Ares 160gr RN vor Lovex d037,2 für Liebhaber

  • So hier ne Ladung für Liebhaber:


    Hülse: CBC .357 auf 25mm Länge gekürzt
    Geschoss: Ares 160gr RN (.357)
    Pulver: Lovex D037,2 10,0gr
    Primer: Federal 100
    OAL: 35,0mm


    Aus meinem 686 6'' 335m/s Also IPSC PF 175, sehr weich im Schuss


    Leider verbrennt das Pulver nicht besonders gut, was u.U. den Clipwechsel ein wenig beeinträchtigen könnte.
    Hat jemand ne gute Idee was für ein Zauberkraut ich nehmen könnte?


    Gruß und DVC
    FLX

  • Will ja nicht unken, aber für Lovex D037.2 (alt Accurate#9) ist die Ladung ja wohl viel zu schwach.
    10grs werden wohl selbst bei D037.1 noch nicht wirklich sauber verbrennen - ich lade 11.5grs D037.1
    (Accurate #7 made as D037.1 by Lovex) mit 158grs SP.Um mit dem Bleigeschoss Präzision UND saubere
    Verbrennung zu erreichen, solltest Du am besten eine Nummer schneller wählen : D034
    Vor allem das D037.2 braucht zum sauberen Abbrand recht volle Ladungen im Bereich 13-15grs.
    Aber das dürfte dann schon wieder viel zuviel "Dampf" für Blei sein . . . . . .


    Grüßle aus Mittelfranken



    Andre´


    !!! Alle Ladedaten ohne Gewähr !!!

  • ich verwende auch die kombi, Ares SWC vor Lovex d037,2 in der 357er sowie hornady XTP, das um und auf aus meiner sicht und erfahrung sind magnum zünder, kaum unverbrantes pulver und sicherlich auch gehört etwas mehr mehr rein von dem kraut, um es als magnum ladung zu verwenden, soll es jedoch eine warmduscher ladung werden ist es das falsche pulver


    DVC schrifti

    Einmal editiert, zuletzt von schriftführer ()

  • Achtung Freunde der Kokosnuss


    FLX schreibt doch, dass er die Hülse auf 25mm ab gelängt hat. Die L6 ist 35mm (für 357Mag).


    Damit ist die Hülsenlänge bereits unter der der 38 Spezial. Der zulässige Gasdruck für eine 38er dürfte wohl noch nicht überschritten werden. Sonst bestünde die Gefahr der Waffensprengung... in einer 38er (wenn man mehr Pulver nimmt wie vorgeschlagen).


    Ich werde mal eine CBC auf 25 mm kürzen und die Wandstärke messen. Dar Hülsenmund dürfte etwas dicker werden was Probleme beim lidern geben kann. Daher meine Frage ob die Hülse außen schwarz wird. Ein Bild wäre ggf. hilfreich.


    Ob das auf Dauer dann für die Trommelbohrungen so toll ist kann ich nicht beurteilen. Falls nicht - den Büchsenmacher wird's freuen.


    Da ich selbst kein IPSC schieße wäre das mal eine richtige Bereicherung um mehr zu erfahren wie z.B. ob es dort üblich ist, die Hülsen so stark zu kürzen und wie kurz die L3 bzw. L6 dort ausfällt.


    Viele Grüße


    Zacapa :winke:

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.


  • Bitte sag mir, welchen Grund es hat, dass Du die OAl der .357er Mumpel um ca. 5 bis 6mm kürzer setzt als normal
    und was meinst Du mit Clip wechsel wird beeinträchtigt? ?(


    Gruß
    erndi :winke:

  • Moin,
    erstmal danke für die Antworten.


    @sledge_hammer: Mehr Pulver ist doof :P zumindest bei der Diszipin... übrigens sind die 10gr nahe an der 100% Füllmenge.


    @ schrifti: anderer Zünder geht nicht, zündet der 686 nicht mehr...


    Zacapa : Üblich wohl eher nicht, üblich sind im IPSC eher Revolver in .45ACP, aber das gute Stück ist mir zugelaufen und ich hab ein Herz für Waffen, deswegen darf er bleiben. Irgendwann wird man in die Trommel wohl keine "normalen .357er mehr rein Kriegen, macht aber nix...
    Liedern funktioniert, also kein Schmauch an der Hülse von außen.


    erndi : kurze Murmel = weniger Weg bei reinwerfen und auswerfen der Ladeclips = schneller...
    das problem sind Pulverrückstände welche in den Trommelbohrunen zurückbleiben und dann das einführen der neuen Hülse sehr erschweeren.

  • Na dann musst Du mal schauen ob dir ein 625er zuläuft. Mit den 45er Murmeln dürfte es mit dem Moonclip besser flutschen.


    In deinem Fall hilft da wohl nur putzen und versiegeln um die Ablagerungen leichter entfernen zu können. :winke:

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • oder eben das Kraut wechseln...


    Sind ja keine Ablagerungen, sondern ganze Pulverkörner...


    Hat jemand Erfahrung mit N340? Wie gut verbrennt das bei eher schlappen Ladungen?


    Gruß und DVC
    FLX

  • Also du hast doch einen 6" Lauf. Da ist doch genügend Zeit um das Pülverchen zu verbrennen. Versuch doch mal die Magnum ZH bevor Du das Pulver wechselst. Kauf dir halt mal die Fed 200. Habe das auch testweise mit N340 und 3N37 gemessen. Da bei meinen Ladungen eh 100% umgesetzt wird hatte das auf die V0 keinen wirklich nennenswerten Einfluss. Bei deinem Problem könnte das die Lösung sein. Wenn das Porto nicht so teuer wäre hätte ich Dir ja ein Päckchen zukommen lassen.


    Gruß


    Zacapa :winke:

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Kann sogar sein dass in deinem Fall minimal weniger Pulver verladen werden muss. So 3 m/s dürfte das schon bringen bei 6".

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Moin Zacapa,


    um Mag. ZH zu verwenden müsste ich wieder die andere Feder einbauen. Da der Rev. ausschließlich in DA geschossen wird kommt das jedoch nicht in Frage.
    da ist es einfacher das Kraut zu wechseln.


    Theoretisch sollte das Pulver voll umgesetzt sein, es bleiben jedoch jede Menge Krümel.
    Bei meine 45er ist das mit D032 Ähnlich, wenn auch nicht ganz so extrem (und vorallem stört es nicht). Dort zumindest haben Mag. ZH keinen unterschied gemacht.


    Gruß und DVC
    FLX

  • Vielleicht passt ja dieses Pulver.
    Ich verwende es und bin begeistert, da die 500g Dose nur 37 Euro kostet und das Pulver sauber abbrennt!

    • Reload (.357 Magnum / VECTAN Ba9)
      CIP rules Length [mm]32,77Pressure [bar]3000


      Bullet
      Type HP Weight [grs]158Primer: Primer Small Pistol


      Powder: Ba9Starting load:
      Weight [grs]6.2Velocity [m/s]338Velocity [fps]1112Maximum Load
      Weight [grs]7.7Velocity [m/s]378Velocity [fps]1239

    • Daten ohne Gewähr!

    Gruß :winke:
    erndi

  • FLX


    Nun – Du möchtest sicher so nahe wie möglich an den MIP von 170. Hast Du deine Laborierung mal mit QL durchgerechnet? Ich komme da auf ein deutlich geringeres Ladevolumen und die Umsetzung des Pulvers ist auch grottenschlecht. Hab ich da gemurxt? Kann mal jemand das nachrechnen?
    Das N340 über das Du nachdenkst macht eben einen größeren Rumps und Du möchtest es ja schön weich da es bei dir ja um Geschwindigkeit geht. Ich würde es mal mit 3N37 versuchen. Beginnen würde ich mit 7,2gr. Bei dem Pulver funktionieren die Federal 100 bestens und das Pulver lässt sich top verladen. So weich wie deine jetzige Laborierung wird aber auch das nicht sein.


    Das Pulver ist zwar teuer (ich zahle derzeit 53 Euro), aber da weniger benötigt wird als dein jetziges Kraut dürfte sich das wieder ausgleichen.


    Gruß


    Zacapa :winke:

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Leider hab ich nichts gefunden mit Pistol ZH. Aber als Beispiel warum das eine ZH zu einem Pulver passt und ein Anderes nicht, wird durch die Bilderreihe gut verdeutlicht...


    http://www.6mmbr.com/PrimerPix.html

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Bei den Federal ist der Unterschied schon enorm.
    Da werde ich wohl doch nächste Woche mal mit dem Accurate No.7 in der .357er einen Test mit anderen ZH machen.
    War ja nicht so zufrieden wie in diesem Beitrag schon beschrieben.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Neue Frage -------> Neues Thema.