Universales Pulver für .223 gesucht! Alternativen zu VV

  • Hallo liebe Wiederlader,


    Ich möchte in Zukunft die .223 Rem für einen Halbautomaten wiederladen. Die meistens Ladedaten dazu finde ich allerdings mit Pulvern von VV oder von amerikanischen Herstellern, was ich beides nicht nutzen möchte.
    Das gesuchte Pulver sollte möglichst für die gesamte Geschossgewichtspalette (52-69grs) geeignet sein.
    Bei den KW bin ich sehr glücklich mit Vectan Pulvern, allerdings findet man für die .223 kaum Ladedaten hier im Forum. Weiterhin passt für mich die Beschreibung vom Hersteller auch nicht immer mit den veröffentlicheten Ladedaten zusammen, was mich auch zweifeln lässt.
    Blieben noch Lovex und Reload Swiss über, wobei letzteres ja schon wieder etwas hochpreissiger sein dürfte.
    Was nutzt ihr so?


    Vielen Dank schon Mal im Voraus

    Wie immer gilt: jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc.

  • ich nutze noch nicht B&P ... erst wenn der letzte Krümel Varget aufgebraucht ist ... also demnächst .. Ladedaten sind verfügbar und sehen brauchbar ist ... vor ca 5 Jahren waren die Ladedaten auf italienisch verfasst, hatten unübersetzbare Zusatzangaben, bezogen sich auf seltsame Patronen mit dubiosen Geschossen ... jetzt sind die Standardmilitärkaliber aufgeführt mit mehreren Gewichten .. dh du kriegst deine Startladung hergeleitet


    Großhändler ist Pulver Müller ... musst halt selber herausfinden woher dein Händler sein Pulver bezieht


    Die Ladedaten für Gewehr sind etwas versteckt:
    http://www.baschieri-pellagri.…polveri_canna_rigata.aspx


    Die Produktbeschreibungen sind findbar.

  • Hallo Shortbreaker, darf ich fragen warum du kein VV verwenden willst?


    Gruß Bernd

    +++ Ich lade hauptsächlich Gewehrpatronen, alle meine Kurzwaffenpatronen mache ich auch selber +++

    +++ Für meine Ladedaten übernehme ich keine Gewähr +++

  • Hallo Bernd,


    hat jetzt keine handfesten Gründe und in der .357Mag nutze ich auch N110, aber irgendwie bin ich kein Fan von denen. Die Preise die dafür aufgerufen werden stehen jetzt nur für mich in keinem Verhältnis zum Mehrwert. Ist eine reine Gefühlssache und umso mehr Leute sagen, es sei das Beste, weil es schließlich jeder nutzt, umso eher ist mein Ehrgeiz geweckt eine Alternative zu finden. Das hat bei der .45er geklappt und dann bei der 9mm auch. Jetzt möchte ich halt die .223Rem auch so laden.
    P.S. gibt es bei diesem Kaliber eigentlich nennenswerte Vor- bzw. Nachteile bzgl. ein- und zweibasigen Pulvern?

    Wie immer gilt: jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc.

  • Freund von mir nutzt Lovex 73.5 in der .223
    Funzt wohl bei allen Gewichten.
    Einzelheiten kenn ich nicht.


    Findest bei Lovex aber genug Daten als Anhalt.

    Ich garantier für nix.

    Jeder ist sich selbst der Nächste.

  • Reload Swiss RS40.


    Ein Pulver das eigentlich speziell für die .223 entwickelt wurde.

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • @shortbreaker
    So unterschiedlich sind eben die Vorlieben, ich verlade außer Hodgdon Varget nur Pulver von VV.
    Ich sehe für mich keinen Grund dies zu ändern.Da ich so einige Kaliber lade, wäre das eine ziemlich zeitaufwendige Sache. Die Leute bei VV wissen natürlich, dass es viele Wiederlader gibt, denen der Aufwand zu groß ist. ich glaube aber, die meisten Preiserhöhungen kommen durch die Zwischenhändler und natürlich durch die beispiellose Bürokratie.


    @reload10
    Zu welchem Preis kann man denn das RS40 erstehen?


    Gruß Bernd

    +++ Ich lade hauptsächlich Gewehrpatronen, alle meine Kurzwaffenpatronen mache ich auch selber +++

    +++ Für meine Ladedaten übernehme ich keine Gewähr +++

  • Weiterhin passt für mich die Beschreibung vom Hersteller auch nicht immer mit den veröffentlicheten Ladedaten zusammen, was mich auch zweifeln lässt.

    Wie darf ich das verstehen, du vertraust den Ladedaten der Hersteller nicht.

    Messen geht über Glauben!:zilsch:
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich:la:

  • Nein,


    aber es gibt ja immer so Texte alá "ideales Pulver für die 223" oder "speziell dafür entwickelt" und wenn ich dann aber für genau dieses Pulver keine Daten in den offiziellen Ladedaten finde, dann ist das für mich etwas fraglich. Ich denke man kann verschiedene Pulver für verschiedene Patronen nutzen, dabei sind manche aber besser geeignet als andere bzw. andere nur ein Kompromis. Den Ladedaten trau ich trotzdem, aber es ist vielleicht nicht das was ich suche. Hoffe ich habe das soweit verständlich erklären können.

    Wie immer gilt: jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc.

  • Hi,
    Mit Lovex D073.5 habe ich für die 223 sehr gute Erfahrungen gemacht. In der 308 weniger.


    Wichtig für das Lovex D073.5 ist, dass du starke Ladungen baust, da du ansonsten sehr starke Schwankungen der V1 erhälst.


    Auf der IWA gab es auch neue Ladedaten und die Jungs haben gern und ausführlich Auskunft gegeben.


    Das was bei einem großen deutschen Pulver Händler auf der Website steht zum Beispiel, dass das D073.5 für die 308 Winchester top sei ist für die Tonne...
    Im aktuellen Reloading Guide ist eine gute und zutreffende Übersicht enthalten, welches Pulver zu welchem Kaliber passt.


    Der Preis für das Lovex liegt bei ~40€/500g = ~80€/1kg.


    Ab kommender Woche lade ich 357 Mag mit Lovex und kann dazu dann auch berichten.



    Beste Grüße,
    Micha

  • @Donkravallo


    Je nachdem wo man es kauft so zw. 90 und 96 pro Kilo.


    Wobei es mir da bei ~650 Ladungen pro Kilo auf ein paar Euro hin oder her jetzt nicht ankommt.

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Alles klar, danke für die Info.
    Für mich würde sich ein Wechsel nicht lohnen, wenn das RS Pulver auch über 90 Glocken kostet.



    Gruß Bernd

    +++ Ich lade hauptsächlich Gewehrpatronen, alle meine Kurzwaffenpatronen mache ich auch selber +++

    +++ Für meine Ladedaten übernehme ich keine Gewähr +++

  • Die VV Pulver werden vielfach bevorzugt, da die Verfügbarkeit sehr hoch ist. Ich habe Lange Zeit Hodgon Varget und Titegroup verladen. Leider gab über 1,5 Jahre keine Pulver aus den USA. Da sind viele WL umgestiegen auf Pulver die immer zu bekommen sind.


    Preislich ist er Unterschied zwischen den Pulvern nicht so groß das dies der Ausschlag ist.
    Gruß Wolfgang

    Das Glück bevorzugt Denjenigen der Vorbereitet ist.

  • Ich werde nächste Woche mein Projekt .223 Rem starten.


    Meine Komponenten:


    -Geco Hülsen
    -FMJ/BT PPU Geschosse mit 55gr
    -S&B Small Rifle Zünder
    -B&P PEFL 19 Pulver



    Abgefeuert aus einer Hera THE15 mit 16,75" Lauf und 9er Drall.


    :la:

  • hm.. also VV hatt für alle Geschossgewichte Ladedaten für N135 das nutze ich, und ich bin damit extrem zufrieden.
    kost das KG hier so um die 95€

    9mm Para, .357Mag, .45ACP, .223 Rem, .308 Win, 8x57IS


    Was in die Presse passt, wird gestopft :D



    keine Gewähr auf meine Ladedaten.. jeder weis selbst was er tut !

  • Kurzes Feedback. Ich habe jetzt erste Erfahrungen mit Lovex D073.4 sammeln können und bin soweit zufrieden. Zwar habe ich selbst noch keine zufriedenstellenden Streukreise schiessen können, aber als ich mein Gewehr einem Erfahrenen Schützen übergeben habe, waren gleich wesentlich bessere Streukreise erzielbar. Er hat in Verbindung mit dem 52gr Sierra Matchgeschoss einen Streukreis mit 4 sich berührenden Löchern und einem, von ihm angekündigten, Ausreiser hingelegt, der die Gruppe dann auf ca. 24mm (umsclossen) aufgeweitet hat. Ich hab danach auch nochmal 5 hinterhergejagt was, die Gruppe dann auf 34mm geöffnet hat. Ich muss halt noch viel üben und vor allem mir weniger vor nehmen. Nach ca. 65 Schuss hat es dann angefangen, dass ich Ziel und Fadenkreuz nicht mehr richtig fokusieren konnte. Bin am Überlegen zukünftig mit beiden Augen offen zu trainieren, weil auch das nichtzielende Auge irgendwie verkrampft war.


    Andere Frage, hat jemand gute Erfahrungen mit dem 68grain Hornady HPBT Geschoss? Vor allem die OAL wäre für mich interessant, da es ja doch sehr lang ist.

    Wie immer gilt: jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc.

  • Wenn du mich fragst, dann: nein.
    Deswegen suche ich ja nach einer Alternative.
    Für mich scheint das eher der VW Effekt zu sein. Damit macht man nichts falsch und ist im Zweifel immer auf der sicheren Seite im vergleich zum „Billigheimer“.
    Ein weiterer Vorteil, den VV wirklich hat ist die sehr umfangreiche Ladetabelle auf deren Homepage.


    Aber um fair zu bleiben, sind deine Preisdifferenzen schon sehr hoch gegriffen, oder? Mittlerweile kostet auch Lovex für das halbe Kilo circa 40 € demnach ist es eher eine Preisdifferenz von 80 zu 95-100 €, oder?

    Wie immer gilt: jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc.

  • demnach ist es eher eine Preisdifferenz von 80 zu 95-100 €, oder?

    Ja - und dafür kannst du dir schon wieder einige Geschosse bzw Zündhütchen kaufen.


    Diese Diskussion hatten wir aber schon soooooooooooooo oft.


    Dem einen ist der Preis egal, der andere vertraut auf seine bewährten Ladedaten und will nicht mehr experimentieren etc etc etc.



    Wenn das Pulver (egal welches) bei dir läuft und auch verfügbar ist - be happy, du bist Wiederlader!



    Gruß

    Natürlich:


    Keine Gewääähr für irgendwas, dumme Sprüche inklusive.