.357 Mag mit Vectan BA 10 Pulver

  • Ladedaten
  • .357 Mag mit Vectan BA 10 Pulver

    Hallo Wiederlader ,
    habe bei meiner . 357 Mag und Ba9 immer das Problem , das unverbranntes Pulver aus der Mündung kommt .
    Wollte jetzt mal testweise BA 10 nehmen , was haltet Ihr davon ?
    Brennt das zu heiss ab ? und gibt es damit Probleme am Lauf ?

    S&W Modell 66 , 6 Zoll Lauflänge ,
    Zünder SP .

    Erwin
    Alle Daten und Tipps ohne Garantie.
    Jeder Wiederlader handelt auf eigenes Risiko und Verantwortung .
  • Moinsen,

    das Ba10 ist für .357 Magnum zu schnell, da kriegst du die Hülsen vermutlich nicht mehr aus der Trommel wenn du den Faktor erreicht hast.

    Bleibe besser beim Ba9, ggf. versuche mal SR-Zünder, u.U. zünden die das Pulver sauberer.

    Grüßle
    Rick


    sacre fraternitatis ballistici illuminati (Gründungsmitglied)
  • Hallo,

    ich würde diese Laborierung nur ungern verwenden.
    Gibt vermutlich einen sehr schnell ansteigenden Gasdruckverlauf mit Hülsen, die sich sehr schwer aus der Trommel ausstoßen lassen.

    Ich lade meine .357 Magnum mit 14 grs VV N110, allerdings mit 158 gr - Geschoss aus Blei, RCBS SWC mit Gascheck, selbstgegossen.


    Bei 180 grs-Geschoss würde ich bei 13,5 gr starten. Auf jeden Fall SP Magnum -Zh verwenden!

    Gruß Michael
  • Michael schrieb:

    Ich lade meine .357 Magnum mit 14 grs VV N110, allerdings mit 158 gr - Geschoss aus Blei, RCBS SWC mit Gascheck, selbstgegossen.
    ich steh auf blei, bei der 45er bin ich sehr zufrieden.

    Wie ist das bei der 357? Hat man mit verbleiung zu kämpfen? Ist das mit den gaschecks minimiert?
    Liebe, lache, lebe :love:
    Wenns net hilft, :S
    Lade, ziele, schieße :abschi:
  • Der zeitliche Aufwand hält sich in Grenzen, der materielle ist allerdings nicht zu vernachlässigen.
    Gießofen,Kokillen,Kalibrier und Fettpresse....aber dann kostet das Geschoss fast nichts mehr.
    Vor allem reduzierte Ladungen für Ordonanzgewehr sind unschlagbar preiswert. Nutze diese viel im Schweizer G11.
  • Jo, und natürlich -zumindest finanziell- nur interessant, wenn Gratis-Bleiquellen dauerhaft gewährleistet sind. So einfach und vielfältig wie früher (mit reichlich Quellen für Wuchtblei/Dachdeckerreste/Letternblei) ist es ja leider heute nicht mehr.

    Bei vielen Ständen prügeln sich die Wiederlader auch schon fast um die Kugelfangreste. Und da fließt dann auch noch so mancher Tropfen Schweiß, bis aus dem Kugelfangschrott das gießfähige Blei gewonnen ist. :D

    Es will also wohl überlegt sein, ob man dieses Hobby im Hobby angehen will.... :wa:
    Angegebene Ladedaten sind immer ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!
  • blackys schrieb:

    Jo, und natürlich -zumindest finanziell- nur interessant, wenn Gratis-Bleiquellen dauerhaft gewährleistet sind. So einfach und vielfältig wie früher (mit reichlich Quellen für Wuchtblei/Dachdeckerreste/Letternblei) ist es ja leider heute nicht mehr.

    Bei vielen Ständen prügeln sich die Wiederlader auch schon fast um die Kugelfangreste. Und da fließt dann auch noch so mancher Tropfen Schweiß, bis aus dem Kugelfangschrott das gießfähige Blei gewonnen ist. :D

    Es will also wohl überlegt sein, ob man dieses Hobby im Hobby angehen will.... :wa:
    So auch meine gedanken sind....
    Aber wenn man das aus dem ofen fließen sieht, ist das fast wie das löcheln des eigenen kindes :boe:
    Liebe, lache, lebe :love:
    Wenns net hilft, :S
    Lade, ziele, schieße :abschi:
  • Benutzer online 1

    1 Besucher

  • Tags