Einstellhöhen / Hublängen verschiedener progressiv Pressen gesucht (max Kaliber)

  • Ändert aber nichts an den anderen genannten Problemen.
    Das es keine Shellplate dafür gibt, hat sicherlich auch seine Gründe was z.B. das SnapIn der Gleitkugeln usw. betrifft. Hier ist ja dann doch ein bisschen
    mehr Kraft als bei anderen Kalibern notwendig und das System insgesamt dafür möglicherweise nicht mehr tauglich (AutoIndex, Querbelastung der AP etc.).


    Aber ich will dich auch nicht abhalten es zu probieren ;)

  • Also bei der LnL AP ist meines Erachtens die .308 Win gerade noch praktikabel, was die lichte Arbeitshöhe angeht. Ich nehme an (selber noch nicht ausprobiert), dass eine .30-06 schon zu lang ist, um noch komfortabel arbeiten zu können.


    Ich nutze z.B. die Forster BR Setzmatrizen, bei denen ja der bewegliche Unterteil erst auf dem Hülsenhalter aufsitzen muss, um den Setzvorgang einzuleiten. Und da muss man schon das .308er Geschoss mit der Spitze etwas in die Matrize einfädeln, damit alles klappt.


    Die Dillon 650 hat etwas mehr lichte Arbeitshöhe als die AP, wie viel das aber tatsächlich ist, entzieht sich meiner Kenntnis.