Hat jemand Erfahrung mit 180 gr Geschossen in Verbindung mit MAXAM CSB 2?

  • Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach einer möglichst präzisen Scheibenladung für meinen 6 Zoll S&W Revolver. Als Pulver verwende ich MAXAM CSB 2, die Geschosse sind die Hohlspitzgeschosse von H&N mit 180 gr. Ich habe schon Ladeleitern hoch und runter gebaut mit dieser Geschoss/Pulver-Kombination und bin bei 6,4 gr CSB 2 hängen geblieben (lieferte bisher die beste Präzision). Leider erreiche ich damit nur 295 m/s, ich brauche aber einen MIP von 180 beim BDS, was einer Geschwindigkeit von 305 m/s entspricht. Die 305 m/s erreiche ich mit 6,7 gr Pulver, was a) der Präzision nicht mehr gut getan hat und b) zumindest theoretisch schon an der Druckgrenze laut Quickload ist.


    Jetzt wäre meine Frage mal in die Runde, ob sonst hier noch jemand diese Geschoss/Pulver Kombination verlädt und vielleicht seine Erfahrungen mit mir teilen möchte? Meint ihr, mit den leichteren Geschossen würde es besser harmonieren? Rein von der Logik her würde ich sagen nein, weil Geschossgewicht und Pulvermenge ja quasi als "Faktoren" zueinander stehen, ich bin da als Anfänger aber zu unerfahren und würde mich über Tipps freuen :-)


    Gruß


    Christian

  • Ich habe ca. 2000 Schuss mit der Kombi verladen. Brauche aber 7,2grain um über dei 305m/s zu kommen aus meinem 586.

    OAL 40,5mm. ZH SP CCI oder Fiocchi. Anzeichen für Überdruck sehe ich erst ab 7,4grain. Platte ZH, oder bei Fiocchi drückt es den Einschlag etwas zurück.

    Präzision ist ok für mich. Mit 38spec schieße ich aber besser.

    Laut Händer könne man bis 7,8grain. CSB2

    Aber laut Maxamtabelle auch zum Teil bis 9,1 grain bei einem 158grain Geschoss bei OAL 40,4mm. Sehe ich anders, egal mit welchem Geschoss ich das probiert habe. Ab 8,6 deutliche Anzeichen von Überdruck. die 10 st drüber habe ich wieder delaboriert.


    Für die 9mm taugt mir das CSB2 eher glaube ich. Mal sehen was ich mache die die restlichen 1500 durch sind.

  • ich sehe das ähnlich - wenn man keinen Mip benötig ist das Pulver für Scheibenladungen ok. Nicht umsonst heißt es im QL "vollständiger Abbrand im Lauf" Ist wohl eher was für" Kurzrohre".

  • Toll, ich hatte gehofft, das wenigstens in der .357er noch sinnvoll verwursten zu können^^

    Denn

    Für die 9mm taugt mir das CSB2 eher glaube ich. Mal sehen was ich mache die die restlichen 1500 durch sind.

    da hatte ich jetzt nicht so den großen Erfolg mit. Aus einer Sig LDC2 hatte ich keine wirklich gute Ladung hinbekommen, das hat mit dem Lovex D032 deutlich besser geklappt. Wenn jemand ne gute Ladung mit dem Zeug hinbekommt (evtl mit anderen Geschossen?), bitte Bescheid geben. Ich habe von 4,2gr bis 4,7gr mit 123er LOS RN probiert, aber nichts sinnvolles hinbekommen.

  • Mit 180grain funktioniert es doch eigentlich.

    Ich habe es nur .357 mag mit 158grain Geschossen nicht hinbekommen. Warum auch immer.

    In der 38spec mit 158grain Geschoss funktionert es auch wunderbar.


    PS: 9mm habe ich 136grain Bleigeschosse beschichtet und es funktioniert.

  • Einfach selbst versuchen, ohne Randsomrest sieht du den echten Unterschied eh nicht. Sofern du nicht totalen Mist geladen hast oder Megaolympiameister bist.


    Ja es gibt hier leute die schießen angeblich 25mm Streukreise freihand.... Wenn ich 20 Schuss mache sind auch mal 5 davon ganz dicht beinander ;)


    Vielleicht mag Chrstians Revolver einfach nur die Geschosse nicht.

  • Also ich nehme das vv 3N37 8,0grain und lade auch die HP/HS 180grain geschoße davor.

    sind super Präzise. :thumbsu:

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich :we: