Mindestlänge Hülse .357

  • Neu

    Hallo Markus,
    eine Mindestlänge wäre mir so nicht bekannt.
    .38special darfst ja auch aus der Waffe verschießen. Die ist ja bekanntlich knapp 3,5mm kürzer.

    Wie weit möchtest oder hast gekürzt?

    Gruss Stefan
    Bilder
    • Screenshot_20180413-231603.png

      98,07 kB, 720×1.280, 14 mal angesehen
    • Screenshot_20180413-232134.png

      105,82 kB, 720×1.280, 6 mal angesehen
    Zuletzt noch der Spruch: jeder Wiederlader handelt für sich selbst verantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :la:
  • Neu

    @Markus109,
    hauptsächlich sollte Deine angestrebte Hülsenmenge eines Herstellers ungefähr auf gleiche Länge gebracht werden. So, dass der Chromp möglichst gleich ausfällt.
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Neu

    30,3 find ich schon bissel kurz für ne .357....
    Da hätt ich lieber die paar so arg kurzen aussortiert.
    Mit 30,3 hast die alle ja bald auf .38er Niveau runtergetrimmt...

    Wobei ich .357 wahrscheinlich gar nicht getrimmt hätte sondern mir das Mittel des Postens rausgesucht hätte und den Rest verworfen. .357 gibt's ja genug.
    Oder 2 Chargen gebildet. Längere und kürzere.
    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.
  • Neu

    Markus109 schrieb:

    Ich hatte S&B SP Patronen welche ich nun wiederhaben möchte.

    Ich habe nun die ersten alle auf das Maß getrimmt welches die kürzeste Hülse hat.

    L3 30,3 mm
    Da hast hast es ein wenig zu Gut gemeint :D

    Bring die doch in den Verein zum Messingeimer und nimm dir dafür wieder ungekürzte mit.

    Wie viele hast denn gekürzt?

    Gruss Stefan
    Zuletzt noch der Spruch: jeder Wiederlader handelt für sich selbst verantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :la:
  • Neu

    Sorry Asche auf mein Haupt, meine natürlich 32,3

    Also ist dann 32,3 unproblematisch.

    Ich habe noch Fiocchi und Gecko Hülsen welche 32,5 im Mittel sind.

    Sollte ich die auch alle auf das gleiche Maß 32,3 bringen damit der Crime überall gleich ist?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Markus109 ()

  • Neu

    Schon 50 Hülsen..? 8o
    Mein Gottchen... :rolleyes: Das ist doch keine Zahl.

    Mach die weg, verbuchs als Lehrgeld und fang neu an. :thumbsup:

    Was jetzt mit den 32,3 gemeint ist solltest nochmal in einem Post sauber zusammengefasst schreiben. Da versteht man jetzt nicht mehr genau was gemeint ist.

    Ich würd ja sagen lass das ganz mit den KW Hülsen trimmen... Auf 25m merkst Du davon nichts. Ausser vielleicht Du gehörst zu den TOP Schützen von D und hast einen 5000 Euro Revolver und kannst den auch bedienen.

    Aber wenn das trimmen Spass macht....lass Dich nicht davon abhalten. :)
    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.
  • Neu

    Hallo zusammen,

    ok nochmal meine abgeschossenen S&B Hülsen haben alle ein L3 maß von 32,3- 32,38.

    Um bei allen Hülsen das gleiche maß zu haben, habe ich die 50 auf 32,3 getrimmt.

    Also scheinen ja S&B Hülsen kürzer zu sein als Gecko und Fiocci.
  • Neu

    Herstellertoleranzen gibt's da immer.
    Wenn Hülsen aufs 100stel oder 100stel genau wären, wären die unbezahlbar.

    Auch Dein Messschieber wird nicht jede Hülse immer aufs 100stel genau messen.

    32,3X ist vollkommen okay.

    Und wegen 8 100stel rumtrimmen...?
    Bei ner .357..?
    Jessasmaria.
    Das kannst Dir komplett sparen...!
    Glaub mir.
    Die 8 100stel sind sind unrelevanter wie ein Tropfen Wasser in einem 10000 Liter Fass.
    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.
  • Neu

    Ich bin der Meinung dass das nichts ausmacht.

    Nimm bei KW Hülsen immer möglichst alle vom gleichen Hersteller und allerhöchstens noch sortiere absolute Ausreißer nach oben oder nach unten aus.

    Aber das war's dann. Damit hat man Hülsen mit denen man auf 25m problemlos schiessen und treffen kann.

    Ab 300m bei LW Hülsen KANN sich was in dem kleinen Bereich bemerkbar machen. Wobei ich noch keinen empirischen Test dazu gesehen oder selber durchgeführt habe.

    Bei KW: Vollkommen irrelevant...!

    Bei manchen Hülsen wo es um Masse geht wie bei 9mm oder .45 nehmen manche Leute auch einfach alle Hülsen quer Beet durcheinander. Hauptsache Boxerzündung und fertig.

    Für reine 25m Präzision würd ich das vielleicht jetzt nicht machen, sondern schauen dass ich den gleichen Hersteller habe mit halbwegs gleichem Hülsenvolumen.

    Aber zum Spass schiessen, Fallplatten, oder gar IPSC: Alles wo das Kaliber gleich ist und Feuer frei.
    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.
  • Neu

    Naja ich schiesse nur DSB.

    Also Präzise sollen die schon sein.

    Auch komme ich nicht so einfach an Hülsen, da ich im Verein der einzige GK Schütze bin.

    Hatte mir 400 Schuss S&B, 100 Topfhot , 100 Fiocci und 100 Geco zum Testen gekauft.
  • Neu

    reload10 schrieb:


    Bei manchen Hülsen wo es um Masse geht wie bei 9mm oder .45 nehmen manche Leute auch einfach alle Hülsen quer Beet durcheinander. Hauptsache Boxerzündung und fertig.
    Hier :D
    Und läuft auch... Hatte gestern abend auf die Schnelle knapp 120 Stück gemacht für heute, auch einfach nur mit den Meßschieber von Boden bis Spitze gemessen, also auch die Abweichungen der Geschosse mit gemessen. OAL auf 29.00 eingestellt, größte Patrone war nacher 29.18mm, die meisten allerdings +/- ein paar Hundertstel. Haben heute alle wunderbar getroffen :D
    Wenn ich dann mal nen Chrony habe, mache ich dazu mal Messungen, was das unterm Strich tatsächlich an der Geschwindigkeit ausmacht.
  • Neu

    reload10 schrieb:

    Ich bin der Meinung dass das nichts ausmacht.

    Nimm bei KW Hülsen immer möglichst alle vom gleichen Hersteller und allerhöchstens noch sortiere absolute Ausreißer nach oben oder nach unten aus.

    (...)

    Bei KW: Vollkommen irrelevant...!

    Bei manchen Hülsen wo es um Masse geht wie bei 9mm oder .45 nehmen manche Leute auch einfach alle Hülsen quer Beet durcheinander. Hauptsache Boxerzündung und fertig.

    Für reine 25m Präzision würd ich das vielleicht jetzt nicht machen, sondern schauen dass ich den gleichen Hersteller habe mit halbwegs gleichem Hülsenvolumen.

    Aber zum Spass schiessen, Fallplatten, oder gar IPSC: Alles wo das Kaliber gleich ist und Feuer frei.
    Es gab da in der Caliber 4/2018 einen Test mit je 10 Schuss aus der Ransom Rest:
    -10 Hülsen Fabrikneu
    -10 Hülsen 1x abgeschossen
    -10 Hülsen von 10 Herstellern bunt gemischt

    Ergebnisse:
    -Die Hülsen machen im Rahmen der Messgenauigkeit keinen signifikanten Unterschied
    -Die Ladung sehr Wohl (Geschoss usw.)

    Zahlen möchte ich hier nicht nennen, nicht das ich hier irgendwelche Rechte des Verlags verletze... ;)
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!
  • Benutzer online 1

    1 Besucher