Wiederladeset – möchte nicht zweimal kaufen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wiederladeset – möchte nicht zweimal kaufen

    Hallo zusammen

    Ich bin Pistolen-Sportschütze und hätte Interesse, meine Munition für .22LR, 9mm und .357 Magnum selber herzustellen. Ich bin auf eine Webseite gestossen, die gleich mehrere Sets anbietet, was mir als Newby gefällt, anstatt alle Komponenten mühsam einzeln zusammenzukaufen. Kann mir jemand aus dieser Liste ein Set empfehlen? Würde mich riesig freuen. Vielen Dank im voraus.

    grauwolf.net/wiederladen/sets.html

    Schiesssportliche Grüsse
    ryma
  • Hallo,
    als erstes vergiss 22LR.
    Es kommt natürlich auch darauf an, wieviel du ausgeben willst.
    Damit du nicht zweimal kaufen mußt, solltest du nicht kleckern.
    Da du nur KW laden willst, würde ich auch schon einem Anfänger zu einer Mehrstationenpresse raten.
    Am Anfang kannst du damit auch so arbeiten, daß nur 1 Station besetzt ist.
    Bei nicht zu großen Mengen kommst du ohne Casefeeder aus, dann bietet sich die Hornady an.
    Willst du viel laden bzw. den Luxus eines elektr. Casefeeders genießen (geht einfach flüssiger)
    würde ich zur Dillon 650 tendieren. Da kommst du allerdings mit allem was du brauchst auf ca. 1500,- Euro.
    Gruß
    MP
  • ryma schrieb:

    Hallo zusammen

    Ich bin Pistolen-Sportschütze und hätte Interesse, meine Munition für .22LR, 9mm und .357 Magnum selber herzustellen.
    sogar die .22er willst du selbst laden?
    Respekt
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot
  • Doch es gibt auf eGun hin und wieder KK-Hülsen mit Zündmasse im Rand
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot
  • @ryma

    Hast du die Möglichkeit,das du bei einem Wiederlader der eine Mehrstationenpresse (Hersteller ist erstmal egal)besitzt,das du mal bei diesem über die Schulter schauen kannst?

    Das ist eigendlich der effektivste weg,damit nicht zwei mal kaufen musst.

    Da dürfen dich auch 100km Strecke nicht abschrecken.

    Gruß Stefan
    Zuletzt noch der Spruch: jeder Wiederlader handelt für sich selbst verantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :la:
  • Gattler8.8 schrieb:

    Hast du die Möglichkeit,das du bei einem Wiederlader der eine Mehrstationenpresse (Hersteller ist erstmal egal)besitzt,das du mal bei diesem über die Schulter schauen kannst?

    Das ist eigendlich der effektivste weg,damit nicht zwei mal kaufen musst.

    Da dürfen dich auch 100km Strecke nicht abschrecken.

    Gruß Stefan
    Im Verein gibt's jemand, der Munition selber herstellt. Nehme mal Kontakt mit ihm auf.
  • Also ne Turret empfehle ich nicht mehr, seitdem es Schnellverschlüsse gibt, eine Turret-Presse hat heute aus meiner Sicht keine Vorteile mehr. Der Kauf einer Lock n Load oder 550/650 ist eine gute Wahl, wenn du nicht ausschließlich Langwaffenmunition herstellen willst. Das Problem bei .22 ist die Randzündung und der ohnehin günstige Preis für die 50er Packung. Kauf die da lieber Werksmun, das mit dem Fetten usw. ist da einfach nur zu aufwendig.

    Ein Set finde ich jetzt auch nicht so gut, da du dir einfach die Komponenten aus dem Set anschauen könntest und dann das bessere Teil kaufen, so kannst du auch nichts vergessen. Allerdings musst du mit Matrizen usw. gut 700-1000 Euro rechnen, bei der Mehrstationenpresse.

    Wegen Anleitung mach dir keinen Kopf. Das sind im wesentlichen bebilderte Beipackzettel, die du ohne Probleme verstehen wirst. Das Feintuning musst du dir mit "learning bei doing" aneignen :)
  • Hier bin ich raus. Da ist schon soviel zu geschrieben worden, da sollte @ryma erst etwas Zeit zum durchblättern investieren. Denn für den Schein legt er heute fast schon das angedachte Budget hin. Und für Kurzwaffe eine Ausrüstung bis 500 Euro. :krat:
    Wer Autofahren will, muss auch Volltanken können.
    Gruß Hermann :)

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Moin,

    Als ich angefangen habe war ich von diesen Set auch angetan. Aber nach ein paar Telefonaten mit einigen Leuten aus dem Forum hier habe ich ganz schnell die Finger von gelassen.
    Danach habe ich angefangen auf einer Einstationspresse meine KW Patronen zu laden. Schnell habe ich aber gemerkt das ist nicht mein Ding. Also ging es ganz schnell zu einer Mehrstationspresse....

    Soll heißen du wirst sowieso dahin kommen.
    Also mach es gleich richtig und hol dir eine Mehrstationspresse.
    Mittlerweile stehen bei mir schon zwei von den Dingern ( Dillon 550 ) und ich lade nur KW
    Gruß von der Insel Rügen

    Micha :la: :wdl_blue:

    Hart ist das Leben an der Küste.
  • ryma schrieb:

    Schaue ich mir gerne an. Vielen Dank. Aber es dürfte auch etwas mehr kosten für mehr Komfort. :)

    treppenfahrer schrieb:

    Denn für den Schein legt er heute fast schon das angedachte Budget hin. Und für Kurzwaffe eine Ausrüstung bis 500 Euro. :krat:
    Wer Autofahren will, muss auch Volltanken können.
    Denk ihm geht es nicht ums Sparen....
    Zuletzt noch der Spruch: jeder Wiederlader handelt für sich selbst verantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :la: