Boresnake = Boring? ;)

  • Hallo!


    Wie mir auffiel, ist hier noch garnichts über die Boresnake geschrieben wurde.


    Ich selbst benutze dieses praktische Werkzeug von Anfang an und muss sagen, ich bin vollständig überzeugt.
    Daß man mit der Schnur den Verschluß nicht sauber bringt, ist klar, es geht hier ja vorrangig um die Laufpflege.
    Ich habe sie schon öfters auch bei stark verschmutzten Läufen verwendet und nach ein Paar durchgängen waren die alle wieder sauber.
    Funktioniert sogar bei meinem SP-Revolver!


    Beste Grüße,


    :wdl_rot:wdl_rot:peit: der Madhatter ;)

    ... :wdl_rot

    Btw: Wer meinen Daten Glauben schenkt, ist selber schuld ;)

    :we:

  • die dinger sind ok um mal den lauf kurz durchzuziehen... für die flinte kurz nach dem trapschießen oder nach regen nehm ich die dinger auch..
    dafür sind sie praktisch!!


    Aber für ne richtige und sinnvolle reinigung taugen die nix!! Wie willst du mit der sauber chemisch reinigen? Ich finde es geht nix über die Patches oder die VFG Filz..
    Natürlich nur in Verbinding mit den richtigen Mitteln :-)


    Öl reinigt ja nicht den lauf..! :-)

    Mein Name ist Hase... :-) deshalb keine Garantie... für nix.. ;-) :ja::la:


    Sauer 202 7x64
    Sauer 202 8x57is
    Sauer 202 8x68s
    Brno ZKK-601 .223
    Heym SR30 .308
    Browning B725
    Beretta 690 Field3

  • ich bin vollständig überzeugt.

    Da darfst du gerne mal bei mir vorbei kommen.
    Ich hatte auch vor kurzem diesen Fall.
    Der Mann ist absolut überzeugt von der Snake. Mag sein.
    Dann war er bei mir. Lauf der Remi mit Snake durchgezogen bis er halt gesagt hat.
    10 Minuten Pause gemacht.
    Danach habe ich mit meinem Shooter`s Choice angefangen zu reinigen.
    Der Mann hat die Augen verdreht, was da nach dem angeblichen sauberen Boren noch auf den Patches zu sehen war.


    Ich kenne auch Jungs aus Pfullendorf/Calw die Boren nur. Die jagen auch 70000 Schuss durch die KW im Jahr.


    Zur Zwischenreinigung ok. Alles weitere bedarf eigentlich keiner Erklärung

  • Ich denke das ergibt sich bereits aus der Form der Boresnake. Sie ist sicherlich ausreichend/gut für glatte oder Polygonläufe, wo die Züge nicht das Problem sind. Dadurch dass die Boresnake mit Kupferborsten in Abständen den Dreck dort lockert und dann über das Gewebe mitführt ist der Zweck da erreicht.


    Aber zu einölen und Reinigen grad bei den Zügen formbedingt eher die schlechtere Wahl. Grad ammoniakhaltige Reiniger würde ich wegen den Kupferbürsten dort auch vermeiden.

  • Ich schließe mich meinen Vorschreibern an:


    Zum schnellen entölen vor oder schnellen Zwischenreinigung auf dem Stand nach dem Schießen sind sie ok, ersetzen aber keinesfalls die Reinigung mit Stock, Öl, Bürste und Patches. Außerdem stellt das Durchziehen nach dem Schießen sicher, daß man nichts im Lauf vergessen hat. ;)

    Darf nicht fehlen:
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich. :wdl_rot Alle Angaben und Tipps daher ohne Gewähr.