1911 Erfahrungen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 1911 Erfahrungen

    Hallo ich grüße euch
    Ich wollte mich hier auch nochmal informieren weils hier doch einige gibt die Erfahrungen haben und auch gute Schützen sind.
    Ich beantrage auch noch ne 9mm Para und mir gefallen die 1911er Modelle .welcher Hersteller könnt ihr denn da empfehlen ?
    Budget 1500euro ,geschossen hab ich schon eine RBF ,hat mir gut gefallen und kam sehr gut damit zurecht , es gibt aber auch die Sparta von STI ,hat mit der jemand erfahrungen ?
    Könnte auch etwas gebrauchtes vielleicht sein ,ne Les Bear oder ne Peter Stahl . Sie soll für die Präzidisziplin sein beim DSB .

    LG Bigedd
  • Servus,

    also die RBF hatte ich mir damals auf der Waffenmesse in Kassel auch angeschaut und war ein bisschen von der Qualität enttäuscht.
    Sie lag bei mir auch nicht gut in der Hand, ist aber Geschmackssache, da sie von vornherein sehr Vorderlastig ist.
    Wenn dir das gefällt, ist das ok. Die Schussleistung ist gut und nicht schlechter als andere Waffen in der Größe. Wenn du damit bereits
    zufrieden warst, dann ist sie für dich vielleicht eine gute Wahl. Allerdings wurde damals nur auf Vorbestellung verkauft mit dem Hinweis,
    dass das vorliegende Modell noch nicht das endgültige sein wird.
    Die Waffe wurde in der Caliber 02/2016 getestet: Link - Caliber - RBF 1911 Test

    Kommt aber an eine CZ Sport nicht ran (wäre in dem Preissegment meiner Meinung nach die beste Wahl für Präzisionsschießen).
    Sieht aber nicht so doll aus und wenn du deine Waffe oft reinigen willst, auch nicht sehr komfortabel beim Zerlegen.

    Peter Stahl hat mir auch sehr gefallen damals. Nach einigen Recherchen habe ich dann oft gelesen, dass die Waffe
    Probleme macht (Störungen, insb. durch Schlitten und bei falscher Munitionswahl), da viele diese nicht richtig gepflegt haben. Wenn du dir also eine gebraucht kaufen willst, schau sie dir auf jedenfall sehr genau an und schieß damit auch Probe. Der Preis ist für die Waffe meist aber recht hoch (Liebhaberpreise) und die Schießergebnisse sind in der Regel sehr gut bis gut. Allerdings musst du dir dann auch um Ersatzteile gedanken machen, da die dann ja doch etwas Zeit auf dieser Welt verbracht haben und Originalteile nicht mehr zu haben sind/produziert werden. Allerdings bietet die Firma PSW speziell welche an und einige 1911 Standardteile sind wohl auch verwendbar.

    STI kann ich dir leider nicht helfen, ist aber bei den IPSC Schützen sehr beliebt, da die Läufe meist stärker sind (kann dir aber nicht sagen, ob das
    bei allen Modellen der Fall ist) und etwas mehr Druck aushalten. Gerade wegen dem Faktor dann interessant.

    Les Baer ist auch nicht verkehrt.

    Ich bin selbst bei der Waffenmesse dann leider bei der Sig Sauer 226 X-Six hängengeblieben, die mir eigentlich zu teuer war ;)
    Aber hat mir einfach dann so gut gefallen, dass ich sie mitnehmen musste.
    Vielleicht für dich dan nauch interessant: Link - Sig Sauer 1911 Traditional
    Wenn du woanders kaufst, sollte der Preis in deinem Budget liegen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BrainBug ()

  • Bigedd schrieb:

    Ich beantrage auch noch ne 9mm Para und mir gefallen die 1911er Modell
    1911er sind klasisch für .45acp, und dafür sind sie gemacht.

    Ob du die 1911er in 9mm auch in den Präzi bereich der .45acp bringst, glaube ich nicht so recht.
    Mit meiner PS in .45acp schieße ich besser als mit dem WS in 9mm.

    Die PS haben einen schweren Schlitten, die mögen auch nicht alle 9mm (95gr.......147gr)

    Wie das mit einer STI oder ähnlichen aussieht kann ich nicht sagen.

    Für die GK Präzi Disziplin im DSB würde ich eine .45acp bevorzugen, oder eben dann noch einen Revolver.
    es muss auch nicht unbedingt eine PS sein, evtl. mal die STI Target Master, Top Teil.
    Es sei denn es soll ein "haben will" 1911er werden.
    Messen geht über Glauben!
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
  • Bei einem Budget von 1500 fällt mir nicht viel ein.
    6 Zoll geht da gar nix. Und 5 Zoll ist HCG etwas drüber.
    Kimber und STI sind tadellos und als als Schusslicht (wenn es denn sein muss) RBF. Dann aber 6 Zoll. :ballern:
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • lopo schrieb:

    Hast du dich schon mal bei HPS umgeschaut?
    1500 Euro. :autsch:
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Warum :autsch:
    Ich denke.der.Preis ist für das gebotene gerechtfertigt.
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot
  • BrainBug schrieb:

    frankonia.de/CZ+75+Sport+II/Pr…html?Artikelnummer=104734

    Meiner Meinung nach das beste was man für den Preis machen kann. Kriegst du auch f7r 1500 woanders.

    6 Zoll, gutes Handling, Präzise und nimmt jede Mun. Sieht halt wie gesagt mäßig aus und reinigen ist bei CZ nervig :)
    Ist aber weder eine 1911, noch ist die unter einem Jahr Lieferzeit zu bekommen.
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot
  • Ich stand einmal vor der gleichen Entscheidung und habe mich für zwei gebrauchte Leas Baer in den Kalbern 9mm und .45 ACP entschieden.
    Die 45er ist über allem Erhaben und die 9mm schießt auch sehr gut.
    Null Probleme im Handling, nur die richtige Munition musste ich für die 9mm erst finden.
    45er mache ich selbst, die 9mm nicht. Da nehme ich Hexagon.
    Beide Pistolen sind gebraucht für 1500 zu finden ... lohnt sich.

    Grüße
    Westo
  • Ich habe eine les bich habe eine les baer in 9mm und eine STI Sparta in 45acp.
    Kann dir nur raten auch eine gebrauchte les baer für die 1500€
    Die Sparta bj 2017 ist sehr schlecht verarbeitet und der Abzug ist Scheisse. Kostet auch nur 1000€ bzw 1200€.
    Das merkt man ungemein...
    Mit Munition habe ich noch keine Probleme mit 124/125 gr passt das immer.
    Gruß Stefan
  • Summer69 schrieb:

    BrainBug schrieb:

    Meiner Meinung nach das beste was man für den Preis machen kann.
    CZ = 1911, :resp:
    Du musst schon alles lesen ;)

    Nämlich übernächsten Post. Nur weil die 1911 gefällt, muss aufgrund des angestrebten Preises die Auswahl nicht darauf beschränkt sein :)

    Aber ich denk die Les Baer ist -wenn es zwingend eine 1911 sein soll- die beste Wahl.
  • Hallo,

    oder Du legst ein paar Euro drauf und holst dir eine SIG 210 in bester Ganzstahlqualität.
    Ich persönlich habe eine 1911er von AMT, überarbeitet mit handeingepasstem Matchbushing von Wilson und einem Group Gripper von Wilson. Allerdings in. 45 ACP.
    Ich würde lieber noch ein bisschen weiter sparen und etwas mehr ausgeben.
    Sowas kauft man sich ja nicht alle paar Jahre wieder.
    Alternativ eine 1911 von Springfield Armory oder eine Les Bear.

    Gruß Michael
  • Gerüchen zur Folge soll es demnächst auch Kimber in 6 Zoll geben. :nw:
    Da bin ich aber mal sehr drauf gespannt, ob da was dran ist. :sab: :wa: :sab: :wa:
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Gattler8.8 schrieb:

    HPS :thumbup:

    Ein Freund von mir hat sich eine 2011er von Ihm bauen lassen.
    Alles Top :thumbsup:
    Ich würde meine 1911aich nicht mehr her geben
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot
  • lopo schrieb:

    Gattler8.8 schrieb:

    HPS :thumbup:

    Ein Freund von mir hat sich eine 2011er von Ihm bauen lassen.
    Alles Top :thumbsup:
    Ich würde meine 1911aich nicht mehr her geben
    Ja, sicher. Aber bei Schäfer sind wir preislich fast 1000 Euro weiter oben. :weinen:
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.