6,5x55 SE H&N Geschoss.

  • H&N gibt die V0 Beschränkung an - bitte einfach in der Broschüre nachschauen.


    Ich verwende die Geschosse nicht mehr da mich das zu sehr einschränkt. Das VV N32C schießt sich Butter weich aus meinem kurzen 6,5er. Allerdings bin ich in der Region von 16gr mit 139gr Geschosse Lapua Scenar. Nix wird warm - ist nicht schlecht. Das ist aber am eigentlichen Thema jetzt vorbei.

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Halten Sie es für gefährlich, sie zum Laden mit anderem Schießpulver bei Geschwindigkeiten über 800 m / s zu verwenden?

    Nein.. Für Sinnlos.

    Es kommt nur Bleipulver aus dem Lauf.

    Sprich...... es wird das H&N Geschoss pulverisieren.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Egal was ich tue, für irgendjemand auf diesem Planeten ist es das Falsche.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • In verschiedenen Kurzwaffen 9mm, .357, .44 Magnum habe ich gute Erfahrungen gemacht mit den H&N - Geschossen.


    In den Langwaffen( M96, Enfield P17, Enfield No.4 Mk2, K31, Argentino 1909 usw.) bin ich komplett von diesen Geschossen abgekommen!


    Das Funktioniert nicht zuverlässig. Da gibt es immer wieder Ausreisser, die weit von der eigentlich guten Schussgruppe weg liegen.


    Wenn der Lauf ordentlich geputzt ist, ist auch die Trefferlage stark verändert. Habe auch schon mehrere 100 Patronen aus der Langwaffe damit ohne putzen verschossen, und plötzlich verändet sich die Lage der Treffer durch die Verschmutzung vom Lauf. Darum verlade ich nur noch Mantelgeschosse in Langwaffen.