Start mit hochwertigem Material?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Test schrieb:

    Was mich an der Turban Präzipress stört,

    ist das du immer eine Säule vor der Nase hast.


    Bei der Iron oder der Co-Ax hast du den Arbeitsbereich vor dir frei.

    Ist m. E. nach ein grosse Erleichterung beim Laden.


    Bei der Mehrstationenpresse ist das mir egal, da fast alle Stationen (bis auf das Geschosssetzen ) automatisch ablaufen.

    Matrizen: Die Hersteller geben sich da alle nicht viel. Es sollten nur Hartmetall Matrizen sein, dann hast du fast ewig Ruhe.


    Gruß
    Stellvertretend an alle. Schaut Euch den ersten Thread an.
    Er schreibt überhaupt nix von Kuzwaffe. Und selbst wenn er 200 Schuss im Jahr bräuchte, kann er die auf der Einstationenpresse machen.
    Thema Präzipress:
    Die würde ich mir erst dann gönnen, wenn ich mit meinen Fähigkeiten und meine LEE Classic Cast, RCBS RC2, Hornady Iron Press oder Forster Coax absolut an die tatsächliche Präzisionsgrenze gestoßen sein könnten.
    Und von den Kits halte ich bis auf das von Hornady gar nix. Denn genau wie @lopo habe schätze ich meinen Autocharger Lyman Gen6 sehr.
    Und die Kosten für solch ein Gerät hast Du schon als Wertverlust beim Neukaufen einer Präzipress.

    Vielleicht meldet sich ja auch mal ein Besitzer und Nutzer der Präzipress zu Wort und lässt uns an seinen Erfahrungen im Vergleich zur schlichten RC2 teilhaben. :wa:
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • treppenfahrer schrieb:

    schon als Wertverlust beim Neukaufen einer Präzipress
    Glaube ich nicht, für eine gute Presse bekommst du auch noch nach Jahren einen guten Preis, da unkaputtbar s. RCBS RC.
    Du schaust ja bestimmt auch auf eGun, also brauche ich dir da nichts sagen außer das die roten nicht so im Preis steigen.
    Messen geht über Glauben!
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
  • Summer69 schrieb:

    treppenfahrer schrieb:

    schon als Wertverlust beim Neukaufen einer Präzipress
    Glaube ich nicht, für eine gute Presse bekommst du auch noch nach Jahren einen guten Preis, da unkaputtbar s. RCBS RC.Du schaust ja bestimmt auch auf eGun, also brauche ich dir da nichts sagen außer das die roten nicht so im Preis steigen.
    Bitte Texte nicht aus dem Zusammenhang reißen! Bei der RC2 werden zum Teil höhere Preise erzielt als für die Supreme. Dieses Phänomen würde ich weder auf Hornady-Einstationenpressen noch auf solche anderer Hersteller übertragen. Aber es darf getrost davon geträumt werden.
    Damit will ich keinesfalls die Präzipress schlecht machen, nur kenn ich niemanden, der eine besitzt.
    Und selbst gebraucht würde ich keine für 20% unter neu kaufen, sondern mir eher Gedanken machen, weshalb sie wieder verkauft wird.

    Test schrieb:

    treppenfahrer schrieb:

    Stellvertretend an alle. Schaut Euch den ersten Thread an.
    Genau. Siehe Thread 13.
    ;)

    Gruß
    Ich finde von @workfor keinen Thread wo er sich für Kurzwaffenmunition interessiert.
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Summer69 schrieb:

    treppenfahrer schrieb:

    Bitte Texte nicht aus dem Zusammenhang reißen!
    Mir ging es um den Wertverlust beim Neukauf von einer Präzipresse.
    Und den schätze ich bei einer Präzipress durchaus bis 300 Euro. Aber es wäre schön, wenn ich mich irre!
    Nur kurven hier bislang alle um die Präzipress rum und zu anderen Pressen gibt es offensichtlich nix zu sagen.

    Jetzt will ich mal etwas provozieren. Haben hier alle nur Schrottpressen zuhause stehen?
    Also ich bin super zufrieden mit einer gebraucht gekauften RC2 für unter 100 EUR. Und die Ersatzteilversorgung ist üppigst gewährleistet; wenn mal was verloren geht. Denn kaputt war da noch nichts.
    So, jetzt seit Ihr dran!
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Danke für die vielen Antworten! Das freut mich sehr.
    Hab heute meinen Wiederlader- und VL-Kurs bestanden und werde also demnächst loslegen können.

    Falls jemand die Präzipresse hat, würde ich mich über einen Tipp freuen.
    Was würde denn noch in die Richtung gehen?

    Matritzen also Hartmetall. Macht diese Mikrometerschraube Sinn, von der ich gelesen habe. Da kann man die Setztiefe feineinstellen, denke ich.

    Welches robuste Gerät empfiehlt sich zum Anpassen der Hülsenlänge?


    Ich schreibe mal mit:

    Presse: Präzipress oder welches Modell von Lee, RCBC oder Hornady ist ähnlich genau/stabil?
    Matritzen: Hauptsache Hartmetall, Hersteller egal?
    Waage:
    Hülsen ablängen:
    Messchieber:

    cu Tom
  • Ich habe seit Jahren diesen Hülsentrimmer, bin damit sehr zufrieden. Es gibt auch einen Adapter für die Bohrmaschine. Ich kurbele aber immernoch.
    grauwolf.net/lyman-universal-c…-hartmetallfraeskopf.html
    nach dem trimmen musst du auch entgraten, z.B damit
    grauwolf.net/graf-s-huelsenmun…uer-innen-und-aussen.html
    Je nach dem was du für Hülsen verwendest wäre ein Zündglockenfräser auch nicht verkehrt.
    grauwolf.net/hornady-zuendgloc…eser-gross-und-klein.html
    Messchieber am besten einen Elektronischen, nimm Geld dafür in die Hand und Kauf keinen vom Discounter. Die kannst du in die Tonne treten.
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot
  • Messchieber habe ich noch einen Mitutoyo aber nur mechanisch. Vielleicht reicht der erst einmal.


    Presse: Präzipress oder welches Modell von Lee, RCBC oder Hornady ist ähnlich genau/stabil?
    Matritzen: Hauptsache Hartmetall, Hersteller egal?
    Waage:
    Hülsen ablängen: Lyman Universal Case Trimmer oder gibt es noch einen besseren?
    Messchieber: Mitutoyo
    Entgrater z.B. Graf
    Hornady Zündglockenfräser


    cu Tom
  • workfor schrieb:

    Danke für die vielen Antworten! Das freut mich sehr.
    Hab heute meinen Wiederlader- und VL-Kurs bestanden und werde also demnächst loslegen können.

    Falls jemand die Präzipresse hat, würde ich mich über einen Tipp freuen.
    Was würde denn noch in die Richtung gehen?

    Matritzen also Hartmetall. Macht diese Mikrometerschraube Sinn, von der ich gelesen habe. Da kann man die Setztiefe feineinstellen, denke ich.

    Welches robuste Gerät empfiehlt sich zum Anpassen der Hülsenlänge?


    Ich schreibe mal mit:

    Presse: Präzipress oder welches Modell von Lee, RCBC oder Hornady ist ähnlich genau/stabil?
    Matritzen: Hauptsache Hartmetall, Hersteller egal?
    Waage:
    Hülsen ablängen:
    Messchieber:

    cu Tom
    @workfor
    Matritensätze für Langwaffenkaliber haben in der Regel keinen Hatmetalleinsatz in der Kalibriermatrize.
    Ich kenne lediglich 2 Hatmetallkalibriermatrizen. .223 und .308 von Dillon. Braucht man aber nicht wirklich bei der Einstationenpresse, da die Hülsen zum Kalibrieren gefettet werden.
    Schau Dich einfach mal bei Händlern für Wiederladezubehör um. Dann wirst Du schnell was passendes finden. Denn die gängigsten Waren sind in der Regel lagernd oder schnell lieferbar und müssen nicht auf Kundenwunsch bestellt werden. Und warum sind bestimmte Hersteller so beliebt. Gearbeitet werden kann mit allen.
    Schau mal in die Links. ;)
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • @workfor

    Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Wiederladerschein.

    Ich habe vor ein paar Wochen angefangen.

    Zu meiner Grundausstattung gehört das Kit-Deluxe von Hornady - Das L-N-L-System von Hornady finde ich super.
    Dazu einen Hülsentrimmer von Lyman.
    Ein weiteres Ladebrett
    Hornady Ölkissen
    Kalibrierfett
    .308 und .300 WinMag Matritzen mit Hülsenhaltern
    .308 Halskalibriermatritze
    Matritzenretter
    Zündglockenreiniger und div. kleine Werkzeuge
    .308 Patronenlehre von Wilson
    Software Quickload

    ca. 1100 Euro

    Und los geht's

    Die ersten Murmeln selber gemacht und es hat alles geklappt.
    ANFÄNGER AUS NRW - Ich würde mir nix glauben und alles was ich sage dreimal prüfen. :krat:
  • Nun , ich würde Dir auch zu so einem Set raten , zumal Du dann alles hast , was zum Wiederladen
    von Langwaffenhülsen erforderlich ist .
    Bin mir sicher , über kurz oder lang kommen noch die jetzt ausgeschlossenen Kurzwaffe hinzu .
    Wie @cleaner schon geschrieben hat , diese Set :

    grauwolf.net/hornady-iron-press-einsteigersatz.html#

    Hier mal ein Test zu der Presse :
    all4shooters.com/de/Shooting/Z…on-Wiederladepresse-Test/

    ist preislich unschlagbar , Du hast alles zusammen und kannst sofort loslegen .


    Zusätzliche Teile des Sets:

    • Automatisches Zündhütchensetzsystem
    • Halteplatform für Matrizen
    • Vorratsbehälter für Komponenten
    • Digitale Waage
    • Hülsenbearbeitungswerkzeuge (Innen- und Außenentgrater / kleiner und großer Zünglockenreiniger / Hülsenhalsbürsten [Kaliber .22, .25 / 6 mm, 270/ mm, .30 / .35, .45]
    • Pulverfüllgerät
    • Wiederladehandbuch
    • Unique™ Hülsenfett
    • Lock-N-Load® Comparator Set mit 6 Einsätzen
    • Lock-N-Load® Matrizen Bushings 3 Stück
    • Pulvertrichter für Kaliber .22 - .45 cal
    • Digitaler Messschieber
    • Hülsenhalter#1, #2, #5, # 16, #35
    Kannst ja mal die einzelnen Preise im Net suchen und da kannst Du sehen , was Du beim Set sparst .
    erwin
    Alle Daten und Tipps ohne Garantie.
    Jeder Wiederlader handelt auf eigenes Risiko und Verantwortung .

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von erwin ()

  • Danke für die Tipps!

    Ja ein Einsteigerset könnte ich mir kaufen aber es kommt nicht so auf das Geld an, sondern auf die Qualität.
    Ich möchte später nicht alles neukaufen müssen, wenn ich höhere Ansprüche habe.


    Aber ich sehe, die Liste wird länger:


    Presse: Präzipress oder welches Modell von Lee, RCBC oder Hornady ist ähnlich genau/stabil?
    Matritzen: Hauptsache Hartmetall, Hersteller egal?
    Waage:
    Pulverfüllgerät:
    Hülsen ablängen: Lyman Universal Case Trimmer oder gibt es noch einen besseren?
    Messchieber: Mitutoyo
    Entgrater z.B. Graf
    Hornady Zündglockenfräser
    Fettkissen und Fett: ich denke der Hersteller spielt hier eher eine untergeordnete Rolle
    Pulvertrichter
    Entladehammer


    cu Tom
  • Hallo workfor,
    ich habe mich damals gegen so ein Starter Kit entschieden und mir meine Ausstattung einzeln zusammen gestellt. Wurde von meinem Wiederlader Guru dementsprechend beraten.


    workfor schrieb:

    Fettkissen und Fett: ich denke der Hersteller spielt hier eher eine untergeordnete Rolle

    - auf ein Fettkissen kann man verzichten wenn man Hülsenspray (kann selber hergestellt werden) verwendet.

    workfor schrieb:

    Entgrater z.B. Graf

    - zum entgraten habe ich mir z.B. eine RCBS Station gekauft, mit der können mehrere Stationen besetzt werden, gibt aber auch andere Hersteller, weil 1000 Hülsen von Hand bearbeiten, nein danke.

    workfor schrieb:

    Hülsen ablängen: Lyman Universal Case Trimmer oder gibt es noch einen besseren?

    - zum Hülsen ablängen gibts auch verschiedene Case Trimmer, auch mit Akku Bohrer Unterstützung, aber zusätzlich und um 2 Arbeitsgänge zu sparen habe ich mir eine LEE Matritze besorgt die Ablängt und gleichzeitig noch innen und außen entgratet, gibts für unterschiedliche Caliber.

    - einen Innenzündloch Entgrater ist auch noch zu empfehlen, kann z.B auf die RCBS Station aufgesteckt werden.

    workfor schrieb:

    Pulverfüllgerät:

    - eine elektronische Waage oder ein elektronischen Pulverfüller z.B. den von Lyman Gen5, den ziehe ich der Gen6 vor.

    workfor schrieb:

    Was würde denn noch in die Richtung gehen?

    - für deine Calicer würde ich eine RCBS AmmoMaster 2 mal anschauen, weil die .338 sind schon lange Dinger. und beim setzen das Geschoss schräg reinfummeln wäre nicht so mein Ding.


    Kleinteile und Werkzeuge/Messlehren sowie ein Tumbler/Massreiniger/Ultraschaller werden auch noch dazu kommen.

    Nach Oben gibt es keine Grenzen, und zum optimieren hast du immer was.
    Messen geht über Glauben!
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
  • @workfor,
    du musst später nichts neukaufen, fange mit einer Einstationenpresse an, die kann man immer brauchen. Ich habe heuer zu meiner Dillon einen günstige Einstat.presse dazugekauft, verwende sie nur zum Kalibrieren der LW Hülsen, geladen wird auf der Mehrstationenpresse. Das erste Auto ist ja auch kein Ferrari.
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
  • @workfor, kauf dir ne Lee Challenger und Hornady Matrizensätze. Das, was du pro Kaliber im Jahr schießt, baue ich an einem einzigen, verregneten Wochenende damit ;)
    Und an den Einstationenpressen mit O-Rahmen ist wirklich nichts auszusetzen. Als Pulverfüller den Hornady L-N-L, der ist definitiv hochwertig. Pulverwaage Frankfort Arsenal, digital. Kleinteile wie Pulvertrichter, Entgrater, Schieblehre etc. nach deinem persönlichen Geschmack
  • Das erste Teil ist bestellt. Hab die mittlere Präzipress bestellt, also 120mm.

    Nun werde ich die weiteren Komponenten bestellen.
    Hab als Shop Grauwolf ausgemacht. Sind die Lieferzeiten dort ok?

    Als nächste Anschaffung wird wohl die Lyman Gen5 dran sein und die Matritzen.
    Mal sehen, wie Grauwolf am Telefon drauf ist.

    cu Tom
  • Bei Grauwolf wirst du sehr gut beraten, Herr Grau weiss wovon er spricht.
    Ich hatte vor Jahren mal Probleme mit einer Loadmaster, da würde mir sehr geholfen, ich bin sehr zufrieden.
    Zu den Lieferzeiten, alles was als lieferbar gelistet ist kommt 2 Tage nach Geldeingang bei dir an.
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot