Eintragung in Erlaubnis: Wie viel Pulver brauche ich?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Am 23.12.2018 wird das Forum aufgrund eines nicht mehr zu verschiebenden Software Update für einige Stunden nicht zur Verfügung stehen.
Ich werde mich bemühen die Unterbrechung so kurz wie möglich zu halten.Es werden alle Beiträge und andere Inhalte komplett übernommen.
Wie es hinterher aussieht kann man sich auf www.gromm.net schon mal ansehen.

  • Eintragung in Erlaubnis: Wie viel Pulver brauche ich?

    Hi,
    habe am Sonntag meine Prüfungen bestanden und möchte nun meinen Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis losschicken.
    Die frage ist... wie viel trage ich da ein? Man muss die Menge für 5 Jahre eintragen.
    Hülsen habe ich in einem Jahr gesammelt:
    ca. 600x - 7x64
    ca. 3000x - 9mm Para
    ca. 200x - 7,65 Browning (Habe ich erst 2x geschossen)

    Auf 5 Jahre gerechnet müsste ich ja 50Kg Nitropulver eintragen lassen.

    Dann habe ich auch die Sachkunde für Schwarzpulver und Böller gemacht.

    Wie viel verbraucht man da so?
    Böller schätze ich maximal 1Kg pro Jahr.
    Schwarzpulver könnte deutlich mehr sein, habe aber kein Maß dafür um das zu schätzen.

    Kann ich 50Kilo NC_Pulver eintragen lassen?
    Wie viel Schwarzpulver braucht ein durchschnittlicher Schwarzpulverschütze?

    Gruß
    Schmiedebolzen
  • Wie kommst du auf 50kg NC? Für die genannte Menge Patronen brauchst du weniger als 18kg/5 Jahren. Deshalb denke ich wird man dir keine 50kg beim ersten Antrag genehmigen.
    Böllerpulver kommt drauf an wie oft du böllerst, aber 5 kg sollte reichen.
    Wie oft und welche Kaliber schießt du mit BP?
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot
  • Ok ich weiß zwar nicht was ich beim ersten Versuch gerechnet habe, aber im zweiten komme ich auch nur auf 17 - 18 Kg :S
    Schwarzpulver kann ich nicht beurteilen weil ich es zum ersten mal beim Lehrgang gemacht habe, hatte ja vorher kein Pulver.
    Deswegen die Frage was der Durchschnittliche SP-Schütze so braucht.
    Böller wird wohl ein sehr seltenes Ereignis sein, da denke ich auch dass 5Kg für 5 Jahre reichen.

    Aufstocken geht ja immernoch.
  • Schmiedebolzen schrieb:

    Schwarzpulver kann ich nicht beurteilen weil ich es zum ersten mal beim Lehrgang gemacht habe,
    Dann lass doch einfach zwei Kilo eintragen . Du siehst ja ob das reicht.
    Die Frage ist, wie oft willst Du denn SP schießen? :grueb:

    Schmiedebolzen schrieb:

    Böller wird wohl ein sehr seltenes Ereignis sein,
    Je nach Böller geht da schon ordentlich was rein.

    Also 25kg NC, 3Kg SP zum verschießen und zum böllern.
    Denk aber immer an die Beschränkung bei gleichzeitiger Aufbewahrung!
    Gruß
    Karl-Heinz
    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.

    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr

    Neue Frage -------> Neues Thema.
  • Grundsätzlich ja, aber wenn man schlüssig begründen kann das man eine größere Menge braucht gibt's auch mehr.
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot
  • Ich finde so ist es auch richtig, aber darauf lässt sich meine SB nicht ein. Dann soll sie mir hat die Menge eintragen mit der ich gut hin komme, wenn's nicht reicht trägt sie noch was ein. Kostet sogar mal nix, hat man auch selten :D
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot
  • lopo schrieb:

    Ich finde so ist es auch richtig, aber darauf lässt sich meine SB nicht ein. Dann soll sie mir hat die Menge eintragen mit der ich gut hin komme, wenn's nicht reicht trägt sie noch was ein. Kostet sogar mal nix, hat man auch selten :D
    Wenigstens das.....
    Zuletzt noch der Spruch: jeder Wiederlader handelt für sich selbst verantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :la:
  • Bei mir steht nach Bedarf drin, is das echt nach Bundesland so unterschiedlich ?
    9mm Para, .357Mag, .45ACP, .223 Rem, .308 Win, 8x57IS

    Was in die Presse passt, wird gestopft :D


    keine Gewähr auf meine Ladedaten.. jeder weis selbst was er tut !
  • Das ist halt immer sehr unterschiedlich. Ich habe bei der letzten Verlängerung 15kg NC eingetragen bekommen (Thüringen), jetzt nach 3 Jahren war das Kontingent erreicht und ich hab nochmal 10kg nachtragen lassen müssen. Zum Glück auch hier kostenfrei und relativ unbürokratisch.

    SP schieße ich nicht viel, aber 5-10kg für den Anfang würde ich mir schon eintragen lassen. Wenn Du weniger brauchst, ist's ja nicht so wild.
  • Hallo,

    habe beim ersten Schein in Trier 20Kg NC-Pulver beantragt und eingetragen bekommen.

    Kein Schwarzpulver oder sonstiges beantragt.

    75,-€ Gebühren

    Werd es wahrscheinlich gar nicht brauchen, aber ich dachte mir, lieber Reserven drin als womöglich weitere Gebühren für Nacheintragungen. (Die es nicht immer gibt, wie man oben sieht).

    Grüße
  • Habe meine 27 er auch zur Verlängerung eingereicht ,
    habe jeweils 5 KG genehmigt und kam bisher eigentlich
    damit auch gut über die Runden .
    Durch den regelmäßigen Besuch auf dem Schiessstand
    habe ich aber ein größeres Bedürfnis für Nitro ,
    deswegen den Sachbearbeiter gefragt und der meinte
    ich solle dann vorbeikommen und ich bekommen einen
    Nachschlag :)

    Erwin
    Alle Daten und Tipps ohne Garantie.
    Jeder Wiederlader handelt auf eigenes Risiko und Verantwortung .
  • Kann aber passieren das du für den Nachschlag zahlen darfst. Also besser direkt mehr eintragen lassen
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot
  • Meiner fragt auch immer nach,
    dann bekommt er was in der Art

    KaliberLademenge
    in gr.
    Lademenge
    umgerechnet
    in g
    Anzahl / JahrBedarf / Jahr
    [kg]
    Bedarf / 5 Jahre
    .22 Hornet90,583260003,499217,496
    .308452,9165001,4587,29
    gesamt in 5 Jahren [kg]24,786



    Und Excel schiebt das dann wie man es gerne hätte :D
  • Schmiedebolzen schrieb:

    Ok ich weiß zwar nicht was ich beim ersten Versuch gerechnet habe, aber im zweiten komme ich auch nur auf 17 - 18 Kg :S
    Schwarzpulver kann ich nicht beurteilen weil ich es zum ersten mal beim Lehrgang gemacht habe, hatte ja vorher kein Pulver.
    Deswegen die Frage was der Durchschnittliche SP-Schütze so braucht.
    Böller wird wohl ein sehr seltenes Ereignis sein, da denke ich auch dass 5Kg für 5 Jahre reichen.

    Aufstocken geht ja immernoch.
    Könnte Dir vielleicht bei der Lösung helfen.... ich habe mal mit dem Geschossgewicht gerechnet.... da kam ich dann auch sehr weit oben raus.... :la: