Fiocchi 158grs SJSP mit N340

  • Meine erste .357mag Ladung...


    MIP (BDS) 180 nach Tabelle 158grs -> min. V0 347m/s


    Ladetabelle Hersteller & Lee Modern Reloading
    N340 7,3 (V0:361m/s) bis 7,7 (V0:378m/s), OAL 40,00


    Geschoss: Fiocchi 158grs SJSP mit Crimprille


    ZH: Fiocchi Small Pistol


    Geschossen aus S&W 686 152mm (6'')


    Habe mit 7,3grs angefangen. Davon eine Reihe mit leicht angelegter Hülse (Ladung A) und eine mit einer viertel Drehung der Lee Crimpmatritze (Ladung B). Stehend frei geschossen.


    Beide Ladungen fühlten sich im Gegensatz zur Fabrikmun Fiocchi Classic 158grs SJSP (V0:400m/s) fast wie KK an. Kein Mündungsfeuer, nicht der kleinste Funke.


    Für Ladung C bin ich dann auf 7,5 grs, OAL 40,00, Hülse nur leicht angelegt. Damit habe ich für meine Verhältnisse ein gutes Schussbild. Mit der Fabrikmun von Fiocchi ist es schlechter.


    Das Loch in der 5 oben, macht mir Sorgen. So was ist in fast jeder Serie dabei. Könnte das an der Matrize liegen, dass nicht alle Hülsen gleich stark an die Geschosse angelegt werden? Die OAL schwankt um 0,05 nach 40,05mm.


    Hoffe jetzt an einen Chrono zu kommen um sicher zu sein, dass ich über den MIP komme.

    Dateien

    • Ladung_A.jpg

      (338,1 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ladung_B.jpg

      (325,53 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ladung_C.jpg

      (359,27 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Anfänger!
    Ladedaten ohne Gewähr.

  • N340 7,3 (V0:361m/s) bis 7,7 (V0:378m/s), OAL 40,00

    Vergiss die Daten aus der Tabelle.
    Besonders bei den verwendeten Zündhütchen.
    Du solltest die Patrone besser auf ihre V0 messen.
    Alles andere bringt dich nur auf den Weg, aber nicht an dein Ziel.


    Unterschiedliche Geschwindigkeit bei gleicher Laborierung mit verschiedenen Zündhütchen.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Danke für die superschnelle Antwort :)


    Besonders bei den verwendeten Zündhütchen.

    Heisst das jetzt dass ich mir mit den Fiocchi nicht gerade die optimalen ZHs ausgesucht habe? Oder bezog sich das nur auf Small Pistol im Allgemeinen?

  • Du läds doch Magnum Patronen warum machst du den da kein Magnum Zündhütchen rein ?


    Gruß Lusches

    Jeder Wiederlader handelt eingenverantwortlich ich übernehme keine Gewähr.


    Gesendet IPad Pro

  • Heisst das jetzt dass ich mir mit den Fiocchi nicht gerade die optimalen ZHs ausgesucht habe?

    Nein.
    Du musst halt messen!
    ZH und andere Komponenten aufeinander abstimmen.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Du läds doch Magnum Patronen warum machst du den da kein Magnum Zündhütchen rein ?


    Gruß Lusches

    Nur wenn es der Hersteller vorgibt, oder? Das sei nicht verhandelbar wurde mir gesagt ;)

  • Du läds doch Magnum Patronen warum machst du den da kein Magnum Zündhütchen rein ?

    Braucht er beim N340 grundsätzlich nicht.
    Geht auch ohne.
    Aber wie schon geschrieben.....Messen.... nicht Tabellen lesen und raten.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Du läds doch Magnum Patronen warum machst du den da kein Magnum Zündhütchen rein ?


    Gruß Lusches

    Weils nicht nötig ist.


    Beispiel: Ich lade meine .357 und .44 mit zweibasigem Lovex DO36, da sind Magnum ZH eine ganz schlechte Wahl obwohl Magnum auf der Hülse steht.

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot:wdl_rot

  • Weils nicht nötig ist.
    Beispiel: Ich lade meine .357 und .44 mit zweibasigem Lovex DO36, da sind Magnum ZH eine ganz schlechte Wahl obwohl Magnum auf der Hülse steht.

    Huch? Fürs Lovex D036 gibt das der Hersteller doch sogar vor.
    Bin mir nicht sicher in welchem Forum ich das gelesen habe, aber ist das nicht gerade weil D036 ein zweibasiges Ball Pulver ist?

  • Ladung C:


    7,5grs N340
    Fiocchi 158grs SJSP mit Crimprille
    Fiocchi Small Pistol
    OAL 40,00mm
    PPU Hülse
    Hülsenmund nur leicht angelegt
    Geschossen aus S&W 686 152mm (6'') [frei]


    V0 Mittelwert aus 10 Messungen: 343,5 -> MIP 178 (Soll min. 180); Streuung (zum Mittelwert) 4,6


    Somit hatte cleaner in allen Punkten recht behalten :sm03:

    Dateien

    • Ladung_C.jpg

      (359,27 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Anfänger!
    Ladedaten ohne Gewähr.

  • Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Huch? Fürs Lovex D036 gibt das der Hersteller doch sogar vor.
    Bin mir nicht sicher in welchem Forum ich das gelesen habe, aber ist das nicht gerade weil D036 ein zweibasiges Ball Pulver ist?

    Schreibt das der Hersteller oder irgendein Forum vor? Falls doch der Hersteller dann die Bezugsquelle bitte.

  • 357.JPG


    aus dem Lovex reloading Guide, gilt für alle 357er Laborierungen egal welches Pulver

    Ist aber nur Vorgabe des Pulverherstellers. Und der Tabelle nach, sollten Patronen nur mit S&B ZH verladen werden?

  • Beitrag von Chemnitzer ()

    Dieser Beitrag wurde von treppenfahrer aus folgendem Grund gelöscht: Keine Beleidigungen! ().
  • fatfrets

    Der Wiederlader hat sich grundsätzlich an die Ladedaten einer vorliegenden Tabelle zu halten. Die Ladetabellen liefert/veröffentlicht jeder Pulverhersteller zu seinen "Sprengstoffen". Zusätzlich bieten verschiedene Geschosshersteller eigene Ladeempfehlungen (mit unterschiedlichsten Pulversorten/Hersteller) zu seinen aktuellen Geschossen.

    Daher ist es wichtig, dass wir uns an aktuellen, mit dem zusammen ausgehändigten oder veröffentlichen Daten orientieren.

    Und dann arbeitet der Wiederlader immer noch auf "eigene Gefahr", aber nicht "grob fahrlässig".


    Daher sind Ladetabellen in älteren Ladebüchern (auch ältere Auflagen eines Autors oder Verlags) völlig ungeeignet und durchaus gefährlich.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • fatfrets

    Der Wiederlader hat sich grundsätzlich an die Ladedaten einer vorliegenden Tabelle zu halten...

    Bitte?!:rauch: Ich bin doch kein Idiot 15 grain mit 120% Ladedichte N110 in eine .357 Mag zu stopfen obwohl das der Hersteller in der Tabelle angibt! Sollte was "Tabelle nach" passieren, wird der Hesteller auch die Verantwortung übernehmen für das was er geschrieben hat? Ladeangaben hin oder her - Kopf muß man aber trotzdem haben!

    Oder was anderes zB... die Murom ZH zB. Ich kenne keine Hersteller Ladedaten-Tabellen wo die vorkommen. Heißt das... die dürfen also garnicht verladen werden?:krat::D

  • Am Ende zählt nur was die Versicherung und der Staatsanwalt sagt. Die stützen sich meist auf einen Gutachter, also mich quasi. Wenn du einen Nachweis der DEVA oder eines Beschussamtes über deine Munition hast ist alles gut. Wenn nicht, hast du ein massives Problem. Alles natürlich unter der Prämisse das etwas mit schwerem Personenschaden passiert ist.