Wie oft KW-Hülsen Wiederladen?

  • Ich persönlich lade speziell die 9mm Hülsen bis sie platt sind. Vor allem weil ich speziell bei der 9mm ein Sammelsurium habe, von dem ich gar nicht weiß ob, bzw. wie oft oder überhaupt welche Hülsen wie oft schon wiedergeladen wurden. Wenn die Bestände schwinden, dann wird mal wieder im Verein eine Blechkiste voll zusammen gesammelt und fertig.

    Da betreibe ich sicher keine Wissenschaft. Da wird auch nicht nach Fabrikat oder was weiß ich sortiert. Da wird verwendet was verfügbar ist.

    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

    “Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft."(Johann Wolfgang von Goethe)

  • Ich lade die bis sie durch sind.

    Kommt sehr selten vor dass ich mal eine aussortiere.


    Für Präzision habe ich welche aus einem Los.. Aber auch die sind locker schon 30x geladen...

    "Du bist ja ein richtiger Kampfhundstreichler!" :ohh:

  • und einfach laden bis "Sie" platt sind?!

    Klare Antwort. Ja.

    Wenn Fritte dann Schrotteimer.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Ein Aspek hierbei ist sicherlich, welche Ladungen verschossen werden. Bei einer Hammerladung werden die Hülsen natürlich erheblich mehr belastet, wie bei schwachen Scheibenladungen. Trotzdem habe ich auch bei .38 Spez.-WC-Ladungen ab und zu bereits bei relativ neuen Hülsen Risse am Hülsenmund festgestellt. Man sollte daher beim Wiederladen immer die Augen auf haben und auf Unregelmäßigkeiten reagieren. Bei einer Einstationenpresse merkt man beim Geschoßsetzen recht leicht, wenn eine Hülse gerissen ist. Bei einer Mehrstationenpresse bedarf es erhöhter Aufmerksamkeit.

    Für Wettkampfzwecke verwende ich möglichst Hülsen, die relativ neu sind.


    maehbo