Hornady L-N-L für grobes Pulver ungeeignet?

  • Ja, genau den hab ich. Der Zylinder ist doch aber immer derselbe. Nur der Meßstutzen gibt es für Kurz- und Langwaffe. Ich den KW drauf, der geht glaub ich bis 30 grn. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege..

    Wenn du auch lesen würdest hättest du das nicht übersehen, habe es extra in Rot geschrieben:
    Für besonders kleine Ladungen ist es notwendig, die Wechseltrommel mit kleiner Bohrung zu verwenden, deren Bereich zwischen 0,5 und 17 grain liegt.


    17gr reichen auch für .44rem magnum

    Angegebene Ladedaten sind immer ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • also ich hab auch den Hornady L-N-L Autocharger... kann mich bis jetzt nicht beschweren. Wenn mal bei ner bestimmten Menge oder sorte Pulver des öfteren übderdosiert erscheint, dann gehe ich ne geschwindigkeitsstufe runder oder schieb ein röchen ein.


    Das hat bis jetzt immer geholfen.

    Mein Name ist Hase... :-) deshalb keine Garantie... für nix.. ;-) :ja::la:


    Sauer 202 7x64
    Sauer 202 8x57is
    Sauer 202 8x68s
    Brno ZKK-601 .223
    Heym SR30 .308
    Browning B725
    Beretta 690 Field3

  • also ich hab auch den Hornady L-N-L Autocharger...

    Ähm.... von dem reden wir aber hier nicht

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot:wdl_rot

  • Auch mein Hornady L N L Pulverfüller hakelt mit N140 und N150.
    Nach langer Überlegung habe ich mich entschlossen, einen etwas
    andersartigen Messstutzen anzufertigen.
    Der originale LW Messstutzen nutzt ja den gesamten Durchmesser der Trommel.


    Also habe ich ein 110mm langes Rundalu auf die in die Trommel passende 19mm Durchmesser
    Abgedreht, eine Bohrung von 10,2mm eingebracht und auf einer Seite in diese Bohrung, ca. 50mm
    tief ein M12 Gewinde geschnitten.
    Eine M12 Schraube entsprechend vorn auf 10,2mm abgedreht und diese als Mengen
    Einsteller eingeschraubt.
    Das ganze arbeitet sehr genau und wirft, je nach Einstellung, bis ca. 50 Grain, das Pulver ohne
    häkeln oder sonstige Störungen aus.
    Wenn jemand Interesse an Fotos davon hat, stelle ich diese gern hier zur Verfügung.
    Gruß Bernhard

  • Hallo Thomas,

    Kann ich gern machen.

    Dauert evtl.. 1 bis 3 Tage.


    Gruß

    Bernhard

  • Okay, danke. :thumbup:

    Wie genau wirft er damit ?

    Brauche den für 23-25gn in .223....

    Die Madenschrauben dienen nur der Arretierung ?


    Gruß Thomas

  • Die Madenschraube am kurzen Ende dient der Arretierung der Stellschraube und die am langen Ende ist der Tiefenanschlag beim Einbau in die Trommel.

    Mit N140 und N150 gibt es bei 20 Tests eine Abweichung von max. 0,2grain.


    Gruß

    Bernhard

  • Hallo Bernhard,


    wie tief steckt das in der Trommel drin ?

    Oder wo sitz die Madenschraube für den Tiefenanschlag ?


    Gruß Thomas

  • das Teil sitzt dann bündig in der Trommel.

    Habe es doch in vorigen Post beschrieben.