Dellen auf der Hülsenschulter.

  • Hallo Zusammen,


    LW Patronen wiederladen für mich ist grad ein Neugebiet, deshalb die Frage.

    Sind die Hülsen, die solche Dellen an der Hülsenschulter haben, noch bedenkungslos verwendbar oder lieber in den Mülleimer damit?

  • Wenn das was man auf dem Bild sieht alles ist was es an Dellen gibt, dann hätte ich persönlich kein Problem die Hülse zu verwenden.

    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

    “Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft."(Johann Wolfgang von Goethe)

  • Kein Problem.



    Vollkalibrieren(wenn es nicht schon gemacht hast),und bei Zweifeln überprüfst ob sich die leere Hülse sich ins Patronenlager einlegen und der Verschluss normal verschliessen lässt.

    Hier nicht all zu viel mehr an Kraftaufwand sonnst könnte sich die nicht passende Hülse verklemmen.


    Die "Delle" drückt es dir beim verschiessen der Patrone wieder raus.

    Gruss Stefan

    Zuletzt noch der Spruch: jeder Wiederlader handelt für sich selbst verantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :la:

    Einmal editiert, zuletzt von Gattler8.8 ()

  • Hast warscheinlich zuviel gefettet und zu schnell gedrückt beim Vollkalibrieren. Oder die kleine bohrung in der Vollkalibriermatritze ist zugedreckt.So kann die luft beim Kalibrieren nicht entweichen, wird verdichtet und drückt dort ne delle rein.

    :ironie:Wer Rechtschreibfehler findet, der soll sie behalten:arab::wdl_rot:ironie:

  • Das sieht aus als ob die Hülsen zu lang sind es sind ja zwei Dellen (Wulst) an deinen Hülsen.

    Hast du sie nicht gekürzt? Und ja die Beule geht beim Schuss wieder raus das macht nichts.

    Aber ich befürchte du wirst die Büchse nicht zu bekommen weil da so große Dellen sind es sieht aus das du den Kegel zusammen gestaucht hast.

    Was ist das für Kaliber hast du die falsche Matritze genommen????


    Schöne Grüße Lusches