9 Para Pistole nur welche

  • Servus


    So da bei mir demnächst evtl der Kauf einer 9 Para Pistole ansteht meine Frage ich schieße bis jetzt 2 1911er beide in .45ACP. Eine davon mit Wechselsystem auf .22


    Schieße einmal im Jahr Steel Challenge mit der Glock 17 eines Bekannten.


    Jetzt meine Frage ich würde die 9er hauptsächlich für Präzision und Fallscheibe und Steel Challenge verwenden bin im Moment noch nicht so der Weltbeste kurzwaffenschütze kann ja aber noch werden.


    Rentiere im Moment zu eine Sig Sauer da ich lieber gleich Qualität kaufen und etwas länger spare bevor irgendwas das im Schrank liegt gekauft wird.


    Was würdet ihr empfehlen?


    Gruß


    Mutzi

  • Sig Sauer X5 oder X6 ist eine gute Wahl, für Präzi ist die X6 die bessere Wahl, da Du aber auch Fallscheibe und Steel Challenge nimm die X5 damit ist die Zielerfassung schneller möglich. Habe beide Varianten schon ausprobieren dürfen.

    Grüße von der Müritz
    Andreas


    Alle Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader arbeitet eigenverantwortlich!

  • Ist der unterschied zwischen 5 und 6 Zoll so gravierend in der Präzision? Ja ich weiß eigentlich nix aber sie verzeiht angeblich halt mehr abzugfehler etc. !
    Schieße bis jetzt eine 6" Safari Arms in .45 aber wenn ich ehrlich bin find ich hab einen streukreis bis in die 8. liegt wahrscheinlich viel an mir ?

  • Hi !


    Falls es eine X Six oder Five werden soll möchte ich Dich schon mal vorwarnen, ich warte schon
    über 7 Monate auf meine Supermatch :(
    Was man in den diversen Foren so liest ist das normal. .....
    Es sei denn Du findest ein Händler der eine auf Lager hat.
    Ein Schützen Kollege hat die X SIX Classic, ist schon ne prima Wumme.


    Gruss Volker !

  • Ich hab halt bis jetzt von jedem Sig Sauer schützen gehört das er sie jederzeit wieder kaufen würde was ich von CZ schützen oder ähnliches nicht gerade sagen kann

  • @Mutzi90,
    würdest Du ein Auto auf Empfehlungen hin bestellen oder selbst Probe fahren.
    Du bist doch bereits Waffenbesitzer. Also Kollegen fragen ob Du mal ein paar Schuss machen darfst.
    Reingreifen, wohlfühlen und das eigene, persönliche Zusammenspiel entscheiden lassen.
    Oder wenn Du bereits mit dem 1911er Griffstück zufrieden bist, eine 1911er von STI, Les Baer oder ähnlicher Qualität kaufen.


    P.S.: Hatten die CZ-Schützen denn eine Sport 2 von Frankonia oder Oschatz?
    Die sind mit einer normalen 5-zölligen nicht zu vergleichen.
    Denn es wäre der Vergleich einer Colt Government mit einer STI Targetmaster. :autsch:

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • SIG Sauer X5 oder 6.
    Oder Tanfoglio Limited Custom in 5 oder 6.
    Ich wollte erst die P220 in 45 und Wechsel 9. Aber >6 Monate LZ war mir dann doch zu lange, da das WS direkt angepasst wird.


    Ich sag mal so, wenn ich gut drauf bin, schaff ich in der Präzi mit der 5" einen Schnitt von 9,5, wobei die Waffe mehr kann.
    Ich würde meine Tanfo wieder kaufen!
    Zur Haltbarkeit: wir haben auf unserem Stand die Tanfos als Leihwaffen. Pflege: wenn wir Aufsichten die nicht reinigen...
    Störungen: selten. Und wenn, bei der Schußleistung bleibt das nicht aus.
    Das einzigste, was die braucht, ist regelmäßig Öl.

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Eine Tanfoglio möchte ich glaube nicht hat ein bekannter von mir ist jetzt nicht so mein Fall.


    Wo genau liegt eigentlich der Unterschied zwischen einer normal p226 und einer X Serie ?

  • Kauf dir lieber eine 1911,
    Die sig sauer zicken gerne mit der Munition.
    Je teurer um so schlimmer.
    Das passiert dir bei 1911 Systemen nicht.

    Gruß Stefan

    :schlahund:


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich! alle Landedate ohne Gewähr...

  • ...... was ich von CZ schützen oder ähnliches nicht gerade sagen kann

    Weiß nicht wie du das behaupten kannst. Hatte eine CZ Viper ( und würde sie mir immer wieder kaufen !!!! ) Bin auf ein anders Kaliber umgestiegen und habe sie dann abgegeben.
    Vor kurzen Stand ich wieder vor der Wahl nach einer 9mm Pistole und habe mich für die CZ SP01 entschieden und auch da habe ich es bis jetzt nicht bereut.

    Gruß von der Insel Rügen


    Micha :la::wdl_blue:


    Hart ist das Leben an der Küste.

  • Ist der unterschied zwischen 5 und 6 Zoll so gravierend in der Präzision?

    Nein ist sie nicht, was die Waffe betrifft kann das auf eine Distanz von 25m vernachlässigt werden.
    Einzig und allein hast du bei einer 6" den Vorteil einer längeren Visierlinie, was dem Schützen helfen kann.

    Far is not Far Enough

    Zitat eines alten Wiederladerkautzes:

    Mittels Brömel lassen sich Trainingseinheiten nicht ersetzen.

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • So hab die Möglichkeit demnächst mal eine x Six sceleton zu testen werde ich natürlich tun. Ist die normale x Six zu schwer für die BDS Disziplin bis 9mm oder warum die Sceleton Variante?

  • Ich denke was die Waffe betrifft ist der Unterschied zu einem längeren Lauf nur das der "Restdruck" bei Verlassen des Geschosses in Lauf geringer ist. Was wirklich hilft ist die längere Visierlienie dadurch wird die Auswirkung bei Winkelfehler (Zielfehler) geringer.

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • Ich werde versuchen mal beide zu testen.
    Bis jetzt konnte ich zwischen meiner 5" 1911 und meiner 6" 1911 nicht wirkliche Präzision Unterschiede festellen.
    Kann aber natürlich an mir liegen ich streue mit beiden bis in die 8 :D

  • So hab die Möglichkeit demnächst mal eine x Six sceleton zu testen werde ich natürlich tun. Ist die normale x Six zu schwer für die BDS Disziplin bis 9mm oder warum die Sceleton Variante?

    @Mutzi90
    Ja, richtig geraten. Die 226 X6 ist über 1360g.



    Nur mal so wertfrei am Rand bemerkt:
    Jetzt am Wochenende sollte mein Bekannter nach dem üblichen 3/4 Jahr seine bestellte P220 X-Six abholen können.
    Dann rief Donnertag sein Händler an; "hat leider einen Riss im Schlitten. kümmere mich umgehend um Ersatz."
    Ja, auch ich habe eine aus der ersten Serie. Das Ding schießt! Es schießt aber auch nicht besser, als andere 2000EUR Geräte. Und dabei denke ich an SIG 210, STI Rangemaster/Targetmaster, Tanfoglio, STI-Europe Modelle http://www.gunmaker.de und CZ75 Sport 2

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Ja, "Freie Klasse". Da, wo andere Schützen die Optik drauf haben. Z.B. SVI IPSC-Racegun in 38SA mit C-More.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Ok gut zu wissen evtl wird es dann ja doch eine 5" auf langfrisstig wenn man sie mal mit Optik verwendet macht es ja eh kaum Unterschied zwischen 5-6 zoll

  • Ich denke was die Waffe betrifft ist der Unterschied zu einem längeren Lauf nur das der "Restdruck" bei Verlassen des Geschosses in Lauf geringer ist. Was wirklich hilft ist die längere Visierlienie dadurch wird die Auswirkung bei Winkelfehler (Zielfehler) geringer.

    aber nur theoretisch ;)
    Bei einem angenommenen Zielfehler von 0,1mm am Korn bei einer Visierlänge von 181 zu 209mm bei 25 Meter beträgt die Abweichung am Ziel 2mm...
    Dafür ist der 5-zöller etwas besser ausbalanciert; hebt sich also auf.
    Bis jetzt hab ich mich immer erfolgreich gegen die 6-zöller und Sigs verteitigen können. Mag sein, dass die Waffen besser sind, die steuernde Hand dahinter aber nicht :fi:
    Bei einem Kameraden musste die SIG auch zweimal zurück, weil das System zuviel Spiel hatte. Und das WS hatte keine Seriennummer :krat:

    jeder muß selbst wissen, was er tut