Spricht etwas gegen Vectan SP11 und BA 9 1/2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Spricht etwas gegen Vectan SP11 und BA 9 1/2

    Hallo Leute,

    nachdem ich zehn Schuss Erfahrung mit VV sammeln konnte würde ich gern auch mal ein anderes Pulver ausprobieren.
    Vom Kaliber her nutze ich 30-06 jagdlich und setzte an Geschossen LOS HT 140g / LOS HT 165g / Barnes TTSX 130gn und Barnes TTSX 150gn ein.
    Die 9mm geschosse sind LOS HP 123gn und für die .357 habe ich LOS HP 154gn.

    Was meint Ihr zu den beiden Pulvern von Vectan?

    Hab meine ich irgendwo gelesen das die Vectan bei minus Graden nicht mehr sauber arbeiten würden? Stimmt das?
  • cleaner schrieb:

    wiederlader schrieb:

    Ist es unpräzise?

    wiederlader schrieb:

    oder jeder schuss anders?
    Wo siehst Du da den Unterschied?
    ok... :) von der Aussagelogik ist wohl beides das selbe ^^

    Ich meinte

    unpräzise = mal die 10 mal die 9 (wünschte ich wäre so gut ;) )

    jeder Schuss anders = damit meinte ich das der Rückstoss mal härter mal schwächer ist und nicht gleichbleibend :)
  • wiederlader schrieb:

    jeder Schuss anders = damit meinte ich das der Rückstoss mal härter mal schwächer ist und nicht gleichbleibend

    wiederlader schrieb:

    unpräzise = mal die 10 mal die 9
    Kommen wir wider auf den Selben Punkt.
    Ist der Rückstoss härter, haben wir eine ander Pulverladung.
    Haben wir eine andere Pulverladung, haben wir eine andere Trefferlage.
    Kommt natürlich darauf an ob der Schütze das wirklich umsetzen kann.
    Hat aber nichts mit der Aussage von @Summer69 zu tun.
    Ein Pulver kann auch nicht zur Waffe oder zum Geschoss passen.
    Daher liebe ich dieses Hobby. ^^
    Gruß
    Karl-Heinz
    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.

    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr

    Neue Frage -------> Neues Thema.
  • Grundsätzlich sind Vectan gute Pulver.

    Es lohnt sich auf jeden Fall mal damit zu experimentieren.

    Mit dem SP2 z.B. erreicht man Werte bei Max.Ladungen mit der 10 Auto und .357 Sig die so kein anderes Pulver leisten kann.

    Auch in der .45 Auto verwenden immer mehr Leute Vectan.

    Es lohnt sich hier sicher mal die Suchfunktion nach "Vectan" zu benutzen... ;)
    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.
  • Ich bin etwas verwirrt über deine Pulverwahl bei den Kurzwaffen. Dachte zuerst, das du BA 9 1/2 wegen der .357er gewählt hättest, aber laut den Vectan Ladedaten, bist du auch hier mit BA 9 deutlich flexibler aufgestellt. Ich nutze das BA9 in der 9 Para und bin sehr zufrieden. Ich schiesse hier eine alte FN High Power, die allen Unkenrufen zum trotz, damit sehr präzise zu schiessen ist. Den 9er auf der DSB Präzisionsscheibe halte ich damit stehend frei geschossen. Allerdings, muss man sehr nahe an die max. Ladung gehen, wenn man den MIP mit dem 120mm Lauf erreichen will.
    Aber wenn du nach Vectan in der Forensuche suchst, findest du dazu einige gute Erfahrungsberichte.
    Zu .357 kann ich nichts sagen, aber die Vectan Ladedaten sehen damit für mich deutlich vielversprechender aus.

    Gruß
    Shortbreaker
    Wie immer gilt: jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc.
  • Benutzer online 1

    1 Besucher