Start mit hochwertigem Material?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Start mit hochwertigem Material?

    Guten Tag,

    es wäre schön, wenn ich etwas Unterstützung erhalten könnte. Ich habe noch nicht wiedergeladen und beginne nun damit. Freunde habe ich bereits kontaktiert aber sie laden meine Kaliber eher selten.

    Ich möchte gleich von Beginn an in eine hochwertige Ausrüstung investieren und mir Fehlkäufe ersparen.

    Folgende Munition möchte ich wiederladen:

    1. .338LM
    Zweck: Jagd und Sport
    Menge: ca. 300-400 pro Jahr

    2. 308
    Zweck: Jagd und Sport
    Menge: ca. 300-600 pro Jahr

    3. .30-06
    Zweck: Jagd
    Menge: ca. 300 pro Jahr

    4. 300 WSM
    Zweck: Sport
    Menge: ca. 100-200 pro Jahr

    Prio hat die .338 und die .30-06. Die 300WSM muss ich wiederladen.

    Ich will keine KW-Muni und auch nicht .223 oder 12/76 wiederladen.

    Gekauft habe ich sicherheitshalber noch nichts.

    Danke für eure Unterstützung!

    cu Tom
  • Da bin ich aber gespannt was du für Tipps bekommst was deine LW Munition betrifft.
    Wie laden den deine Bekannten die LW Munition auf einer Mehrstationenpresse oder einzelnt ?
    Ich bin echt gespannt was dabei rauskommt.

    Viel Glück Lusches
    Jeder Wiederlader handelt eingenverantwortlich ich übernehme keine Gewähr.

    Gesendet IPad Pro
  • @Lusches
    da bin auch ich gespannt. Ist doch an sich schon reichlich zu geschrieben worden.
    :wa:
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Hallo Herrmann

    Ich mache bewusst keinen Vorschlag weil es ja doch alles kaputt geredet wird und ich mal wieder keine Ahnung habe.
    Warten wir mal ab.

    Schöne Grüße
    Jeder Wiederlader handelt eingenverantwortlich ich übernehme keine Gewähr.

    Gesendet IPad Pro
  • @Lusches
    ich mag vor allem nicht mehr als ersten Beitrag lesen müssen:
    "Hallo, hab mich jetzt auch angemeldet. Ich hätte jetzt gerne......"
    Das :kotz: mich an.
    Wie gehts Dir dabei?
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Hallo......
    Grüsse

    :wdl_blue: Dillon 650;. :wdl_blue: Dillon 650;. :wdl_rot LEE 1000 ;. :wdl_rot Lee Classic Cast;. :prli: Mark XVI;.


    ........Alle Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!!!!.....
  • @workfor
    so, da fange ich mal an.
    Im Profil vieler Mitglieder finden sich allerhand gute Einstationenpressen.
    Was die Qualität angeht, bevorzuge ich dabei "Eisenschweine" kein Alu.
    Matrizen für Langwaffe habe ich von RCBS, Hornady und LEE.
    Auch Redding hätten mich interessiert aber die Händlerversorgung ist bei den Erstgenannten bessser.
    Da kommt es auch ein wenig auf den persönlichen Anspruch und die Bedienerfreundlichkeit an.
    So @Lusches, ich denke jetzt sollte der Jäger auch mal was dazu sagen.
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Danke Herrmann, solche Tipps habe ich gesucht.

    Eine Einstationenpresse ist wohl sinnvoll zwecks Präzision.
    Welche ist denn besonders stabil und haltbar?

    Habe gelesen, dass die Matrizen qualitativ sehr unterschiedlich sein sollen, was Präzision und Langlebigkeit betrifft.

    cu Tom
  • Lusches schrieb:

    Da bin ich aber gespannt was du für Tipps bekommst was deine LW Munition betrifft.
    Wie laden den deine Bekannten die LW Munition auf einer Mehrstationenpresse oder einzelnt ?
    Ich bin echt gespannt was dabei rauskommt.

    Viel Glück Lusches
    Meine Freunde laden z.B. auf einer Dillon 650 und anderen Mehrstationen-Ladepressen. Die meisten machen nur KW-Munition.
  • Moin,


    zum Laden deiner Langwaffenmunition würde ich dir eine sehr stabile gute Einstationenpresse empfehlen.

    Meine momentanen Kandidaten wären die Foster Co-Ax oder die Hornady Iron.

    Natürlich kannst du auch z. B. ein kleine Lee nehmen. Allerdings befürchte ich, das das Zusammenspiel grosses LW Kaliber, Hebelkraft und Ausbaufähigkeit im "kleinen" Preissegment nicht gegeben ist.

    Für die beiden oben genannten gibt es genug Tests und Berichte hier im Forum und im Netz.

    Bei beiden Pressen machst du bestimmt nichts verkehrt, die haben noch viel Luft nach oben.


    Eine Mehrstationpresse macht bei deinen Anforderungen keinen Sinn.
    Die kannst du dir immer noch kaufen, wenn du Blut geleckt hast (und KW Munition laden möchtest).


    Gruß
  • servus @workfor

    also wie schon erwähnt wurde für deine Anforderungen lang erstmal eine Einstationen Presse, aufrüsten auf eine Mehrstationen Presse kannst du immer noch,

    wichtig ist das du die Basics erstmal beherschen musst, erst dann kann man weiter Aufbauen. :wdl_blue:

    Du brauchst natürlich neben der Presse noch viel mehr an Ausrüstung für das Laden der LW Patronen und Platz zuhause muss auch da sein. :D

    Matrizen sind eigentlich alle irgendwo gleich der eine Hersteller hat das und der ander Hersteller hat das, ich benutze seit über 20 Jahre RCBS, Dillon, Lee Matritzen,

    Natürlich für deine Kaliber kosten die auch etwas mehr wie eine 9 mm Matritze ist klar.

    wie schon Test geschrieben hat steht schon viel hier im Forum nehm dir Zeit und lese alles durch, und wenn Fragen sind einfach mal Fragen.

    Dafür ist ja das Forum da :thumbsup:
    grüße fletschman :wdl_blue:



    Der wo frühs aufsteht und in den Spiegel schaut ist für sich Verantwortlich :thumbsup:

    pro Legal interessengemeinschaft für Waffenbesitzer

    Firearms United
  • Die Präzise Presse hätte ich auch ins Rennen geworfen, einmal Geld in die Hand genommen und das Teil dann über Generationen vererben.
    Ich benutze den elektronischen Hornady Pulverfüller m.ebay.de/itm/Hornady-Lock-N-L…raet-050068-/162543707301 da hast du gleich die Waage dabei.
    Bei den Matrizen bevorzuge ich Hornady und RCBS, aber da machst du bei den anderen Herstellern nix falsch.
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot
  • Ich denke das man bei einer Einstationenpresse nicht viel falsch machen kann. Ich habe eine günstige Lee zum Kalibrieren, geladen wird auf meiner Dillon 550B die schon Jahrzehnte gute Dienste verrichtet (allerdings fast alles KW). LW lade ich die 30-30 und .223. Ich würde bei meinem Händler des Vertrauen in der Nähe vorbeischauen So bin ich zu Dillon gekommen.
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
  • Was mich an der Turban Präzipress stört,

    ist das du immer eine Säule vor der Nase hast.


    Bei der Iron oder der Co-Ax hast du den Arbeitsbereich vor dir frei.

    Ist m. E. nach ein grosse Erleichterung beim Laden.


    Bei der Mehrstationenpresse ist das mir egal, da fast alle Stationen (bis auf das Geschosssetzen ) automatisch ablaufen.

    Matrizen: Die Hersteller geben sich da alle nicht viel. Es sollten nur Hartmetall Matrizen sein, dann hast du fast ewig Ruhe.


    Gruß
  • Test schrieb:

    Was mich an der Turban Präzipress stört,
    ist das du immer eine Säule vor der Nase hast.....


    ......Bei der Mehrstationenpresse ist das mir egal, da fast alle Stationen (bis auf das Geschosssetzen ) automatisch ablaufen.....
    Gerade bei einer Mehrstationenpresse möchte ich Blick auf die Stationen haben um zu sehen ob alles ohne Störung abläuft.
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot
  • Es gibt von Lee oder Hornady günstige Einsteiger-packs, da ist im Karton alles drin , um zu beginnen.
    Ich habe vor 2 Jahren so angefangen, ein Set von Hornady und ein Satz gute Matritzen von Foster für die 308, und hab nichts bereut bis jetzt. Bei Hornady find ich das Bajonett System echt gut, ist sehr präzise und man kann ruckzuck die Matritzen hin und her wechseln. Vieles ist natürlich eine Sache der Sichtweise.