OAL variiert

  • Ladedaten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Am 23.12.2018 wird das Forum aufgrund eines nicht mehr zu verschiebenden Software Update für einige Stunden nicht zur Verfügung stehen.
Ich werde mich bemühen die Unterbrechung so kurz wie möglich zu halten.Es werden alle Beiträge und andere Inhalte komplett übernommen.
Wie es hinterher aussieht kann man sich auf www.gromm.net schon mal ansehen.

  • Das Speer Manual hab ich leider nicht. Aber 35,000 psi ist ja schon locker auf 9mm Para Niveau. Konnte leider nirgends wirklich was finden was den Druck betrifft. Von daher hilft das schon sehr. Sollte das wirklich stimmen bin ich ja locker im grünen Bereich. Vor allem wenn man bedenkt das die Ladungen die ich oben gepostet habe aus einer Star Pistole verschossen wurden und das mit 9,8 gr AA#7. Die Destroyer Karabiner wurden ja auch in 9x19mm gebaut von daher müssten die den Druck locker wegstecken.
  • 35000 ist nur der anfängliche Wert und wurde auf 30000 wie rezitiert geändert. Aber du bist ja immer noch n Stück darunter. Der Wert 30000 hab ich jetzt mehrfach für das Kaliber gefunden. 9mm Para hat 40000 und ist daher zumindest mal gute 25% stärker ausgelegt. Eine offizielle Angabe würde ich aber dennoch mal versuchen zu bekommen. Foreneinträge sind ja ok, aber n bisschen Sicherheit kann nicht schaden. Schade ist halt, dass QL dann eine völlig falsche Angabe macht was das Kaliber betrifft. Ob es auf (Schwäche) Pistolen gerichtet ist, kann man da jetzt leider auch nicht sagen.

    Speer hat da wieder nur knapp 1000fps.
    Link: Speer Largo loading data

    Also schwer zu sagen, ob es da verschiedene Versionen gibt.
  • Was ich immer gelesen habe das 9mm Steyr der Largo druckmäßig ähnlich sein soll. Kann man ja auch notfalls sogar aus einem 9mm Largo Patronenlager verschießen. Das mit den 30000 psi findet man tatsächlich recht häufig. Ich könnte vielleicht bei CCI anfragen auf welchen druck sie die Patronen laden das ist glaube ich der einzige Hersteller der diese Munition noch fertigt.
  • Naja Speer sagt da Max. ist ca. 1100 fps. Das wäre wie bei QL. Das ist aber die Bergman Variante. Von daher muss du mal gucken für was deine Waffe genau ausgelegt ist. Ansonsten kommen wir da wohl nicht weiter.
  • Ja das hab ich auch grad gelesen.
    Die Largo ist so weit ich das nachvollziehen kann die Munition die für die Bergman-Baryard Waffe (besonders Modell M1910) verwendet wurde, weshalb Sie weitestgehend auch als Synonym so genannt wird. Entwickelt in Deutschland und von den Spaniern und Dänen verwendet.

    Ich hab jetzt zu den Daten auf französisch was gefunden. Da wird von ca. 42000 psi ausgegangen. Aber das scheint zu viel zu sein nachdem was ich sonst so gelesen habe. Ist auf jede fall n interessantes Kaliber :)

    Ich denk 30000 ist aber OK, wenn CCI es so nennt und auch bei den amerikanischen Kollegen so bisher geladen wurde.
  • Ja ist auf jeden Fall interessant. Der Hersteller ist übrigens Blazer nicht CCI da hab ich mich geirrt. Hab den Hersteller auf gut Glück mal angeschrieben... Die produzieren zwar die Munition auch nichtmehr aber vielleicht können sie mir trotzdem Auskunft geben. Das war glaube ich der einzige größere Hersteller der diese Muni mit Boxerzünder gefertigt hat. Aus welchen Gründen auch immer mit Aluhülsen.
  • Dann viel Glück bei der Anfrage.
    Ich denk die Angabe des Drucks in Verbindung mit der Bezeichnung Bergman-Baryard bezieht sich auf die Pistole, wo die max. 1000fps wahrscheinlich wirklich besser sind. Da du aber Karabiner schießt, wird die 1200-1300fps wohl eher passen. Dass die Steyr Variante zu stark für die Bergman-Baryard ist, steht im Wiki aber auch drin, und macht für die Pistolen auch Sinn.

    CCI stand in der PDF bzw. in dem rezitierten Foreneintrag mit den 30000 psi. In der PDF sind die Blazer auch drin.

    Diese T9 Autokorrektur geht mir n bissl auf n Keks :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von BrainBug ()

  • Das die Steyr zu stark ist konnte ich jetzt auf die schnelle am Handy nicht finden. Hab einen Probeschuss gemacht soweit ich mich erinnern kann sah das ZH aber ganz normal aus. Werde ich später nochmal vergleichen mit den Hülsen der deutlich schwächern Ladung (7,1gr waren das glaub ich) da haben aber die Hülsen nicht richtig geliedert. 1 Schuss ist aber natürlich auch nicht wirklich Aussagekräftig.
  • Denke die Daten in QL stammen von hier blog.westernpowders.com/wp-con…16/02/9mm-Largo-vs-AP.pdf
    Ob man das als "Ladedaten" bezeichnen bezweifle ich allerdings da nichtmal die OAL angegeben ist. Laut der PDF sollen es ja auch keine richtigen Ladedaten sein. Aber die Ladungen sind schon sehr schwach.

    Hier ein auschnitt aus dem visier_jahr_2007_heft_11_seite_46_civil_dienst:


    Die Originalladung ist schon recht heiß würde ich mal sagen

    Also jetzt braucht auf jeden fall keiner mehr Ladedaten für das Kaliber suchen das ist der großteil der mir bekannten Ladedaten hier in dem Thread :P
  • Also falls es wenn interessiert antwort von Blazer-Ammo:

    Blazer-Ammo schrieb:


    XXXX,We set the pressure at 30,000 PSI.Thanks,XXXX X. /Technical Service Representative2299 Snake River Ave. Lewiston, ID 83501 Alliant/Blazer/CCI/Speer (800)379-1732

    Also sind die 1350 bar in Quickload vermutlich Blödsinn.
  • Neu

    rem schrieb:

    Das die Steyr zu stark ist konnte ich jetzt auf die schnelle am Handy nicht finden. Hab einen Probeschuss gemacht soweit ich mich erinnern kann sah das ZH aber ganz normal aus. Werde ich später nochmal vergleichen mit den Hülsen der deutlich schwächern Ladung (7,1gr waren das glaub ich) da haben aber die Hülsen nicht richtig geliedert. 1 Schuss ist aber natürlich auch nicht wirklich Aussagekräftig.
    Würde mich Wundern, wenn die zu stark wäre, die Steyr 9mm hat meines Wissens einen geringeren Druck als die 9mm Para.
    ... :wdl_rot
  • Neu

    Hab vor kurzem ein paar Schuss mit dem Ding gemacht. Konnte keine überdruck Anzeichen feststellen. Nur Teilweise die Zündhütchen wurden Teilweise durchgestochen. Davon gehe ich zumindest aus da Teils die Zündhütchen außen extrem schwarz waren. Zu dem Zweck hätte ich eigentlich die Magtech gekauft da die ja relativ hart sind. Aber nachdem hinten kein Gas austritt ist das wohl egal?