LOS 357 HP 158 gr wieviel N110?

  • Hallo zusammen


    Ich habe N110 und würde gerne 357 HP Geschosse (158 gr) von LOS laden wollen, da alles bereits vorhanden.
    Leider weiss ich als absoluter Anfänger nicht ob ich als Referenz für die Pulvermenge andere LOS Geschosse in 158 gr nehmen kann?
    Waffen sind übrigens Python und 686 in jeweils 6 Zoll.


    Vielleicht lädt jemand zufällig diese Geschosse mit n110 und kann mir helfen?


    Ich bin für alle Tipps dankbar.


    Vielen Dank schon mal :)

  • Also VV gibt füs N110 bei denn Speer HP in 158grs eine Ladung zwischen 15,1 und 15,9grain Pulver an bei ner COL von 40mm


    Ich lade meine 158er TC von H&N mit 13,5 grain N110

    9mm Para, .357Mag, .45ACP, .223 Rem, .308 Win, 8x57IS


    Was in die Presse passt, wird gestopft :D



    keine Gewähr auf meine Ladedaten.. jeder weis selbst was er tut !

  • Ja die vv Daten hab ich gesehen, war mir aber nicht sicher ob ich das so übernehmen kann?


    Sind denn die TC von H&N wie die HP von Los?

  • @Oign,
    das LOS lässt dich eher mit einem Bleigeschoss vergleichen, als mit Mantelgeschossen.
    Ich würde das 160 grain LFN von Intercast zu Grunde legen. Und mich dann noch etwas höher ranarbeiten.
    Auch würde ich zum Vergleich H&N Ladedaten hinzuziehen.


    image.png

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Wenn ich die Daten im QL eingeb.. also LOS HP 158, 13.5grs N110 bei OAL von 40 kommen da ca 1755 Bar raus.. sind laut denn errechneten werten fast Identisch zu denn H&N


    Ich schies damit gern, sind auch nich so extrem,

    9mm Para, .357Mag, .45ACP, .223 Rem, .308 Win, 8x57IS


    Was in die Presse passt, wird gestopft :D



    keine Gewähr auf meine Ladedaten.. jeder weis selbst was er tut !

  • Ich lade 14,4grs N110 hinter einem Geschoss H&N .357" 158grs. CUHS TC bei einer Patronengesamtlänge von 40,0mm! :wdl_blue:

    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

    “Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft."(Johann Wolfgang von Goethe)

  • Hallo Leute


    Vielen Dank für eure Hinweise!


    Ich werd mich dann mal "Durchtesten"


    Woran merke ich eigentlich wann das Maximum erreicht ist?

  • Da es immer wieder Vorfälle von Sekundärexplosion in Bezug zum VV N110 in großvolumigen Hülsen, bei geringer Ladedichte gab, ein Hinweis von mir nicht mit schwachen Ladungen zu experimentieren.
    Wenn VV bei 15,1gr. begimmt und nur bis 15,9gr. zulässt, so hat das schon seinen Sinn.
    Insofern würde ich nicht mit 13,5gr. experimentieren. Wer weniger Leistung will, sollte besser zu 3N37 wechseln. Außerdem sollte ein Magnum Zündi verwendet werden, auch wenn das VV nicht explizit vorschreibt.
    Und falls nicht schon bekannt, schone den Konus vom schönen Python, indem die Geschosse nicht so schnell gemacht werden. Fullhouse Magnum Ladungen führen zu Rissen und das wäre schade. :winke:

    ... laborierst du noch oder schiesst du schon? :peit:

  • Dieses Thema enthält 14 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.