7,5 X 55 Swiss K31 reduzierte Ladungen

    • Reduzierte Ladung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine versuche mit leichten Geschossen im K31 waren auch nich berauschend
      vom Trefferbild her , bin dann auf 165 gr und 180 gr umgestiegen , das Trefferbild
      wurde wesentlich besser .
      Von daher schiesse ich nur noch die schweren Geschosse aus Blei , auch die von
      H & N in 165 gr sind nicht schlecher als selbstgegossene , habe beide getestet .
      Allerdings schiesse ich nicht soviel Pulver , wegen der Wärmeentwicklung .

      Erwin
      Alle Daten und Tipps ohne Garantie.
      Jeder Wiederlader handelt auf eigenes Risiko und Verantwortung .
    • erwin schrieb:

      Meine versuche mit leichten Geschossen im K31 waren auch nich berauschend
      vom Trefferbild her , bin dann auf 165 gr und 180 gr umgestiegen , das Trefferbild
      wurde wesentlich besser .
      Von daher schiesse ich nur noch die schweren Geschosse aus Blei , auch die von
      H & N in 165 gr sind nicht schlecher als selbstgegossene , habe beide getestet .
      Allerdings schiesse ich nicht soviel Pulver , wegen der Wärmeentwicklung .

      Erwin
      Ja das war eigentlich auch ein Ansatz. Die H&N Geschosse 165gr RN sind schon ganz gut, aber ich habe den starken Verdacht, das die durch starke Reibungsverluste im Lauf
      für ordentlich Wärme sorgen. Ein generelles Problem beim Ordonnanzgewehr ist die Wäremeentwicklung. Klar ist natürlich auch, je mehr Pulver verbrennt, um so mehr Wärme wird auch in den Lauf eingebracht.
      Bei den H&N Geschossen ist bei 14,8gr VV110 schluss, wenn man weiter runter geht, kommen die Dinger quer an.
      Alle Laborierungen ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt nach dem Gesetz eigenverantwortlich.
    • 2. Versuch mit neuer Laborierung

      hier noch einmal die Eindrücke von meinem zweiten Versuch aus meinem Projekt "7,5 x 55 Swiss für meinen K31 mit reduzierte Ladung" Klappe die 2te.



      1.
      Lapua 100gr Speer RSNP
      Hülse von PPU
      ZH : RWS LR sintox
      VV- N110 mit 17gr

      2.
      Barnes 110gr TTSX BT
      Hülse von PPU
      ZH : RWS LR sintox
      VV- N110 mit 17gr

      Ich bin soweit zufrieden beide Laborierungen arbeiten einwandfrei. Das Trefferbild liegt jetzt mit 17gr VV-N110 da wo man hingeziehlt hat.
      Alles über 17gr Pulver führt zu schlechteren Ergebnissen! Subjetiv empfunden ist mit 17gr der Gasdruck noch kräftig. Ich werde jetzt eine weitere Ladeleiter entwickeln
      bis 16gr.
      Alle Laborierungen ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt nach dem Gesetz eigenverantwortlich.
    • Vor zig Jahren habe ich mich auch mit reduzierten Ladungen für den K31 beschäftigt. :la:
      Meine Ladung aus dieser Zeit:
      147grs FMJ-BT Geschosse von Sellier & Bellot
      15 grs. Vithavuori N110
      Hülsen von FNM
      OAL: 73,9mm
      Visierung auf 300m; Die Ergebnisse waren durchaus zufriedenstellend. Steukreise von unter 50mm (Gruppe von 5 Schuss) waren keine Seltenheit. Der Rückstoß war kurz und knackig, aber deutlich milder als bei einer normalen Ladung. Was den Gasdruck betrifft, kann ich keinerlei Angaben machen, weil ich die Ladung nie habe messen lassen.
      Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

      “Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft."(Johann Wolfgang von Goethe)
    • Xter. Versuch mit neuer Laborierung für's K31 auf 100 Meter

      Nachdem ich jetzt einige Experimente durch habe und Dank guter Tipps vom @treppenfahrer bin ich jetzt ein deutliches Stück weiter.

      Ich habe diese Ladung ein bisschen anpassen müssen, weil mir die Geschosse mit 16gr Pulver bei 100 Metern in den Sand gegangen sind.
      Ansonsten schießt sich die Ladung 1. wie KK. Ist eigentlich eher für die 50 Meter Bahn von mir konzipiert. Die Geschosse sind eher Wetter ( Wind ) empfindlich aufgrund des geringen Gewichtes.

      1. Ladung für 100 Meter
      Lapua 100gr Speer RSNP - Soprtgeschoss
      Hülse von PPU
      ZH : RWS LR SINOXID
      VV- N110 mit 18gr




      3. Ladung für 100 Meter
      S&B 147gr FMJ - BT
      Hülse PPU
      ZH: RWS LR SINOXID
      VV - N110 mit 20gr

      An der 3. Ladung habe ich doch etwas länger gebastelt, bis ich sie so hatte, das ich zufrieden war. Zwischendurch gabe es auch viele Versuche mit schwereren Geschossen bis hin zu 180gr Nosler Silver Tip PTFE.
      Leider muss ich sagen, das alles was man mit VV-N110 >150gr an Geschossen verschießen möchte, das Pulver zu offensiv und mit zunehmenden Geschossgewicht ungeeignet ist!

      Mitlerweile habe ich von meiner 3. Ladung schon einige hundert Schuss gebaut und verschossen und bin super zufrieden. Hier auch noch einmal Danke an @gunlove der Tipp mit den 147gr Geschossen
      war hier wirklich top. Mit diesem Rezept starte ich auch in den Wettkampf. Die Geschosse fliegen wie ein Brett, der Rückstoß ist angenehm soft und die Präzision sehr gut.
      Der Lauf wird trotz der rel. hohen Pulvermenge warm, aber nicht knüppel heiß wie mit den H&N Bleigeschossen.

      Nur so zum vergleich, ich hatte mal 3 Schuss original PPU Munition verschossen, gleich im Anschluss gab es beschwerden anderer Schützen wie laut das denn sei.
      Beim dritten Schuss hatte ich den Karabiner nicht richtig in die Schulter gezogen, da hatte ich die nächsten Tage auch noch etwas von :S

      Nun man lernt nicht aus. Z. Zeit bin ich noch auf der Suche nach einem Laderezept mit reduzierter Ladung für den Schweizer K31 mit Pulver VV-N140.
      Da hab ich noch nichts gefunden.

      Ladung für 100 Meter
      S&B 147gr FMJ - BT
      Hülse PPU
      ZH: ???
      VV - N140 - ???
      Alle Laborierungen ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt nach dem Gesetz eigenverantwortlich.
    • Plingster schrieb:

      Xter. Versuch mit neuer Laborierung für's K31 auf 100 Meter
      ...
      3. Ladung für 100 Meter
      S&B 147gr FMJ - BT
      Hülse PPU
      ZH: RWS LR SINOXID
      VV - N110 mit 20gr

      An der 3. Ladung habe ich doch etwas länger gebastelt, bis ich sie so hatte, das ich zufrieden war. Zwischendurch gabe es auch viele Versuche mit schwereren Geschossen bis hin zu 180gr Nosler Silver Tip PTFE.
      Leider muss ich sagen, das alles was man mit VV-N110 >150gr an Geschossen verschießen möchte, das Pulver zu offensiv und mit zunehmenden Geschossgewicht ungeeignet ist!

      Mitlerweile habe ich von meiner 3. Ladung schon einige hundert Schuss gebaut und verschossen und bin super zufrieden. Hier auch noch einmal Danke an @gunlove der Tipp mit den 147gr Geschossenwar hier wirklich top. Mit diesem Rezept starte ich auch in den Wettkampf. Die Geschosse fliegen wie ein Brett, der Rückstoß ist angenehm soft und die Präzision sehr gut.
      Der Lauf wird trotz der rel. hohen Pulvermenge warm, aber nicht knüppel heiß wie mit den H&N Bleigeschossen.
      ...
      :kl:
      Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

      “Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft."(Johann Wolfgang von Goethe)