S&B 140gr 2905 mit VV N150

  • So habe mal etwas getestet :ballern:


    Meine präziseste Ladung :zilsch:


    S&B Geschoss 2905 140 gr, OAL 78,00, 37,5 gr VV N150,

    Trimmlänge Norma Hülse 54,8, CCI 200 LR


    Bei sauberem Abkommen über Kimme und Korn auf 100m mit 2€ Stück 5 Schuss abgedeckt. Allerdings in der 8 rechts oben. Das kann man aber einstellen.


    Abschussrampe: Carl Gustaf M/96 lange Version.

    Gruß Stefan

    :schlahund:


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich! alle Landedate ohne Gewähr...

    Einmal editiert, zuletzt von Hoffinho ()

  • Hallo Stefan,


    Ist die OAL von 78,0 richtig, oder evtl. ein Tippfehler?

    Da steckt das Geschoss keine 4mm im Hülsenhals und hat dem entsprechend

    sehr wenig Auszieh Wiederstand.


    Gruß

    Bernhard

  • Also ich würde über Kimme und Korn und offener Visierung keine 20mm mit 5 Schuss schaffen, Das ist eher die Präzi von einem ZF !

    Ich übernehme keine Haftung für von mir gepostete Ladedaten und ebensowenig für Quickload-Berechnungen.

  • Also ich würde über Kimme und Korn und offener Visierung keine 20mm mit 5 Schuss schaffen, Das ist eher die Präzi von einem ZF !

    also mit Diopter bekommt man das ab und zu mal hin ,Kimme/Korn da müsste ich noch meine spezial Irisblende vom Pistolen Schießen aufsetzen dann könnte es gelingen

  • Das Gewehr war ja auch vorne und hinten aufgelegt. Da geht das schon.

    Es geht hier um die Präzision der Ladung nicht um das Ergebnis!

    Gruß Stefan

    :schlahund:


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich! alle Landedate ohne Gewähr...

  • Hallo Bernhard,

    78mm ist richtig.

    Habe ich von den Love Ladedaten übernommen.

    Original S&B Munition ist auch so lang.

    Gruß Stefan

    :schlahund:


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich! alle Landedate ohne Gewähr...

  • mein letzter Fehlschlag ! in meinem M63 130gr norma golden target +reload swiss rs 62 45gr, 54,8 hülse RWS+magtech zünder ,80mm ,ergab 22mm Lochmitte gemessen20190511_134305.jpgaber Hülse komplett verschmaucht ! die gleiche ladung geht in meinem M80 noch besser ohne gasdusche aber auch mit leicht verschmauchtem Hülsenhals . den m63 werd ich mal mit der max ladung von 48gr. antesten

  • Kalibrierst du voll oder nur den Hals und glühst du die Hülsen ?

    Wieviele Ladungen haben die Hülsen durch ?


    Norma Golden Target kenne ich nur als Fertigpatronen und nicht als Geschoss !


    Es gibt das 130gr Matchgeschoss : Norma VLD Diamond 66508.

    Ich übernehme keine Haftung für von mir gepostete Ladedaten und ebensowenig für Quickload-Berechnungen.

  • Ich verwende auch RS62 (42,5gn) allerdings Hornady 66335 140 gn bei einer L6 von 78mm. Ich habe überhaut keine Probleme mit Schmauch aus meinem M63. Bei N160 sind die Hülsen allerdings stark verschmaucht.

  • Hornady 66335 140 gn,hab ich jetzt eine Probepackung bekommen ladedaten von hornady hab ich aber erstmal keine 42,5 gr. mit 78mm L6 wird dann in meinem M63 eventuell wieder etwas wenig sein hast du da eine max ladung von Hornady

  • Bei N160 sind die Hülsen allerdings stark verschmaucht.

    Hallo zusammen

    Ich weiß nicht, ob es das richtige Wort ist, aber meine Erfahrung ist:

    sehr rauchig, verschmutzt Hülsen, gibt Gas aus dem Verschluss zurück.


    Carl Gustaf M/96 lange Version 1906 (75sm lauf lang)

    (erschossen) Hülsen - S&B - 55,09мм

    S&B Geschoss 2905 140 gr

    2,90g/ 44,75gr VV N160

    2,78g/ 42,90gr VV N160

    meine COAL - 3,060in/77,65mm

    S&B fabrik munition COAL - 77,52mm


    6,5x55 140gr n160-2,9g.jpg

    links - mein erschossen Hülsen und neue

    Recht - erschossen Hülsen und neue Fabrik S&B140gr


    Am Schießstand schlugen Kollegen vor, dass meine Patrone zu kürzer sei und wegen der Lücke im Verschluss keine gute Verdichtung vorliege.

    Nach einer erneuten Messung und einem Vergleich mit der Fabrik ist dies jedoch nicht die Ursache.

    Was denkst du?

  • 55,09 Hülsenlänge ist erstmal schon zu viel,eventuell ist N160 einfach zu langsam und baut deshalb zu wenig Druck auf weshalb die Hülse nicht abdichtet. die normale S&B Training ist vom Druck an der oberen Grenze das lässt sich oft an den Zündhütchen erkennen oft geht auch mal der Verschluss schwerer auf als sonst. Abhilfe schnelleres Pulver zb. N150 ,dann halskalibrieren der Hülsen ,Hülsenhals glühen oder S&B Fabrikmunition verwenden :weinen:

  • 55,09 Hülsenlänge ist erstmal schon zu viel,

    Ich habe die Hülsen Full kalibrieren und vorbereitet mit :

    LEE Hülsen-Längenlehre - Case Length Gauge für Langwaffen Kaliber: 6.5x55 Mauser


    definitiv unter 55mm


    Mein Gewehr schießt sehr gut mit S & B-Fabrikmunition , aber ich mag es auch, selbst Monition zu produzieren ;-)

  • Täuscht das Foto? Für mich sieht das eher aus das die OAL bei der linken Patrone viel größer ist. Dann könnte bei gleichem Geschoßgewicht und der gleichen Geschoßform die Setztiefe zu gering sein. Da würde wahrscheinlich auch kein Crimp mehr helfen. Das Geschoß hätte dann zu wenig halt im Hülsenhals. Immer daran denken; Setztiefe gleich Geschoßdurchmesser. Natürlich darf mein ein vorhandenes Boattail nicht da mit einrechnen.

  • Ich nehme für die 6,5x55 auch das N150.

    Eventuell helfen noch Magnum Zündhütchen. Dann aber mit Crimp und eventuell etwas reduzierter(?) Ladung.

    Meine Empfehlung bleibt aber das N150. Zumal, warum sollte ich mehr Pulver verwenden wenn auch weniger geht.

  • Mit dem N160 gibt es immer wieder bei verscheidenen Geschossen Probleme, ich habe damit viel experimentiert und am Ende das Projekt 6,5x55 mit N160 begraben.

    Dabei ist es völlig egal, ob die Hülse zu lang, genau richtig, Hals oder Vollkalibriert ist. Andere Wiederlader schwören drauf und haben angeblich keine Probleme :?:

    Dann muss ich wohl zu dämlich sein.


    Gruß Bernd

    +++ Ich lade hauptsächlich Gewehrpatronen, alle meine Kurzwaffenpatronen mache ich auch selber +++

    +++ Für meine Ladedaten übernehme ich keine Gewähr +++

  • Ich nehme für die 6,5x55 auch das N150.

    Eventuell helfen noch Magnum Zündhütchen. Dann aber mit Crimp und eventuell etwas reduzierter(?) Ladung.

    Meine Empfehlung bleibt aber das N150. Zumal, warum sollte ich mehr Pulver verwenden wenn auch weniger geht.

    es macht manchmal Sinn wenn die maximale Geschwindigkeit gewünscht wird mit 40,5gr n150 ist man viel langsamer unterwegs als zb. 49gr n560 in dem 6,5x55 se

  • es macht manchmal Sinn wenn die maximale Geschwindigkeit gewünscht wird

    Warum sollte man sich das wünschen? Wenn es der Präzision dient, dann kann ich das ja noch verstehen. Daran habe ich aber meine Zweifel. Ich persönlich mag weder Powerladungen noch Schlappladungen. Ersteres ist mir zu Verschleißintensiv. Und da möchte ich meinen Schweden doch eher schonen.