223 mit N140

  • Hallo zusammen


    läd jemand von euch die 223 mit N140 ?
    Welches Geschossgewicht ist da vorteilhafter 55 oder 62 grain ?


    Das 140 habe ich ausgewählt weil ich schon 3006 mit diesem Pulver lade.

  • .30-06 mit N140...?


    Ist das nicht ein bissel schnell dafür..?

    Hier gehts um .223. Bitte in einem neuen Thema zur Diskussion stellen.


    Hallo zusammen


    läd jemand von euch die 223 mit N140 ?
    Welches Geschossgewicht ist da vorteilhafter 55 oder 62 grain ?


    Das 140 habe ich ausgewählt weil ich schon 3006 mit diesem Pulver lade.

    Ich habe beide Geschossgewichte bereits mit N140 verladen.
    Ich hab ein OA 15 BL mit 16,75“ Lauf und 1:8 Drall.
    Die 62 gr Geschosse laufen (bei mir) mit N140 besser als die 55 gr Geschosse, obwohl die auch absolut OK
    laufen zum Spass haben.
    Ausserdem wird die Hülse (bei mir) mit den 62 gr Geschossen nicht ganz so voll überladen wie mit den leichteren Geschossen.

    Gruss
    CptKinx


    :la: RCBS RCII :wdl_rot MEC Super 600 :wdl_blue: Dillon 650


    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

    Einmal editiert, zuletzt von cptkinx () aus folgendem Grund: Ergänzungen hinzugefügt

  • servus.


    Komplett wurscht was für ein Gewicht in der 223 mit n140. Obst jetzt 50 oder 77 grs nimmst hängt rein von der Waffe / Drall ab. In weiterer Folge was du damit machen willst.
    Es ist immer s selbe, bei der einen funkt es super bei der anderen eher nicht.
    Weiteres kommts nicht nur aufs Gewicht an sondern auch was ist es für ein Bullet!


    Bitte jetzt net böse sein gel was ich schreibe, die 224 zu laden kostet einen Schmarrn. Wiederladen ist nicht nur eine Sparrschiene, das ist was ganz tolles. Geh doch her und besorg dir ein paar versch Bullets die du ins Auge gefasst hast und mach Ladungen, nichts ist schöner als zu testen und daraus seine eigenen Erfahrungen zu machen. Wennst dir alles im Netz vorkauen lassen willst, dann kauf doch fertige Patronen.


    Gruß

  • Geh doch her und besorg dir ein paar versch Bullets die du ins Auge gefasst hast und mach Ladungen, nichts ist schöner als zu testen und daraus seine eigenen Erfahrungen zu machen. Wennst dir alles im Netz vorkauen lassen willst, dann kauf doch fertige Patronen.


    Gruß

    Auch wieder wahr :D
    Andererseits....man kann sich ruhig mal ein paar Anregungen aus dem Netz holen. Dann hat man ne gute Basis und die kann man dann einfach weiterentwickeln :kl:

    Gruss
    CptKinx


    :la: RCBS RCII :wdl_rot MEC Super 600 :wdl_blue: Dillon 650


    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • 24.5grain N140
    68grain Hornady HPBT
    Geco Hülse
    57,25mm OAL (geht gerade noch so ins Hera Magazin)
    ZH Remington No7 1/2 (die Benchrest Dinger,glaub die heissen 7 1/2,ich schau heute Abend mal nach)


    Ist ne Pressladung.
    Hab erst gestern eine Serie damit auf 100m mit meiner Sabre Defense XR15 geschossen.
    Butterweich....

    Zuletzt noch der Spruch: jeder Wiederlader handelt für sich selbst verantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :la:

  • Ich hatte mal das N140 für die 55gr Geschosse probiert. Kann man machen, aber N133 ist besser.

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot:wdl_rot

  • Ich hatte mal das N140 für die 55gr Geschosse probiert. Kann man machen, aber N133 ist besser.

    Hab ich auch versucht.
    Mit 24.5grain N140
    Ist nicht so der Hit..


    Mit den 68grain Geschossen geht das ganz gut.
    Gruss Stefan

    Zuletzt noch der Spruch: jeder Wiederlader handelt für sich selbst verantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :la:

  • Vielen Dank für die Antworten.


    Ich will eine Sig Kempf 550 , 50 cm lauf mit N140 laden.


    Bin leider an die 3 Kilo Regel gebunden, deshalb brauche ich halt auch NC Pulver das für 2 Waffen passt.
    Und das N140 ist für meine 3006 Tikka perfekt, hält auf 100 bis 300 m locker die 10, und funzt auch gut bis 800 m, da mach ich keine Änderungen mehr.

  • Und das N140 ist für meine 3006 Tikka perfekt, hält auf 100 bis 300 m locker die 10, und funzt auch gut bis 800 m, da mach ich keine Änderungen mehr.

    Wie schwer sind da deine Geschosse?



    3006 geht beim N135 bis 167gr.
    Das wäre dann auch für deine .223 Geschosse zu verwenden.


    Aus dem N135 gibts in .223 ~650 Stück raus.



    Und das N140 ist für meine 3006 Tikka perfekt, hält auf 100 bis 300 m locker die 10

    Das kommt darauf an wie groß die 10 ist.

    Messen geht über Glauben!:zilsch:
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich:la:

  • Hallo,


    heute ist Viht N 530 gekommen. Ich werde das mit der .308 Win mit 130 gr. TTSX und der 223 Rem ausprobieren. Ich werde berichten.


    Viele Grüße

    ANFÄNGER AUS NRW - Ich würde mir nix glauben und alles was ich sage dreimal prüfen. :krat:

  • ich verlade 24grain N135 in meine 55 grs Geschosse


    Fliegen aus meiner Schmeisser sehr angenehm


    Das N140 hab ich auch schon probiert, find es aber etwas grobkörnig

    9mm Para, .357Mag, .45ACP, .223 Rem, .308 Win, 8x57IS


    Was in die Presse passt, wird gestopft :D



    keine Gewähr auf meine Ladedaten.. jeder weis selbst was er tut !

    Einmal editiert, zuletzt von cableguybw ()

  • ich verlade 24grain N135 in meine 55 grs Geschosse


    Fliegen aus meiner Schmeisser sehr angenehm


    Das N140 hab ich auch schon probiert, find es aber etwas grobkörnig

    Du verlädst das Pulver IN Deine Geschosse..? :thumbsup:


    Im Ernst: Was nimmst Du für 55grainer..?

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • klar.. ich bohr die Geschosse auf und drück das zeug rein.. weist doch.. Hülsenlos und so :D



    aber ernst:
    Ich hab 55 Grain Hornady FMJ Geschosse mit Crimprille, die verpack ich wie schon geschrieben mit 24 grain N135
    Ich hab auch schonmal mit 23grs geschossen, aber da ich auch 300m damit schies, lad ich die etwas "härter" das die vorne auch vernünftig ankommen



    das N140 nutz ich "eigentlich" nur bei 308

    9mm Para, .357Mag, .45ACP, .223 Rem, .308 Win, 8x57IS


    Was in die Presse passt, wird gestopft :D



    keine Gewähr auf meine Ladedaten.. jeder weis selbst was er tut !

  • 24,8gn N140 mit 55gn FMJ BT gehen bei mir aus OA Black Label M4 mit 16,75" und aus meinem WS mit 18" gut, habe keine Probleme damit.
    In der Präzision vergleichbar mit der Top Shot Munition.

    Gruß Sven


    PS: Beitrag enthält u.U. Spuren von Ironie - zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie Ihren Sachbearbeiter oder die zuständige Behörde

  • Servus,


    Kommt auf deinen Drall an, welches Geschossgewicht besser ist .
    Persönlich verwende ich IMR 3031 für die .223
    Mit N140 musst schon ordentliche Pressladungen machen um einigemaßen was aus
    der Patrone zu bekommen.
    Für den Schießstand wirds wohl gehen, aber Jagdlich net so toll.


    Übrigens das IMR 3031 geht auch sehr gut mit 150grs. Geschossen aus deiner 30-06.



    Ich verwende eine Schmeisser 20" Ultramatch mit 1.8 Drall
    24,5grs IMR 3031 mit einem Barnes TTSX 55grs.



    Gruß Horst






    GrußHorst.

    Wer nicht liebt Wein, Gesang und fremde Weiber, wird nie ein Jäger, bleibt für immer Treiber !!