Suche Ladedaten für .45 long Colt

  • Ich bin auf der Suche nach Ladedaten für .45 long Colt. Schießen werde ich mit einem Uberti Colt Cattleman mit 7,5" Lauf in .45 long Colt.
    Leider bin ich hier im Forum bis jetzt nicht fündig geworden. Sollte ich nur nicht richtig gesucht haben, bitte Nachsicht, dann würde mir ein Hinweis auf den Beitrag schon reichen.


    Ich werde zunächst mit Hülsen von Magtech, Geschoss H&N 250gr HS mit Crimprille DIA .452 probieren, Pulver VV N 320 - Startladung 6,0gr, OAL 39,50mm, Crimp.


    Was meint ihr?


    Schon mal Danke - Johannes

  • Meine Ladedaten für .45 Colt:
    H&N .452 CUHS TC 250grs
    6,8grs N320
    40,40mm

    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

    “Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft."(Johann Wolfgang von Goethe)

  • Vielen Dank für Deine Ladedaten, werde ich ausprobieren.


    mit einem freundlichen "Servus" nach Österreich


    Johannes

  • Bitte gerne! Was ich unerwähnt gelassen habe, aber der Vollständigkeit halber hiermit nachhole, ich verwende das Geschoss ohne Crimprille.

    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

    “Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft."(Johann Wolfgang von Goethe)

  • Hallo
    Der Klassiker für die .45 Colt:
    Schwarzpulver (FFG) das vom Boden eines 260er Geschoßes ca. 1mm komprimiert wird und den Hülsenmund nur Anlegen.
    Ein satter wumms, moderater Rückstoß und die Ladung für die diese Patrone eigentlich entwickelt wurde.
    So long
    Elsa

  • Elsa hats auf den Punkt gebracht: Die .45 Colt ist von der Konstruktion her eine Schwarzpulverpatrone und hat daher für Nitro einen viel zu grossen Hülsenraum. Ich hab zwar auch Schwarzpulver, aber wenig Lust auf die Putzerei, zumal ich die .45 Colt aus ner schwer zerlegbaren Langwaffe verschossen habe (Lightning).

    Daher hab ich nach ner Alternative gesucht und folgendes gebaut:


    8,4 grains VV N 32 C (Tin Star, das ist ein extrem großlumiges Pulver) in einer Starline-Hülse

    WM Silvermoly .452 250 grains RN


    Aus der Lightning funktionierte die sehr präzise und war moderat, wie sie aus ner Kurzwaffe geht, kann ich leider nicht sagen.


    PS: Die OAL war 39,15; das ist für diee Patrone etwas kurz und war der Repetierfunktion der Lightning geschuldet (je kürzer, desto besser). Im Revolver wäre das vermutlich zu kurz

  • Ich habe mich an der .45 Colt auch mal versucht. auch mit den 250gn Geschossen. Verschiedene Ladungen mit N320 und N340.

    Schossen, trafen auch. Aber aufgrund vieler kleiner gelber Perlchen überall war nach wenigen Schuss die Trommel blockiert. Vermute schlechte Verbrennung, Pulverreste. (S&W 460XVR 8")

    Daher habe ich es irgendwann zurückgestellt für Zeiten mit mehr Freizeit. Ich würde es dann aber mit anderen Pulvern versuchen...