Austrag einer Waffe - Gebühren der Stadt Albstadt - Amt für öffentliche Ordnung

  • Austrag einer Waffe 08/2014


    12,78 EUR

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Auch der Eintrag in die gelbe WBK heute ergab die Gebühr von 12,78 Euro - somit kein Unterschied zum Austrag.


    Eine komplette Gebührenübersicht hat mir mein freundlicher Beamter auf dem Amt nicht mit auf den Weg geben können. Wir haben uns etwas über die Thematik unterhalten. Die Gebühren waren früher wohl landesweit einheitlich (denke er meinte damit die BRD).


    Die Preise sind bei uns zur Gänze noch auf dem Stand vor dem neuen WaffG. Vor einer Änderung der Gebühren müsste das alles neu durchkalkuliert (und er meinte - das mache er in absehbarer Zeit nicht) und anschließend im Gemeinderat beschlossen werden. Somit trägt letztlich der Gemeinderat die Verantwortung. Wenn ich denke wie "geil" wir Schützen auf Ehrenämter sind werden da nicht viele für uns im Gemeinderat sitzen/stimmen.


    Und selbst wenn - in meinem (noch) Zweitverein ist ein Schütze im Ortschaftsrat. Als es um die Abstimmung bez. einer Änderung der Gaststättenkonzession in unserem Vereinsheim ging, wurde er zur Diskussion und Abstimmung wegen "Befangenheit" von der Sitzung ausgeschlossen. :cursing:


    Fazit des Vereines- keine Änderung - Keine kohle - Gang zum Insolvenzgericht - Der OB erschrickt weil die Kreisstadt mit einer dicken Bürgschaft zur Kasse gebeten würde - jetzt ist guter Rat teuer (für die Stadt). Irgendwie hat man das hin gemauschelt auch ohne Konzession. Jetzt dürfen auch andere Vereine unsere Gaststätte als Proberaum verwenden und da fahren ja jetzt "weniger" Autos als bei einem Gaststättenbetrieb. Das KO Argument für die Konzession war, dass das höhere Verkehrsaufkommen zum Vereinsheim Fledermäuse stören könnten, die wohl in den angrenzenden Streuobstwiesen ihr Unwesen treiben - schlimm schlimm.


    Wenn so etwas mal auf dem Papier steht... Das war zumindest auch ein Eigentor der Stadt. Über ihr droht jetzt immer die Gefahr, dass man wieder zum Insolvenzgericht schreitet und sie richtig fett blechen können. Durch ihre eigenen gutachten haben sie jegliche anderweitige Verwendung der Anlage ausgeschlossen.


    Da das Gelände auf dem die recht neue Anlage steht der Stadt gehört, haben sie bei Insolvenz des Vereines eine Bauruine stehen. Wenn sie dann doch entgegen der eigenen Auflagen und Verwendungsausschlüsse von der Stadt genutzt würde, könnte der Insolvenzverwalter Fette Ansprüche gegen die Stadt einklagen.


    So - wenn das jetzt nicht Off Topic war - :ham:

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

    Einmal editiert, zuletzt von Zacapa ()

  • Da habt Ihr es aber gut bei uns kostet ein oder Austrag 75 Euro !!

  • Werde zum Austragen nächste Woche aktuelle Informationen für Bonn geben können.
    Habe gerade meinen Vorderladerrevolver verkauft.
    Werde dann Montag mal zur Polizei fahren.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Na dann einen Gruß nach Roth (bei Nürnberg? Da war ich mal Soldat... laaaange her)
    :winke:

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Habe gestern eine Waffe aus einer grünen WBK austragen lassen, aktueller Preis im Land Brandenburg: 15 Euro.

    +++ Ich lade hauptsächlich Gewehrpatronen, alle meine Kurzwaffenpatronen mache ich auch selber +++

    +++ Für meine Ladedaten übernehme ich keine Gewähr +++

  • Hier mal eine kleine Auflistung was ich in den letzten Jahren so zahlen durfte...


    Landratsamt Zollernalbkreis


    20.02.2003 Ausstellen WBK gelb (alt) - 56,24 Euro
    24.02.2003 Eintrag gelbe WBK (alt) - 12,78 Euro
    01.10.2009 Austragen aus grüner WBK und Eintrag in gelber WBK (alt) - 30,00 Euro
    22.03.2013 Ausstellen WBK gelb (neu) - 45,00 Euro
    10.04.2013 Eintrag gelbe WBK (neu) - 15,00 Euro
    16.05.2013 Eintrag gelbe WBK (neu) - 15,00 Euro
    10.10.2013 Ausstellen grüne WBK - 6,00 Euro
    10.10.2013 Erwerbserlaubins halbautomatische Pistole grüne WBK - 30,00 Euro
    10.10.2013 Erwerbserlaubnis Munition Grüne WBK - 24,00 Euro
    25.03.2014 Eintrag WBK gelb (neu) - 15,00 Euro
    24.04.2014 Eintrag WBK gelb (alt) - 15,00 Euro
    03.02.2015 Austellen Sprengstofferlaubnis §27 SprengG - 75,00 Euro
    19.01.2016 Erwerbserlaubnis halbautomatische Büchse grüne WBK - 55,00 Euro
    19.01.2016 Erwerbserlaubnis halbautomatische Pistole grüne WBK - 30,00 Euro
    19.01.2016 Erwerbserlaubnis Munition Büchse grüne WBK - 24,00 Euro
    19.01.2016 Erwerbserlaubnis Munition Pistole grüne WBK - 6,00 Euro
    14.03.2016 Eintrag grüne WBK - 15,00 Euro
    18.04.2016 Eintrag grüne WBK - 15,00 Euro
    08.01.2018 Eintrag gelbe WBK (neu) - 15,00 Euro


    Bleibt also über die Jahre recht konstant, trotzdem teuer genug.
    Wenn man so überlegt was man sich für die paar Stempel sonst alles hätte kaufen können...

  • ...24.02.2003 Eintrag gelbe WBK (alt) - 12,78 Euro...

    Bei uns sind die noch konstanter, denselben Preis zahlen wir auch für Einträge in die Gelbe, umgerechnet also 25 DM. Andere Gebührensätze ebenfalls in Euro so "krumm". Sprich, die haben zumindest seit Einführung des Euro keine Erhöhung vorgenommen...


    Kein Wunder, dass der Staat zu nix kommt... :D:D:D

    Angegebene Ladedaten sind immer ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • 10/09/2019 Eintrag neue Waffe (Händler) in grüne WBK mit Munitionserwerb.


    Voreintrag musste nicht gemacht werden, da bereits amtlicher Abfrage vor lag und Waffennummer bekannt war.


    Hat sogar beim Händler angerufen um die Nummer zu erfragen - das ist Service!!! :happ::happ::happ:


    Dadurch kostete es nur 40.- Das sind noch Sachbearbeiter :ja:


    Wartezeit? Null Komma nix

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.