S&B 140gr 2905 mit VV N150

  • Hatte dieses Wochenende mal von 36 bis 37,5 grain getestet. Allerdings mit einer COL von 79,90. Ergebnis, alle Hülsen verschmaucht.


    Es waren zum Glück gefühlt 100 Jahre Wiederladeerfahrung auf dem Stand. Die meinten unisono zu schwach geladen. Ich versuch jetzt nochmal COL von 78 mm bei 37 bis 38 grain.


    Und dann für die nächsten Jahre erstmal mehr keine unbekannten Geschosse 😂

    Einmal editiert, zuletzt von Freiburger () aus folgendem Grund: Korrektur

  • Schmauch auf der Hülse sagt ja aus das die Hülse nicht schnell genug dichtet anliedert also kein Überdruck eher das gegenteil . mein älterer M63 hat vermutlich ein etwas weiteres Patronenlager als mein M80 weshalber mit gleicher Ladung zb. Reload Swiss RS62 Schmauch auf den Hülsen hat beim M80 alles sauber .

    meine Topshot Competition made by Norma haben bei gleichem Geschoss nur eine COL von 77,5 bei relativ wenig Pulver in der Hülse ist das vermutlich besser

  • Deswegen werde ich jetzt wieder etwas tiefer setzen und auch wieder etwas mehr Pulver nehmen.


    Parallel dazu habe ich ein paar Tütchen mit Geschossen bekommen, für die es Ladedaten von VV für N150 gibt. Die Lade ich mal zum Vergleich und schau wie die Hülsen dann aussehen.

  • Deswegen werde ich jetzt wieder etwas tiefer setzen

    Das scheint m.M.n. oft das Problem zu sein. Die Geschosse werden nicht tief genug gesetzt und das treibt dieses zu früh aus der Hülse bevor der Hülsenhals sich richtig anlidern kann. Als einzige Gegenmaßnahme halte ich einen Crimp für empfehlenswert. Oder eben tiefer setzen. Ich persönlich halte mich da streng an die Empfehlung in Wiederladebüchern, nachdem ein Geschoss annähernd dem Geschossdurchmesser tief gesetzt werden sollte. In diesem Fall wären das ca. 6,5mm+ dem Boattail.

    Sollte danach immer noch Schmauch vorhanden sein, dann käme bei mir noch ein Crimp dran.