Beratung erwünscht - ich fange bei Null an

  • Hallo zusammen,


    da ich nun den Wiederladeschein erfolgreich abgeschlossen habe - geht es nun los. Aktuell mache ich mir Gedanken, welche Komponenten und Gerätschaften angeschafft werden sollen. Das einzig verfügbare Gerätschaft ist ein über 20 Jahre alter, noch originalverpackter und unbenutzer "Uniflow Powder Measure with large Cylinder".




    Zu 1.1
    Sportschütze


    Zu 1.2
    Ja unbedingt, erst mal Bierdeckelgrösse - dann einen immer kleinerer Streukreis erreichen


    Zu 1.3
    Letztendlich möchte ich präzise und waffenschonende Munition im Kaliber .45 Raptor für eine Selbstladebüchse entwickeln. Zum lernen des Wiederladens werde ich mit Kurzwaffenmunition im Kaliber .357 Magnum für meinen S&W Revolver beginnen.


    Zu 2.1
    Haltbar und Preiswert (Qualität, die ihren (auch hohen) Preis wert ist)


    zu 2.2
    Kostenfaktor (Lieber Zeit investieren um damit was qualitatives zu erhalten)


    Folgende Munition möchte ich später ebenfalls noch selbst laden:
    - 10mm Auto / .40 S&W
    - .357 SIG
    - .50AE
    - .444 Marlin
    - .30-30 Winchester
    - .308 Winchester
    - .45 Raptor


    Meine Beschaffungsliste sieht aktuell wie folgt aus:


    Hülsenreinigung:
    - Frankford Arsenal Nasstrommelreiniger
    - Obstdörrgerät zum Hülsentrocknen


    Hülsentrimmer:
    - Lyman Universal Hülsentrimmer mit Hartmetallfräskopf
    - Lee 3-Backen-Hülsenhalter/Bohrmaschinenadapter-Set
    - Lee Hülsenfräser mit Holzgriff und Hülsenlängenlehren in verschiedenen Kalibern.


    Ladepresse:
    - Forster CO-AX
    - zusätzlich LS-Hülsenhalter
    - zusätzlich Universalhülsenhalter für Fremdfabrikate


    Zundhütchensetzgerät:
    - Forster


    Pulverdosieren und -wiegen:
    - vorhandenes uniflow
    - Lyman Pulverfüllgerät Generation 6
    - G&G FC50 Präzisionswaage (reine Kontrollwaage)


    Matritzen als Startausstattung:
    - .357 Magnum, RCBS Hartmetallmatritzensatz
    - .460 S&W Magnum, RCBS Hartmetallmatritzensatz (soll später für .45 Raptor verwendet werden)
    - .308 Winchester, LEE Ultimate Matritzensatz


    Kleinzeug:
    - Entladehammer
    - Schieblehre


    Software:
    - Quickload


    Wiederladebücher, vorhanden sind bereits:
    - DEVA Wiederladebuch
    - H&N
    - Speer



    Ich hoffe, das ich nichts vergessen habe und freue mich auf eure Anregungen - Danke :)

    Gruß aus Betschbach


    Alle Ladedaten oder sonstige Angaben ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • @Muffländer
    Viel Freude beim Einstieg!
    Und lass Dir vom Pulverhändler noch eine aktuelle Ladetabelle zum ausgesuchten Pulverhersteller mitgeben. :rauch:

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Alles relativ hochwertig, verstehe dann jedoch nicht warum Du bei den Matritzen und dem Pulverfüller auf RCBS setzt. Der Pulverfüller ist von der Wiederholgenauigkeit, auch in mehreren Tests belegt, einer der schlechtesten auf dem Markt und die Matritzen sind auch nur Durchschnitt. Beim Füller entweder der Lee Perfect oder der Redding BR. Von der Genauigkeit beide identisch, jedoch deutlicher Preisunterschied. Bei den Matritzen auch Redding oder Forster. Bei den Langwaffen evtl. noch von Lee den Factory Crimp.
    Das Zündhütchensetzgerät von Forster soll auch nur der hauseigenen Werbung nach gut sein. Auch da soll es deutlich bessere geben, sogar von Lee.


    Würde mir auch mal die Caliber Toploads im Internet besorgen, soweit Deine Kaliber dort vertreten sind. Die dort getesteten Ladungen sind in der Regel wirklich gut bis top.

  • Ich kann nur anmerken, dass bei .308, wo es sicherlich auf Präzision stark ankommt, ich die Forster Benchrest Matrizen mit Vorzentrierung wählen würde.
    Deine Anforderungen sind aber nicht wirlich klar, mit Deinem definierten Ziel Bierdeckelgröße kann ich aber nichts anfangen.
    Den Bierdeckel auf 25m oder auf 1.000m treffen? :arab:


    Lieber Gruss


    Chris

  • Soweit denke ich ist alles in Ordnung, das 3Backen Futter für den Lee Trimmer ist aber unbrauchbrar. Nimm da lieber das normale Futter. Mit dem 3 Backen Futter drehen bei mir alle getesteten Hülsen durch, egal wie fest ich das anknalle.

  • @treppenfahrer
    Das mache ich. Ich werde später noch Beratung benötigen, welche Mengen ich für den ersten Zeitraum beantragen und vor allem von welchem Pulver ich mir wieviel für den Anfang anschaffen soll. Solche Sachen wurden im Lehrgang nicht angesprochen. Wenn ich zusätzlich noch mit einer Vorderladerbüchse schieße, bin ich ja im besten Fall auf 3kg NC-Pulver (im Haus) und 2kg Schwarzpulver (Nebengebäude) - in Summe also auf maximal 5kg beschränkt. Dann müsste ich ja die 3kg NC-Pulver so aufteilen, das ich damit Kurz- und Langwaffenmunition abdecken kann oder wenn das nicht reicht auf kleinere Gebinde ausweichen.



    @Rene2109
    Den Pulverfüller habe ich noch von früher. Alles was ich damals hatte war von RCBS, die Matritzen, die Presse - zu der Zeit war RCBS das was man so im Laden kaufen konnte. Danke für deine Rückmeldung zum Pulverfüller, den Matritzen und dem Zundhütchensetzer. Die Caliber Top-Loads kannte ich gar nicht vom Namen - Danke!



    @ChrisN
    Das mit dem Bierdeckel war etwas ironisch gemeint. Erster Meilenstein für die selbstgeladenen 45er Murmeln wird für mich sein auf 100m die Fläche eines Bierdeckels zu halten - dann hab ich noch Verbesserungspotential :)



    @Phosgen
    Danke für die Info zum Backenfutter, ich werde das ebenfalls berücksichtigen.

    Gruß aus Betschbach


    Alle Ladedaten oder sonstige Angaben ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • @Muffländer wo hast du deinen Kurs absolviert ? Bei Peter Kaufmann ?
    Hat da nicht der nette Herr vom LUA die Prüfung abgenommen ? Wegen der Menge brauchst Du dir keinen Kopf machen, die wird im Saarland als "nach Bedarf" eingetragen.


    VG

    Gruss
    CptKinx


    :la: RCBS RCII :wdl_rot MEC Super 600 :wdl_blue: Dillon 650


    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • Der Pulverfüller ist von der Wiederholgenauigkeit, auch in mehreren Tests belegt, einer der schlechtesten auf dem Markt

    Das hängt auch viel vom verwendeten Pulver ab.
    Da es ja um eine Einstationen Presse geht, kannst du auch nachtickeln.

    Far is not Far Enough

    Zitat eines alten Wiederladerkautzes:

    Mittels Brömel lassen sich Trainingseinheiten nicht ersetzen.

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • Wow da hast du noch was vor..
    Ich wünsche dir vor allem viel Freude bei der Wiederladenarbeit.
    Gruss

    Grüsse


    :wdl_blue: Dillon 650;. :wdl_blue: Dillon 650;. :wdl_rot LEE 1000 ;. :wdl_rot Lee Classic Cast;. :prli: Mark XVI;.



    ........Alle Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!!!!.....

  • @Muffländer
    ich empfehle Dir die kompletten Kaufgedanken nur weiter aufzuschreiben.
    Dann such Dir einen wiederladenden Kollegen, mit dem Du mal langsam anfangen kannst.
    Danach steiche alles, was Du nicht mehr möchtest von der Liste und ersetze es durch sinnvolleres Werkzeug. Oder kauf Dir meinetwegen was gebrauchtes für insgesamt 300 EUR. Das lässt sich wenn es nicht passt auch relativ verlustfrei wieder versteigern.
    Und dann hast Du viel Spaß am Hobby. ;):la::wdl_rot:wdl_blue:

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Hallo @Muffländer
    Du fängst wirklich "bei Null" an? Noch nie "selber ernsthaft geladen"? Wirklich?


    Nun, dann hier mein unmaßgeblicher Ratschlag, welcher auf ca. 30 Jahre Schießsport/Wiederladen basiert.


    Setze Dich mit einem Vereinskollegen zusammen, welcher mehrjährige Erfahrung und Routine hat.
    Lade unter seiner Anweisung und mit seiner Ausrüstung Deine ersten Patronen für Deine Waffe.
    Wiederhole diese Termine mehrmals. Gehe auch zu einem weiteren Vereinskameraden und lade unter seiner Anweisung
    weitere erste Patronen für Deine Waffe. Stelle Deine Fragen! Ja, das kostet Zeit! Ist nichts für ungeduldige Anfänger! Aber.....


    W i r k l i c h e Vereinskameraden werden Dir sehr gerne zur Verfügung stehen und sich freuen, wenn sie Dir etwas beibringen können.
    W i r k l i c h e Vereinskameraden werden Dir auch von Fehlkäufen abraten, weil sie selber schlechte Erfahrungen mit diversem
    Wiederladematerial gemacht haben.


    Evtl. erscheint Dir meine Meinung nur als "blabla", ist es aber nicht!
    So habe ich das Wiederladen gelernt und meine ersten eigenen Erfahrungen gemacht.
    Heute gebe ich auch gerne meine Erfahrungen an einen Einsteiger weiter und freue mich, weil meine Meinung ernsthaft gefragt wird.
    Auch wenn es viel Zeit kostet! Mache ich gerne!


    Fazit: Die alten Hasen in Deinem Schießsportumfeld werden Dir sicherlich gerne weiterhelfen und Dich begleiten! :ohh:


    Nun noch ein kleiner weiterer Beitrag dazu von meiner Seite.....aber den schreibe ich mit einem Lächeln im Gesicht..... :ironie:
    Nach einiger Zeit hast Du die einzige wirklich einzig und warhaftige weltmeisterliche Ausrüstung beisammen. Du wirst in der
    Lage sein, die einzig wirklich und wahrhaftige Präz.-Mun. zu bauen um Weltmeister zu werden.
    Und dann.....
    gebe Deine Erfahrungen an den nächsten Neuling weiter.
    :peit:


    Mit lieben und sportlichem Gruß: Der Schlummschütze

  • @cptkinx
    Nicht in Jägersburg, den Kurs habe ich direkt bei der DSU in Weißenthurm absolviert. In der Aussschreibung stand sinngemäß drin "für Essen und Getränke ist ausreichend gesorgt", was mich als Saarländer sofort aufhorchen lies. Ich habe vieles gelernt, hatte viel Spaß und die Verpflegung war auch super! - Daher kann ich den Lehrgang bei der DSU bedenkenlos weiter empfehlen :thumbsup:


    @Summer69
    Da ich mit der elektronsichen Waage nachkontrollieren möchte, sollte das hinhauen.


    @pardini32
    Danke!


    @treppenfahrer
    Ich habe einen Kollegen in der Nähe wohnen, der mir sicher mit Rat und Tat beim Wiederladen zu Seite stehen wird.


    @schlummschütze
    Du hast richtig gelesen, ich fange neu bei "0" an. Meinen ersten Lehrgang hatte ich vor über 20 Jahren absolviert und mir damals auch eine Wiederladeausrüstung gekauft. Nur hatte ich im Nachgang keinen "Pulverschein" beantragt und mit der Zeit das Interesse daran verloren. Bei uns im Verein bin ich aktuell noch der einzige Wiederlader, was sich hoffentlich bald ändern wird. Das mit den alten Hasen kann ich dir nur zustimmen, ohne die wird das nicht funktionieren. Ich habe einen Freund und Kollegen der wird mich hierbei sicherlich unterstützen wird.

    Gruß aus Betschbach


    Alle Ladedaten oder sonstige Angaben ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • Servus Muffländer,


    ich kann mich nur voll Umfänglich den Aussagen von treppenfahrer und schlummschütze anschließen!


    Ein sehr guter Nebeneffekt ist, dass Du manchen "Kram" nicht kaufst, den Du im Moment noch auf Deiner Liste hast, weil Du erkennst, dass es besseres gibt, oder einfach überflüßig ist!


    Ich wünsche Dir viiiel Spaß!
    Gruß :winke:
    erndi