7 - 318,9 m/s bekommen und somit 65,2m/s wenn ich die Waffe von unten auf ca. 90 Grad anhebe oder von oben (geschätzt 120 Grad) die Waffe in das Ziel absenke.

    Das ist natürlich bei schnellen Zeit Serien wenig relevant bis auf den ersten Schuss wo man die Waffe beim BDS zumindest in der 45Grad Haltung hat. Mag sein, dass das der Grund ist, dass der erste Schuss oft so daneben landet!? Darf jeder selbst testen.

    Bei gleicher Pulverlage hinten war die Schwankung nur 9,8m/s, also wird der Grund doch naheliegend sein?

    Aber das könnt ihr alle selbst mal testen :winke:
    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Zacapa schrieb:

    Ich verwende das 3N37 nicht mehr und dürfte darüber bereits einen Erfahrungsbericht verfasst haben.
    @Zacapa Interessant das du kein 3N37 mehr benutzt. Ich gehe davon aus, dass du nur noch das N340 verlädst?
    Was hat dich dazu bewegt kein 3N37 mehr zu Benutzen. Kannst du mir sagen wo du deinen Bericht abgelegt
    hast.
    Alle Laborierungen ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt nach dem Gesetz eigenverantwortlich.
  • @Plingster

    Der Hauptgrund war die Reduzierung der von mir gelagerten Pulversorten und damit einen günstigeren Pulver Einkauf.

    500g VV der Sorte kosten bei mir um die 55.- Die 2.000g Kanne bekomme ich für 180.- und da ist die Lagermenge von 3kg schnell erreicht. Das N310 für meine 45er möchte ich eben auch im 2kg Gebinde kaufen können. Habe noch ein Außenlager genehmigt bekommen und dann geht das.

    Dann habe ich noch Pulver für LW Muni.

    Wegen dem Bericht - den müsste ich auch erst suchen. hast Du die Suche Funktion bereits versucht?

    Gruß

    Zacapa
    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • @Hoffinho Nun denn - jeder Händler kann verlangen wieviel er will. Da das zeug nicht versendet wird sind die Fahrtkosten auch noch ein thema falls man keinen Händler um die Ecke hat.

    Ich kam au7f die 2kg auch erst, als eine unwissene Mitarbeiterin mir mal den Preis gemacht hat. Beim Scheff gabs keine 2kg. Danach ein getue dass ich ewig warten musste da nicht lieferbar. Irgendwann hab ich beim Gro´händler angerufen und bekam die Info "ab lager lieferbar". Als ich dann wieder angerufen und nach meiner lieferung gefragt habe sagte ich, dass der Großhändler... zwei Tage später hatte ich den "Stoff".

    So sind das halt immer Geschichten. Wenn dein Händler nicht auf den Preis eingeht und Du keine Ausweichmöglichkeit hast, musst Du halt nehmen was Du bekommst.

    In diesem Sinne :kl:
    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • @Hoffinho
    Hast Du ggf. ein Sprengunternehmen in Deiner Nähe?
    Manche verkaufen das Pulver auch an Sporschützen!

    Sammelbestellungen organisieren und Großgebinde, wie @Zacapa kaufen, ist auch ein Mittel, günstiger an das Pulver ran zu kommen!

    Wir in unserer Wiederlader Gruppe sind mit Masse von den völlig überteuerten Vitavouri weg und verwenden Alternativen, wie Vectan, Lovex und kaufen bei einem Sprengmeister ein!

    Wir haben nach der Umstellung absolut KEINE Präzisionseinbusen festgestellt.
    Eher im Gegenteil!

    Gruß :winke:
    erndi
    http://www.schiess-ausbildung.de :winke:

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. :mea:
    Jeder Wiederlader handelt in eigener Verantwortung!
  • @erndi

    Wie schon geschrieben - jeder Händler macht seine preise selbst und da habe ich auch so eine Firma - die verkaufen nach vorgeschlagenem listenpreis von VV. Schweineteuer...

    Bei der Rechnung muss man aber noch die verladene Pulvermenge berücksichtigen. Wenn man 20% mehr Pulver verladen muss, muss man das mit in der Rechnung berücksichtigen. Das nur für all dijenigen, die unsere alten Beiträge nicht kennen :thumbup:

    Ansonsten hat erndi Recht.

    Auf der anderen Seite eine Überlegung. Da auch die Händler Lagerbeschränkungen haben und somit entsprechende Kosten wenn sie ein gutes sortiment ab Lager verkaufen können, ist eine Sammelbestellung wo das Pulver nur "durchgereicht" wird sicher eine Ansatz um Preise aushandeln zu können.

    Bei meinem Händler kostet das Lovex 44.- die 500er Dose.

    Ist das DO32 in Verbindung mit den H&N 180gr eine gute Kombination und welche Menge an Pulver ist da notwendig? Ich verlade 6,9gr VV N340 und bei 180.- für 2.000g liege ich bei einem Pulverpreis von +2,2%. Darf ich also maximal 7,05gr Lovex verwenden - ab da wird es für mich teurer.

    Allerdings - man müßte mal schauen ob es das Lovex auch in größeren Gebinde giebt. :krat:
    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • @Zacapa Ja die Suchfunktion hab ich schon bemüht, aber nix gefunden.

    Mit den Lagermengen ist das absolut richtig. Man kann sich nicht die Bude mit x verschiedenen Pulver, Exoten vollstellen. Ich hatte gedacht das du von dem 3N37 wech bist, weil es vielleicht nix taugt.

    Bei uns ist ein regelrechter Glaubenskrieg im Gange zwischen der Fraktion die 3N37 und der anderen Fraktion
    die N340 für ihre .357 verlädt. Ich finde das N340 nicht uninteressant, da es relativ vielseitig scheint, bzw. es gibt
    relativ viel Ladedaten für dieses Pulver.

    Die alten Hasen bei uns laden fast alle Rottweil P806 für die .357 Revolver.

    So und da sind wieder meine Probleme wer hat jetzt recht? Bisher hab ich noch keinen gefunden, der mir
    explizit Vorteile oder Nachteile von dem einem oder Anderen Pulver aufzeigen kann.

    Wenn man dann nix trifft, hat man so oder so immer das falsche Pulver geladen. :krat:
    Alle Laborierungen ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt nach dem Gesetz eigenverantwortlich.
  • Zacapa schrieb:

    Auf der anderen Seite eine Überlegung. Da auch die Händler Lagerbeschränkungen haben und somit entsprechende Kosten wenn sie ein gutes sortiment ab Lager verkaufen können, ist eine Sammelbestellung wo das Pulver nur "durchgereicht" wird sicher eine Ansatz um Preise aushandeln zu können.
    Ich finde es sehr interessant von euch @Zacapa , @erndi zu hören, dass es auch ganz anders gehen kann mit den
    Pulverbestellungen und den Preisen. Ich hab in den letzten Monaten fast nur Ausreden gehört
    "wir haben ganz viel Feuerwerk im Haus wir können kein Pulver bestellen", der nächste "Pulverlieferungen dauern bei uns 8 Wochen" der nächste
    "Pulver 72,-- plus 30,-- Transportkosten, macht 102,--EUR für 500g", "Wir haben unsere maximalen Bestellmengen ausgeschöpft wir können nix mehr bestellen" ?(

    Ich bin froh, das ich überhaupt noch was bekommen habe und nicht eine halbe Weltreise veranstalten musste.
    Anschließend geht der Eiertanz mit den Zündhütchen weiter, dann mit den Geschossen
    Alle Laborierungen ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt nach dem Gesetz eigenverantwortlich.
  • Also bei meinem Händler bekommt man immer alle Pulver. Der hat ein riesiges Lager.
    Nur leider teurer als eure Angaben.
    Hodgdon ist hier am billigsten auch im Rechenvergleich.
    Das benutzt aber hier im Forum niemand :(
    Das VV 340 auch für 2kg leider am teuersten.
    Mehr kostet nur P806 das habe ich auch schon geladen.
    Ich finde es auch besser als N340 aber vieeeel teurer.
    Werde mich mal mit longshot versuchen. :la: DAs liegt preislich bei Love/Vectan und ich verwende es auch bei 9mm bei bester Präzision.
    Gruß Stefan
  • Also bei uns im Lkr Regensburg wird kein explizites Lager genehmigt. Zumindest nicht mehr. Hier greift einfach die Kleinmengenregelung. Im Gebäude nur ein Lager mit max 3 kg und ein Außenlager mit max 5 kg.
    Gesamt also 8 kg ohne extra Genehmigung.
    Wenn man da drüber will gehts über das Gewerbeaufsichtsamt und nicht mehr übers Landratsamt. Ob Privat oder Gewerblich spielt dabei keine Rolle.
  • Wow, das ist ja wie im Paradies. Hier kommt da sofort:
    4.1 (1) Satz 2 der 2. SprengV

    "Die höchstzulässige Masse kann auf mehrere Räume gleicher Art verteilt werden, sie
    darf jedoch nur einmal in Anspruch genommen werden."


    Edit: Hatte bei @Zapaca auch die Kleinmengenregelung vorausgesetzt.
    Gruß,
    Metty :jawo:

    Jesse Hughes, EODM:
    "Solange irgendjemand Waffen hat, sollten alle Menschen Waffen haben."