Pulverwaage für Anfänger

  • Waagen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich kann dir nur eine Balkenwaage von RCBS empfehlen. Immer genau, zuverlässig. Für eine vernünftige digitale Waage muss du schon ein paar Hunnis hinlegen.
    Mechanik ist unverwüstlich. Hab eine 10-0-10 für kurz und Langwaffen. Super zufrieden.
    LG
    Peter
    :ja:
    :winke: :wdl_blue:
  • Ich lade seit Jahrzehnten mit meiner RCBS 5-0-5. Ich wiege nicht jede Ladung sondern mache nur Kontrollwiegungen. Für mich ist eine Balkenwaage einfach zuverlässiger als eine Elektronische (obwohl ich auch schon überlegt habe mir eine zuzulegen, aber nachdem ich da einiges gelesen habe, vorwärmen und so, habe ich es gelassen ). Ich vertraue der einfachen Physik.
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
  • Meiner Meinung nach ist die Waage nicht das Problem ,sondern die Prüfgewichte bei günstigen Modellen.
    Nicht immer sind die Angaben auf den Gewichten auch das was sie tatsächlich wiegen.
    Hab das schon mal ausprobiert, hatte erhebliche Toleranzen.
    Ich benutze eine KERN Laborwaage mit geeichten Prüfgewichten.
  • Evtl als Tipp, um an günstige aber hochgenaue Prüfgewichte zu kommen:

    Ich hatte mir mal testweise so China-Eichgewichte gekauft, die lagen um bis zu 2µg daneben. Aber die Chinesen waren schlau und haben den Knopf (zum Halten) abschraubbar gemacht und darunter war eine Bohrung, die teilweise mit Sand gefüllt war. Ich glaube, das ist dann der Fall, wenn "Eichung möglich" in der Bezeichnung steht.

    Mit den Dingern und nem 5er für die Kaffeekasse bin ich dann zur örtlichen Apotheke gegangen und habe an der dortigen Analysewaage die Gewichte auf Sollgewicht getrimmt, mit Vogelsand ging das super.
    Wenn man nen umgänglichen Apotheker hat, lohnt es sich evtl mal zu fragen. Den 5er durfte ich nämlich wieder mitnehmen^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DerMarc ()

  • Ich habe zur Kontrolle eine G&G FC50 als Kontrollwaage. Ich würde mir diese jetzt nicht mehr kaufen sondern ein anderes Modell vom selben Hersteller nehmen. Das Modell schaltet sich nach sehr kurzer Zeit ab, die Abschaltung ist nicht deaktivierbar. Das nervt mich mit der Zeit.
    Gruß aus Betschbach

    Alle Ladedaten oder sonstige Angaben ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
  • Messgeräte dienen bei mri auch immer zur Fehlersuche, daher treibe ich da gern etwas mehr Aufwand. Dem entsprechend habe ich eine Kern PCB 100-3 und als Kontrollinstanz eine RCBS 10-10. Wenn dann die Ladungsgewichte schwanken, weiß ich schnell und zuverlässig wer spinnt: Der Pulverfüller oder die Waage? Balkenwaage raus, kontrollieren, Fehler beseitigen.
  • Neu

    Servus zusammen,

    habe die Lyman Pocket Touch und eine RCBS Balkenwaage.

    Mit der digitalen ist man viel schneller.

    Habe die Waagen mal wie folgt verglichen:

    50 grain in der RCBS abgewogen und dann auf der Lyman eingeschenkt. Ergebnis siehe Fotos :)

    Manchmal, wenn ich die Pulverschale anhebe und wieder aufsetze, ist der Unterschied zu vorher 0,1 grain.
    Vermutlich ist die Ladung dann im Grenzbereich, ab dem die Waage auf- oder abrundet.

    Bin aber ganz zufrieden damit. Hab für die Lyman 50,-€ bezahlt, ist jedoch billiger zu haben.

    Grüße
    Bilder
    • D0FF22E8-423F-41A3-B812-C39C93C38C5C.jpeg

      1,92 MB, 4.032×3.024, 6 mal angesehen
    • 07CBD2A7-B4F1-404A-89D5-18B15D5FDB94.jpeg

      2,12 MB, 4.032×3.024, 5 mal angesehen