3D Druck - Bullet-/Case Feeder und Co.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 3D Druck - Bullet-/Case Feeder und Co.

    Hier mal zwei Links, die einiges an Ideen aufwerfen :)
    Das ganze ist da umsonst und ohne Anmeldung runterladbar.

    Hier mal für die LnL. Gibt es aber auch für alle anderen möglichen Pressen und Themen.

    Link: Open Bullet Feeder
    Link: Hornady Case Feeder


    Gleich mal bestellt :)
    Link: 3D Einsteigerdrucker DIY

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BrainBug ()

  • Genial.

    Da kann ich langsam aber wirklich nicht mehr widerstehen, mir einen 3D Drucker zu kaufen.

    Die Ergebnisse aus den Links sehen ja klasse aus, und funktionieren auch noch gut.

    Und das für wenig Geld.


    Gimmick ist der Drucker den du gepostet hast. Aus der Ebay Anzeige:

    Herstellungsland und -region:Deutschland



    :sch:


    Summer69 schrieb:

    Das gibts schon nee ganze Weile.
    Mal das Forum durchsuchen.
    Aber nicht für komplette Bulletfeeder. Oder?


    Danke für die Info,

    Gruß
    Natürlich:

    Keine Gewääähr für irgendwas, dumme Sprüche inklusive.
  • Hab unter 3D Druck oder Thingiverse nix gefunden im Forum, dass dem Thema entspricht. Andernfalls sorry für den Doppelpost. Geht auch eigentlich mehr um die Seiten. Die haben da alles mögliche an Gimmicks, grad wenn du Hornady als Suche eingibst, kommt da von Pulverfüllfunel, Matrizenaufnahme bis Case Feeder alles. Auch für die Lee z.B. LED Leuchtrahmen.

    @Test: Ja sieht man ja schon am Text :)
    Aber das sind eh alle die gleichen Replikas, auch der A8. Die Maße und Druckauflösung ist aber grad für den Preis super. Besser wirds dann ab ca. 300 Euro (0,05mm). Aber n bissl Nachfeilen kann man zur Not ja auch selber.

    Mich interessiert der Case Feeder jetzt mehr. Den Elektromotor gibts ja auch für knapp 12 Euro.
  • So sieht es aus.
    Bilder
    • 7340D248-2824-465D-AA0E-E6E2D51CE1C9.jpeg

      255,41 kB, 2.048×1.536, 13 mal angesehen
    • BAB40BCF-1D9C-48BE-9EDA-B10F12303B9C.jpeg

      223,14 kB, 2.048×1.536, 1 mal angesehen
    Jeder Wiederlader handelt eingenverantwortlich ich übernehme keine Gewähr.

    Gesendet IPad Pro
  • Irgendwie wird es aber lächerlich! Gibt sogar einen Trichter für den sehr großen Behälter das Pulverfüllers.

    Reloading Powder-Throw Funnel (Hornady-sized)



    Wer es dann damit immer noch nicht schafft - der bekommt den Trichter mit Haaren drum (oder eine Medaille für "Wiederladen trotz Parkinson")
    Angegebene Ladedaten sind immer ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!
  • Wenn man jetzt noch den Titel aussagekräftig anpassen würde, fände ich den gesonderten Thread für derlei Dinge schon sehr sinnvoll!
    Ich bin ja die Tage auch am Case-Feeder-basteln.
    Hülsenbehälter, Scheiben etc.pp sind fertig und laufen.
    Leitung und "Stellrohr" für die Hülsen unten ist auch fertig.
    Jetzt muss ich noch den Schlitten machen, der die Dinger dann in die Hülsenaufnahmen schiebt. Da verlässt mich aber gerade die Lust heute^^
  • Summer69 schrieb:

    na ja, wer suchet der findet.
    ... wenn man sich damit ständig beschäftigt - JA!

    Ansonsten - danke für den News Ticker / das Update.

    Gruß
    Natürlich:

    Keine Gewääähr für irgendwas, dumme Sprüche inklusive.
  • Nach 3D Druck hab ich gesucht. In den Titeln hab ich auch sonst nix gefunden. Alles links angeschaut hab ich dann auch nicht und in der was hab ich zuletzt gekauft Rubrik hab ich das jetzt weder erwartet noch schau ich mir diesen Bereich sonderlich an. Also mein Fehler.

    Lächerlich find ich das Thema 3D Druck indes gar nicht.
    Insbesondere wenn die Vorlagen kostenlos geteilt werden und ich dadurch selbst mit Druckerkauf 500 € sparen kann.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BrainBug ()

  • Ich muss hier auch Mal sagen, dass mit der Suche nicht zu finden ist!
    Habe mich auch dich gesucht und nach Stunden dann die Links gefunden.
    Vielleicht wäre eine Kategorie hier hilfreich.
    Wenn man's einmal hat braucht man es zwar nicht mehr aber für suchende sicher hilfreich.
    Gruß Stefan
  • Doch wenn du nach der Webseite suchst, ist in den Suchergebnissen in den Texten etwas zu finden.

    Ich denk die Kategorie Selbermach Ecke ist schon richtig für dieses Thema und hoffe durch die Titeländerung auch besser zu
    finden.
  • Nochmal,

    die Sache mit dem 3D Drucker wird immer interessanter.

    Habe mir vor 2 Wochen für die XL650 einen Adapter zum Ableiten der benutzten ZH gekauft.

    Wurde auch gedruckt, hat auch nur ein paar Euro gekostet.

    Funktioniert einwandfrei, guter Gartenschlauch vorausgesetzt.


    Ein wenig schwer tue ich mir noch mit dem Drucker aus China. Aber die Bewertungen sind ja so nicht schlecht, und solange der Chinamann noch ein paar Ersatzteile übrig hat ist es ok.

    Denn der Ultimate 2+ für 2.5 KiloEuro ist mir zum Testen doch zu teuer ..... ;)


    Frage: Die Vorlagen zieht Ihr Euch von thingiverse und kopiert die dann auf die SD des Druckers?
    Und dann geht's los?

    Danke,

    Gruß
    Natürlich:

    Keine Gewääähr für irgendwas, dumme Sprüche inklusive.
  • google.de/amp/s/techtest.org/e…er-aus-china-im-test/amp/

    Einfach mal dazu lesen.
    N wirklich guter 3D Drucker kostet etwa 800 Euro, etwa der Bibo.

    Aber ich denk die Ergebnisse sind für den Anfang mit einem kleinen Drucker Ok. Dabei macht es zumindest in der Auflösung bei Geräten von 100-300 Euro keinen Unterschied. Der Ebay Drucker ist ein Replika des I3 für 525 Euro. Die Komponenten sind halt günstiger, aber Funktionsweise und Genauigkeit ist gleich. Lediglich der Kunststoffrahmen ist nicht so doll. Aber dazu gibt es diverse Foren mit Tipps. Das Netzteil usw. Kann man auch ändern später.
  • Kurz zum Verständnis:
    Hast du diesen 99,-€ 3d-Drucker und kannst ihn dafür empfehlen, oder hadt du denn einfach gerade im Netz gefunden?
    Ich war nämlich gerade am WE auf Ebay und hab den Drucker da beäugt.
    Wie immer gilt: jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc.
  • Ich hab mich soweit eingelesen, dass ich mich für diesen als Anfänger entschieden habe. Ich habe ihn aber grad erst bestellt gehabt und er müsste diese Woche kommen.

    Er hat einige Schwächen. Besonders erwähnt werden der etwas schwache Rahmen (PVC) und die Hitzeentwicklung. Ich habe deshalb ein Mosfet dazubestellt (12€) um den Strom vom Mainboard zu trennen. Desweiteren gibt es zum stabilisieren des Rahmens einige Guides zum selber drucken. Ob ich das brauchen werde kann ich noch nicht sagen, da ich ihn ja noch nicht habe.

    Die Software und Hardware entspricht dem Prusa I3, ist also vom Potential her gleichwertig gegenüber den 300 Euro Geräten. Nur ist der Aufbau etwas langwieriger (ca. 8. Stunden).

    Da es sich aber um ein DIY Bausatz handelt, kannst du später auch teile einfach verbessern und auch tauschen. Das find ich ganz gut, um sich auch mit der Technik zu beschäftigen. Es hängt zum großen Teil auch von der Qualität des Filaments ab, ob dein Druckergenis was wird. Ich hab mir dazu diverse Rezessionen auf Amazon durchgelesen und mich für ein mittelpreisiges Produkt entschieden. Über das Ergebnis kann ich dann berichten, sobald mal alles ausprobiert wurde.
  • Ich muss ja echt immer wieder lachen. Ja, kaufts euch einen 3D Drucker, damit ihr euch 50Cent Teile selber drucken könnt.
    Eines kann ich euch aber garantieren. Bis die Teile so aussehen wie ihjr das denkt und bis das so funktioniert wie ihr das glaubt (inkl enormem Zeitaufwand) könnt ihr euch die Originale 3x kaufen.

    Wer gerne bastelt, für den is das das Richtige, für alle andere Finger weg !!!
    Alleine bis ihr verstanden habt wie man in 3D zeichnet vergehen Wochen...
    Das Setup des Druckers selber geht auch nicht so schnell.
    das 11te Gebot? Täusche dich nicht...
  • Genau deswegen will ich ja die Teile drucken, da sie nur noch 50cent kosten und nicht mehr 300 Euro.
    Nach meinem Verständnis also rechnerisch lohnenswert.

    Außerdem ist es eine neue Technik die vieles ermöglicht.
    Wochen fürs zeichnen vergehen nicht, die meisten sachen gibt es so zum downloaden, dauert also ca. 5 Minuten.
    Wer selber zeichnen will, kann auch Sketchup nehmen. Da dauert die Einarbeitung ca. 2 Tage und man kann dann gleich noch
    viel mehr machen-

    Aber man kann jetzt natürlich sich auch neuer Technik verschlie0en und wieder den Holzspeer verwenden, denn Patronen und
    Verschlusssysteme waren auch mal eine Innovation...

    Die Konfigs für die Drucker gibt es zum großen Teil von anderen Benutzern im Netz.
    Software gibt es einfache und komplizierte inkl vieler kostenloser Tools zum Probieren und Einstellen, wenn man
    dass denn will. Jede menge günstige Verbesserungen gibt es auch im Netz zum selber Drucken.
  • So Update zu dem eBay Drucker:
    Der Aufbau hat ca. 4 Stunden gedauert und an sich war alles ok. Leider hat das Board wohl einen Fehler gehabt
    und die Positionierung der Z-Achse (Homing) hat nicht funktioniert (auch nicht mit Merlins Config Tool). Der Hersteller hat leider keine Ersatzteile und auch keine gute Rückabwicklung, war aber um Behebung bemüht. Man bot mir ein vollständiges Austauschgerät an.

    Der Drucker hat dann auch einige Nachteile gehabt, die später erst auffielen.
    - Die Achsenanbindung ist über Tubes verbunden und nicht über starre Achsenverbinder
    - Es fehlt an der aktiven Belüftung des Fillaments (kann man sich selber ausdrucken)
    - Ein- und Ausschalter waren nicht vorhanden

    Es bietet sich daher an z.B. den Geeetech: Geeetech Printer Holz oder Geeetech Alu zu kaufen, wenn man in den Preissegment bleiben will, die haben diese Verbesserungen bis auf den Lüfter schon dabei. Es handelt sich aber ansonsten um genau die gleichen Technikkomponenten. Ich hab mich dann doch nach weiterer intensiver Recherche und Vergleiche für den Anycubic I3 Mega (leider hab ich kaum Zeit die nächsten Wochen und deshalb ein fertig montierten Drucker) entschieden, da er bis auf Auto-Nivellierung alles nötige hat und aktuell für statt 380 für etwa 290 zu kriegen ist. Aber die Geeetech bieten ansonsten die gleiche Qualitãt, da einfach ein I3 Klon.

    Insgesamt muss ich sagen, dass der Aufbau und sich das Beschäftigen sehr viel Spass gemacht hat (Lego für Erwachsene mit einem tatsäclichen Nutzen ;) und ich mich deshalb für ein teureres Modell entschieden hab. Irgendwann baue ich vielleicht dann sogar mal den Bausatz bei Thingiverse nach, der sieht sehr interessant aus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BrainBug ()