8x68s Rws Hülsen Länge

  • Hallo ich bin Neuling im bereich des Wiederladens.


    Aktuell beschäftige ich mit der Hülsenlänge


    Und jetzt mein Problem.
    Angegebene Hülsenlänge soll sein 67,50mm.


    Jede von mir gemessene RWS Hülse (vorm Kalibieren) mist allerdings nur um die 67,35mm.


    Es handelt sich um eine Charge RWS Werksmunition (KS14,5gr) , einmal ausmeiner Waffe abgefeuert.


    Gelernt habe ich eigentlich das sich die Hülsen nach dem Schuss längen sollen. Dies Scheint hier nicht der Fall zu sein.


    Sind die Hülsen trotzdem brauchbar zum Wiederladen ?
    Oder stimmt was mit meinem Messschieber nicht - Neu gekauft von Hornady.

  • Hier wird es immer gern gesehen wenn man sich in der entsprechenden Rubrik erstmal vorstellt...


    Dann gibts auch ne Antwort auf die Frage... 8)

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Hey und willkommen!


    Da hast ja ein Paradekaliber zum Wiederladen ausgesucht! Da lohnt es sich immerhin in jeder
    Beziehung.
    Also die 67,5mm stellen die maximal zulässige Hülsenlänge (L3) laut CIP dar. Diese darf nicht
    überschritten werden! Deine 67,35 liegen drunter, also passt es. Normal kann man auch noch 1-2
    Zehntel mm drunter gehen, damit man eine Weile Ruhe hat und nicht ständig Trimmen muss.
    Allerdings wird die Hülsenlänge in dem Zustand gemessen, wie sie geladen wird: NACH dem Kalibrieren!
    Muss nicht viel ausmachen, aber sinnvoll ist es eben nur so . . . .


    Viel Spaß beim Laden und . . . nur keine Scheu zu Fragen!

  • Ok verstehe - da drängt sich aber schon die nächste frage auf -
    Muss ich dementsprechend die Setztiefe des Geschoßes anpassen so das ich auf z.B. eine vorgebende (L6)Länge von 87,00mm komme.