.38 SA mit Frontier

  • Ladedaten
  • .38 SA mit Frontier

    Waffe: BULL M5 HPS Umbau. Bull Barrel
    Hülse : Starline
    Pulver: Kemira N105
    Menge: 11 grain
    Geschoss: Frontier 125 grain FP /Dia. .357
    Streukreis: 33mm
    Maschiene: Ramson Rest
    Patronenlänge:30,5mm Factory Crimp
    Presse: LEE Loadmaster
    Pulverfüller: Dillon

    Achtung, knapp an der Grenze mit 491m/s
    Gruß
    Karl-Heinz
    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.

    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr

    Neue Frage -------> Neues Thema.
  • Ich muss da ja mal Fragen hast du eine Ramsom Rest?

    Was ist eigentlich der vorteil oder der grund für eine .38 SA benötigst du die fürs IPSC schießen um die energie grenze zu erreichen?

    Und ne andere Frage wie zu frieden bist du mit der Waffe bzw was heist HPS umbau?

    Und Glückwunsch zu deiner Sammlung wenn ich mir die Kalibervielfalt anschaue.
    :la:
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
  • Eifler schrieb:

    Ich muss da ja mal Fragen hast du eine Ramsom Rest?
    Wir haben im Verein mal zusammengeleg für die Maschiene.
    Sind nicht wirklich viele Leute, aber von denen hatt jeder Zugriff auf die Maschiene.
    Die entsprechenden Backen für gängige Kaliber sind auch da.
    Für die Bull M5 musste ich allerdings lange suchen, da die ein Polymergriffstück hatt.

    Eifler schrieb:

    Was ist eigentlich der vorteil oder der grund für eine .38 SA benötigst du die fürs IPSC schießen um die energie grenze zu erreichen?
    Ich schieße die 38SA in der Disziplin Sportpistole 30-38. Allerdings mit einer anderen Ladung.
    War wohl ein Glücksfall das ich die überhaupt genemigt bekommen habe. :D
    Benötigt wird sie eigentlich nur zum Testen für ander Schützen die IPSC schießen.
    Andererseits wird dieses Kaliber auch überbewehrtet, zumindest mit Werksmunition.
    Die ist erheblich schwächer als meine Laborierung für die 9mm.

    Eifler schrieb:

    Und ne andere Frage wie zu frieden bist du mit der Waffe bzw was heist HPS umbau?
    HPS Custom Guns
    Ist ein Waffenbauer hier aus Bonn.
    Zur Zufriedenheit kann ich nur sagen Top!

    Eifler schrieb:

    d Glückwunsch zu deiner Sammlung wenn ich mir die Kalibervielfalt anschaue.
    Die .500 S&W Magnum lade ich nicht für mich. :)
    Die würde ich im RSB nie genemigt bekommen.
    Da kommt aber noch eine Laborierung für die 8".
    Gruß
    Karl-Heinz
    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.

    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr

    Neue Frage -------> Neues Thema.
  • Verzeih meine uneindeutigkeit bei der HPS frage.
    Ich habe auch eine allerdings noch nicht lange genug um damit nennenswerte erfahrungen gemacht haben zu können.

    Das sie Top ist reicht mir fast schon als antwort. Zumindest freut es mich. Hätte ja aber sein können das es da was zu beachten gibt wie keine Waffe mit Balistol einsprühen aber halt spezifisch im sinne von Beretta ist eng gechocket, p08 ist munitionsfühlig oder bei Walther muss man den Hammer verstärken.

    Oder halt Tips wo sie öl brauchen oder eben nicht. Musste da mittlerweile feststellen das ganz besonders selbstlader nicht überall öl vertragen und auch nicht überall darauf verzichten können.
    Auch wenn es ein Umbau ist lassen sich solche schlüsse oft ziehen.
    :la:
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
  • Eifler schrieb:

    Verzeih meine uneindeutigkeit bei der HPS frage.
    Ich habe auch eine allerdings noch nicht lange genug um damit nennenswerte erfahrungen gemacht haben zu können.

    Das sie Top ist reicht mir fast schon als antwort. Zumindest freut es mich. Hätte ja aber sein können das es da was zu beachten gibt wie keine Waffe mit Balistol einsprühen aber halt spezifisch im sinne von Beretta ist eng gechocket, p08 ist munitionsfühlig oder bei Walther muss man den Hammer verstärken.

    Oder halt Tips wo sie öl brauchen oder eben nicht. Musste da mittlerweile feststellen das ganz besonders selbstlader nicht überall öl vertragen und auch nicht überall darauf verzichten können.
    Auch wenn es ein Umbau ist lassen sich solche schlüsse oft ziehen.
    Die HPS ist nun mal eng. Das ist die Peter Stahl auch.
    Aber nach, sagen wir mal 1000 Schuß funktioniert die. Dann ist sie eingelaufen.
    Bis dahin würde ich die Waffe allerdings alle 200 Schuss zerlegen, reinigen und ölen.
    Wenn ich eine Waffe öle, benutze ich 0W40 Motoröl. Und das bei allen meiner Waffen.
    Ich hatte bis heute nie ein Problem damit.
    OK. An verschiedenen Stellen kommt auch noch Teflonfett drauf.
    Werde da mal einige Bilder machen um das zu veranschaulichen. :whistling:
    Gruß
    Karl-Heinz
    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.

    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr

    Neue Frage -------> Neues Thema.
  • was heißt "achtung, knapp an der grenze mit 491m/s"???

    knapp vor ich sprenge mich in die luft?

    die ladedaten sind nicht dein ernst bzw. das hast du nicht lange geschossen, oder???

    das wäre ein powerfactor von 201



    ich habe hier zufällig rein geschaut und der beitrag ist zwar von 2013, aber ich war gerade ziemlich geschockt....

    zum vergleich ich scheiße eine svi imm open shorty mit 3 bohrungen

    geco hülse
    10,1grain n105
    124 grain frontier rn .355
    oal 31,5mm
    federal small pistol
    redding competition pro tapercrimp
    dillon 1050

    powerfactor 169 mit bmc18

    wer hat dir denn diese ladung empfohlen bzw. von wo hast du die her?
    hast du dir das mal in quickload angeschaut bzw. da müßten ja selbst starline hülsen am reissen sein und deine zündhütchen sich mehr als aufkratern??
    bzw. soviel pulver kriegt man doch gar in die hülse rein bei einer oal von 30,5mm?

    und nächste frage, wozu wenn du eh kein ipsc schießt?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von n1butch ()

  • Die Tabelle mit 11 Grain max. ist wirklich sehr "optimistisch" auch auf das Hülsenvolumen gesehen...

    Aber nun gut :)

    Kannst du mir bitte die Geschosslänge/-höhe von deinen Frontier .357 125Grain FP sagen?

    Vielleicht werde ich die auch mal probieren, da ich sie gerade zufällig bei eGun gesehen habe.

    Meine Frontier .355 124Grain RN sind ca. 14,75mm

    Danke
  • Da kann ich Dir nicht wirklich weiterhelfen, da ich schon seit einiger Zeit auf LOS umgestiegen bin.
    Ich habe aber mal in den Restbeständen nachgesehen und noch 124 grain .356 FP gefunden.
    Die sind 13,6 mm lang.
    Gruß
    Karl-Heinz
    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.

    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr

    Neue Frage -------> Neues Thema.