Frage zu den Plastikkistchen von MTM oder wem auch immer.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage zu den Plastikkistchen von MTM oder wem auch immer.

      Frage zu den Plastikkistchen von MTM oder wem auch immer. Da gibt es scheinbar welche wo die Hülse unten liegt oder welche wo man das Geschoss nach unten legt. Welche Variante verwendet Ihr und warum?

      Ich kann mir aktuell noch gerade nicht vorstellen meine selbst geladene Minition auf dem Geschoss aufliegend in solche Boxen zu stecken.
    • Das kannst du dir aussuchen. Zumindest bei den MTMs und ich denk mal auch bei allen Anderen.

      Warum soll das ein Problem sein, auf dem Geschoss abzustellen? Die gehen schon nicht kaputt. Der Grund dafür ist bei vielen, dass man die Patrone besser heraus bekommt, als wenn man versucht die in Reihe angeordneten Patronen am Geschoss zu entnehmen.
    • Ich finde das ist Jacke, wie Hose zumindest bei all meinen KW und den Jagdlaborierungen. Jeder wie er es will. Bei Megapräzisionsdingern mag das vielleicht anders aussehen.
      Bei KW bin ich ja ein Freund von Schüttpackung um die Dichte im Schrank zu erhöhen und packe sie nur in die Box zum Training oder Wettkampf.
    • Ich verwende diverse verschiedene Munitionsboxen von MTM, Berry‘s, Frankford, JJ und anderen Herstellern.
      Aus meiner Sicht sind von der Qualität her die Boxen von MTM die besten, natürlich auch zum teuersten Preis.
      Viele meiner Patronen werden mit dem Zündhütchen nach oben gelagert, die LW-Matchmunition steht immer mit dem Geschoss nach oben in der Box mit zusätzlicher Schaumstoffeinlage.
      Natürlich passiert in der Box der Patrone nichts, trotzdem finde ich es besser.
      Einige LW Patronen z.B.die 7,62x54R können auf Grund der Form der Hülse nur mit dem Geschoss nach unten in die Packungen, da der Rand oft zu stark für die umgekehrte Lagerung ist.
      Die meisten KW Munitionboxen sind dafür ausgelegt mit dem Geschoss nach unten.
      Welche Munitionsboxen man nun wählt ist jedem Schützen selbst überlassen oder was er für notwendig erachet. Ich selber kenne genug Schützen die ihre wiedergeladene Munition in den originalen Werksverpackungen transportiert.Meine 9mm Munition habe ich in einfachen Frischhaltedosen aus dem Kaufland.Da passen um die 200 Stück rein und mir reicht es völlig.


      Gruß Bernd
      +++ Ich lade hauptsächlich Gewehrpatronen, alle meine Kurzwaffenpatronen mache ich auch selber +++

      +++ Für meine Ladedaten übernehme ich keine Gewähr +++
    • Benutzer online 1

      1 Besucher