Zuführung von .45 SWC Geschoss in HA Pistole / Problem

  • Moin moin,


    Ich verschieße aus meiner Kimber Eclipse Target II ( .45 ACP ) SWC Geschosse aus einer Lee Kokille.
    Ab und an verklemmt sich eine Patrone im Patronenlager.
    Das passiert nur beim Laden der ersten Patrone.


    Magazin rein in die geöffnete Waffe und den Verschlussfanghebel betätigen sowie beim Durchziehen des Schlittens.
    Nicht immer aber hin und wieder.


    Auf dem Bild sieht man wie die Patrone beim Klemmen liegt sowie die Delle durch den Druck vom Schlitten.



    Nach dem ersten Schuss hat sie mir noch nie Probleme gemacht.


    Ich will auch nicht auf die SWC verzichten da sie wirklich gut fliegen !
    Meine L6 hat 31,50


    Hat jemand eine Idee für mich ?
    Grüße
    Theo

    "Du bist ja ein richtiger Kampfhundstreichler!" :ohh:

    Einmal editiert, zuletzt von TheoBln ()

  • Gib mal mehr Informationen zur Patronen.

    Sorry ! Natürlich :)


    .45 ACP
    Hülse Geco / CBC
    Geschoss Lee SWC 200gn mit Beschichtung - Epoxy / Pulverlack
    BHN 9,5 - 10
    Geschosse mit Wachs überzogen.
    Pulver Vectan BA10 3,8gn
    Zünder LP S&B
    L6 31,50

    "Du bist ja ein richtiger Kampfhundstreichler!" :ohh:

  • @TheoBln ein ähnliches Problem hatte/habe ich mit meiner LesBaer nach einem Laufwechsel auch. Die Patrone (HN 195gr. SWC, OAL 31,5mm) bleibt beim Zuführen der ersten Patrone auf der Rampe hängen bzw. wird am Stoßboden nicht schnell genug nach oben befördert. Patrone wird dann genau wie auf deinem Bild und hat auf der Unterseite einen Abdruck von Übergang Rampe/Patronenlager.


    Aktuelle Lösung: neues Magazin (CobraMag) und ne neue 15lbs Feder eingebaut.
    Bisher konnte ich mit diesen Maßnahmen das Problemchen lösen.

  • Das hat ich auch mal - ein stärkerer Taper - Crimp brachte die Lösung. Vielleicht etwas mit der Setztiefe verändern bringt auch mal Wunder. Manche .45 mögen keine Langnasen SWC, für die bietet H&N spezielle "Kurznasen" an.

  • die Rillen sind eine Hülsenstauchung infolge des Schließversuchs des Schlitten?
    Wenn das so ist, muss die Rampe tiefer gearbeitet werden. Falls es nur ein klein Wenig ist, kann ein tiefersetzen des Geschosses auf L6 =30,5mm evtl. reichen. Ein ganz leichter Tapercrimp kann dann auch helfen.

    ... laborierst du noch oder schiesst du schon? :peit:

  • @TheoBln,
    bloß nicht zu früh aufgeben!
    Mach die Patrone mal 1-2 Zehntel länger und einen LEE Factory Crimp wo die Hülsenwandung zur Hälfte ins Geschoss drückt. Auch kann es mit dem Magazin zusammenhängen. Am besten Pachmayr oder Metallform. McGar geht bei mir überhaupt nicht.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • @TheoBln
    Länger Setzen ist nur dann schwierig, wenn es Geschossdiameter .452 ist. (maximale OAL im Patronenlager testen)
    Hier noch ein paar Fotos. Ich verwende .451er/200gn/SWCBB Form #HG68 (sowohl gefettete als auch beschichtete Geschosse).
    Das dunkele Geschoss ist Werksmunition von Magtech.



    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Länger Setzen ist nur dann schwierig, wenn es Geschossdiameter .452 ist

    Moin Hermann,
    hatte ich ganz vergessen zu sagen. Ich habe meine Geschosse auch alle auf .451 kalibriert.
    Gerade habe ich etwas an der OAL probiert und ab 32,00 wird es besser. 32,50 wäre mein max. Alles drunter wird schlimmer.
    Werd mir da mal was laborieren :-)
    Ein Magazin welches etwas "höher" ist würde auch helfen. Millimeter reichen.


    Danke dir !
    Grüße
    Theo

    "Du bist ja ein richtiger Kampfhundstreichler!" :ohh:

  • @TheoBln,
    geht die Länge auch noch problemlos mit mehreren Patronen tiefer ins Magazin?
    Da streiken zweireihige Magazine definitiv.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Hi, ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem wechseln des Zubringers im Magazin gemacht. Bei mir gehen die geraden Zubringer bei Wc besser als beim schrägen.

  • Ich habe eine Kimber Gold Match (die ältere Version I mit dem innenliegenden Auszieher (thank god !).
    Ich verschiesse .452 SWC´/ 200 grain. Ich verwende 7-schüssige MecGar -Magazine. Die sind innen und aussen hochglanzbrüniert und haben einen polierten Edelstahlfollower. Die sind richtig gut. Allerdings hatte ich bisher nicht den Eindruck, dass es an den Magazinen lag.


    Wenn ich die SWC´s zu tief setze (zu tief = die Kante des Geschosses ist gleich mit dem Hülsenrand, bzw. nur ganz knapp drüber), dann habe ich das gleiche Problem, allerdings nicht nur mit der ersten Patrone. Sie klemmen dann halb im Lager und der Schlitten drückt ne Kerbe in die Hülse.
    Bei mir hilft nur, das Geschoss nicht zu tief zu setzen :wdl_rot .
    Wenn ich einen gut sichtbaren Rand stehen lasse, flutscht jede Murmel wie geschmiert ins Lager.

  • ein Schützenkollege hatte mit seiner Colt Gold Cup National Match das gleiche Problem auch bei Fabrikmunition mit SWC Geschoss, die SWC Geschosse blieben an der Kante des Geschosses hängen und rutschten nicht ins Patronenlager.


    Nach einigen Versuchen sind wir auf das H&N HP 451/200gr HS Geschoss umgestiegen , seit dem gibt es keine Funktionsstörungen mehr und die Präzision ist auch gut.
    die Daten:
    Geschoss H&N HP 451 200gr Hs
    Pulver 5gr VV N320
    Hülse CBC
    Zündh. Fed 150
    OAL 30,5mm


    weitere Ladedaten: https://www.hn-sport/de/reloading/hp-451-200-gr-hs

  • Wenn ich die SWC´s zu tief setze (zu tief = die Kante des Geschosses ist gleich mit dem Hülsenrand, bzw. nur ganz knapp drüber), dann habe ich das gleiche Problem, allerdings nicht nur mit der ersten Patrone. Sie klemmen dann halb im Lager und der Schlitten drückt ne Kerbe in die Hülse.

    Mache ich bei meiner X-Six P220 auch so.


    Der Rand des SWC Geschosse ist nicht mit der Hülse bündig. Steht 1- 1.5 mm darüber.


    Ansonsten gäbe es noch die Ares SWC, die laufen in meiner P220 auch super. 250er Packung, zum Ausprobieren ob es mit diesen läuft. Dann hättest du einen Anhaltspunkt für deine selbstgebauten.


    SWC Geschosse und .45ACP = super Kombination.


    Gruß

    Natürlich:


    Keine Gewääähr für irgendwas, dumme Sprüche inklusive.

  • Das Problem kann vielseitig sein.
    Du hast ja schon viele gute Tipps bekommen! :thumbsup:


    Vielleicht hilft Dir ja das ggf. weiter.
    Ich verwende exakt die selben Ladedaten und hatte bei meiner Colt Gouverment 1911 das selbe Problem.


    Ich habe das Magazin gewechselt, da das Magazin mit dem gewölbten Follower(Zubringer), dazu beigetragen hat, dass beschriebene Problem mit zu verursachen.


    Der gerade Follower hat das Problem zwar nicht ganz gelöst, aber die Zuführprobleme wurden deutlich weniger.

    Erst als ich die OAL auf 31,75 mm erhöht habe, sind seit dem die Zuführprobleme verschwunden!


    Versuche es einfach! :thumbup:
    Gruß :winke:
    erndi