Schießbrille für dynamisches Schießen z.B. IPSC, Steel usw.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Am 23.12.2018 wird das Forum aufgrund eines nicht mehr zu verschiebenden Software Update für einige Stunden nicht zur Verfügung stehen.
Ich werde mich bemühen die Unterbrechung so kurz wie möglich zu halten.Es werden alle Beiträge und andere Inhalte komplett übernommen.
Wie es hinterher aussieht kann man sich auf www.gromm.net schon mal ansehen.

  • OT ON:

    erndi schrieb:

    Nicht mal mit Taucherbrille schaffen wir das, hier im Verein!
    Tauchermaske, nicht -brille! :tauch:

    OT OFF!


    Test schrieb:

    Ob ich eine Schutzbrille tragen würden wenn meine Sehkraft noch super wäre? Kann ich nicht wirklich mit JA beantworten.
    Ich kann diese Frage für mich mit einem klaren JA beantworten. Eine Brille tut nicht weh, kostet nicht die Welt und kann echt was bringen. Das Auge ist einer der wenigen Körperteile, der fast keinerlei Regenerationskapazität hat. Kaputt ist kaputt.
    Sogar dienstlich geht nichts mehr ohne Schutzbrille (Revision Sawfly) und die habe ich auch privat. Ich gehe ohne nicht auf den Stand, denn ich kenne persönlich Fälle, in denen es beim Schießen zu massiven Augenschäden gekommen ist und das braucht echt kein Mensch.
    Die gleiche Diskussion wurde in den 70ern geführt, als für Autos die Gurtpflicht kam, in den 80ern wurde über die Schienbeinschützer im Fußball diskutiert und ich bin mir sicher, dass auch römische Soldaten bereits über Sinn und Unsinn von Helmen gestritten haben.
    Es will sicher niemand einen anderen ärgern, sondern nur den Sport sicherer machen. Aber so ist der Mensch, Veränderungen sind immer erstmal negativ.
    Dass die Vorgaben der Verbände schwammig sind, steht auf einem anderen Blatt, zumindest beim DSB reicht es wohl aus, an die Schieß- oder Sehbrille seitlich Abweiser an den Bügeln anzubringen, um den Vorgaben zu entsprechen.

    Btw. interessiert es den Gesetzgeber einen Scheiß, was Sportverbände an Sicherheitsbestimmungen haben, es gibt kein Schienbeinschutzgesetz und auch im Waffenrecht steht dazu nix drin. Versicherungen sehen das dagegen nicht so locker. Und wer sich des Glückes bewusst ist, zwei funktionierende Augen zu haben, sollte dieses Glück bewahren!



    Just my two cents