Bolzen klemmt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Liebe Leute,

    heute wollte ich ein Federal 210 Zünder in eine S&B Hülse .308 setzen.

    Einmal kräftig gedrückt und nun klemmt der Bolzen mit dem Zündhütchen in der Hülse fest.

    Ich meine den Bolzen vom Hornady Zündhütchensetzer.

    Habt Ihr einen Tip was ich machen kann?
    Weiss jemand warum das passiert ist?


    Habe nachgemessen Zündglocke ist 5,2 mm - Zündhützen 5,35 mm. Ist der Unterschied zu groß?
    ANFÄNGER AUS NRW - Ich würde mir nix glauben und alles was ich sage dreimal prüfen. :krat:
  • Und die Geschichte geht weiter.

    Irgendwie habe ich das Zündhütchensetzgerät wieder befreit. Fehler: Es war gar kein Zündhütchen drin. Der Bolzen ging direkt in die Zündglocke und hatte sich da verkeilt.

    Nächster Anlauf. Jetzt hatte ich das Zündhütchen tatsächlich im Gerät. Ich bekam das ZH aber nicht rein.

    "Das muss doch gehen!" UUUUUaaaaaaa - Wilde Manneskraft

    PETSCH!

    Das Zündhütchen knallte. Nix passiert aber ich war erstmal perplex.

    LEUTE es kann doch nicht so schwierig sein. Kann es sein das meine ZH nicht zur Hülse passen?
    ANFÄNGER AUS NRW - Ich würde mir nix glauben und alles was ich sage dreimal prüfen. :krat:
  • Man hört das die S&B Zündglocken etwas eng sind (wie auch die von HP). Ein Zündglocken Fräser hilft. Muss ich bei den gecrimpten .223 auch machen.
    Finde ich eigenartig das der Zünder losging.Habe schon Zünder hochkant reingepresst (bei HP) und da ging noch nie was los.
    lg
    hansp
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
  • PS.: Ich hätte wahrscheinlich einen Herzinfarkt bekommen.
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
  • Der Knall war schon laut. Piepte etwas im Ohr und stinkt auch. Die ganze Familie stand 10 Sek später bei mir im Raum.

    "Ein Mann braucht ein Hobby bei dem er sterben kann!", sagte ich meiner Frau. Fand die nicht witzig.



    Ich habe noch ein paar Sako-Patronen. Die werde ich morgen mal entladen und die Hülsen ausprobieren.

    Hätte nicht gedacht, dass das so hakelig losgeht.
    ANFÄNGER AUS NRW - Ich würde mir nix glauben und alles was ich sage dreimal prüfen. :krat:
  • Servus,

    so ähnliche Erfahrungen hab ich auch gemacht, deshalb meinte ich auch in dem anderen thread (Zündglocken ausreiben und entgraten)...... kauf dir gescheite Hülsen, das spart dir Zeit und Ärger, jetzt und in der Zukunft ;P

    SuB Hülsen sind gut dafür sie nach verschießen der Fabrikladung zum Altmetallhändler zu bringen!

    Gruß
    Alle Ladedaten sind ohne Gewähr und jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich! :saint:
  • Sehr gute Entscheidung!
    Die Norma sind noch haltbarer als Lapua. Für mich die besten Hülsen am Markt.
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot
  • Schade um die S&B Hülsen.

    So schlecht sind die nicht. Hol dir einen günstigen Zündglöcken Handfräser.

    Kostet nicht die Welt, damit kannst du die Glocke schon rund aufweiten.

    Danach passen alle ZH.

    Brauchst du immer wieder mal, ist keine Fehlinvestition.

    Gruß
    Natürlich:

    Alle Sprüche / Schriftsätze ohne Gewääähr.
  • So, eine Sako Powerhead entladen und das Zündhütchen ausgestoßen. Gaaaanz langsam.

    Nun habe ich versucht mein Federal 210 Zündhütchen die Sako-Hülse zu setzen.

    Klappt ohne Probleme. Es sind also tatsächlich die Hülsen. Klar kann man die nun auffräsen. Aber das mache ich ein anderes mal. Wer ca. 80-90 S&B Hülsen in .308 Win haben will soll mir eine PN schreiben.
    ANFÄNGER AUS NRW - Ich würde mir nix glauben und alles was ich sage dreimal prüfen. :krat:
  • Benutzer online 1

    1 Besucher