Lee Bulge Buster Kit

  • LEE
  • Hallo,

    das verstehe ich auch nicht. War bislang der Meinung, dass aufgrund des "erweiterten" Patronenlagers genau die Glock der Einsatzgrund für das Bulge Buster Kit ist.

    Es wird m.W. nur vor dem Einsatz bei 9mm Luger gewarnt, da die Hülsen dort wohl gerne in der FC-Matrize stecken bleiben. Die Hülsen sind ja bekanntlich nicht ganz zylindrisch. Also wird empfohlen bei 9mm Luger Hülsen die 9mm Makarov FC-Matrize einzusetzen. Der Nachteil dabei soll sein, dass diese Matrize nicht die komplette Aufbauchung entfernt.

    Gruß
    Rüdiger
    Alle Ladedaten ohne Gewähr - Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Ich denke, weil bei zu starker ungleichmäßiger Verformung (40er Hülse einseitige Beule dicht am Geschossboden) die Hülse einseitig geschwächt wird.
    Bei leichter ringförmiger Bauchung sehe ich da weniger Probleme.
    Bei mehrfacher Rückformung wird sich aber auch dabei die Hülsenlänge ändern.
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • DerRuedi schrieb:

    das verstehe ich auch nicht. War bislang der Meinung, dass aufgrund des "erweiterten" Patronenlagers genau die Glock der Einsatzgrund für das Bulge Buster Kit ist.
    Ich verstehe generell den Einsatzzweck nicht. Ich nutze die ganz normale Rekalibriermatrize von Lee, ohne Probleme. Diese Ausbeulungen, zu denen es unzählige Youtube-Videos gibt, sind bei mir noch nie aufgetreten, und ich schieße CIP-Maximalladungen aus dem Originallauf.