EU-Feuerwaffenrichtlinie in der härtestmöglichen Auslegung

  • Und wenn jetzt irgendwer denkt, durch ein aufklärendes Gespräch auf Wahlkampfreise würde etwas an der Denke geändert, irrt. "Der Bürger wünscht sich doch Sicherheit und muss geschützt werden."

    Weg mit den Autos von der Straße! Dann stirbt auch keiner mehr durch Autos!

    Oh, ist mir schlecht.:kotz:

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Es hilft wirklich nur eines, wählt endlich die Pfeifen ab.

    Im Mai ist Europawahl. Und wer jetzt kommt unser Hobby/ unsere Leidenschaft ist nicht alles im Leben....

    Ja richtig aber nur so können wir etwas ändern. Die Verbände haben nichts bewirkt.

    Ich mache das schon seid Winnenden mit, schreibe Mails, habe mich mit dem Bundestagsabgeordneten getroffen....

    Das hilft nichts da gilt Kadavergehorsam/ Fraktionszwang. Bka Bla Bla und gemacht wird das Gegenteil.

    Wir alle wissen das es nichts mit Terrorismusbekämfung zu tun hat. Das ist ja das perfide.

    :kotz:

  • Wir haben mehrere MdB im Dunstkreis unseres Vereins (großteils CDU), die verweisen zu diesem Thema immer auf die Verbände. Mehr kommt da nicht.

    Vor ca. 14 Tagen habe ich mich mit einem führenden MdB der AfD unterhalten, der hat einfach Farbe bekannt und gesagt, dass diese Gesetzgebung völliger Irrsinn ist. Das hilft nur nicht großartig, da die selbsternannten „etablierten“ Parteien ja keinesfalls Zusammenschlüsse mit der AfD eingehen wollen. Deshalb halte ich es wie .400Corbon und wähle seit einigen Jahren keinen der „Alten“ mehr - ich hab‘s einfach satt.

  • tja, aber nur wenige halten es bei der Wahl durch.
    Denkt mal an die Kampagne damals mit den Rauchfreien Zonen. Da wurde seitens der Gastronomie verhandelt und Angebote gemacht und was sagte die damalige Ministerin? Ist mir egal, was die da drin beschliessen, ich verbiete es so oder so.

    Von dem Tag an wähle ich keine Ampelfarbe mehr.


    Es scheint ja zu helfen, sonst hätten die Aussenseiter ja nicht solche zuwächse. Reicht halt noch nicht in Deutschland, sind alle noch zu satt.

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Und wenn jetzt irgendwer denkt, durch ein aufklärendes Gespräch auf Wahlkampfreise würde etwas an der Denke geändert, irrt. "Der Bürger wünscht sich doch

    in meinem Wahlkreis hats mal geholfen:fi:

    Ich hab mir die kleinste Partei gesucht, die wollte noch was werden. Und die hab ich auf das Thema angesetzt und schön in den Medien dafür geworben und die Partei in den Himmel gelobt.

    :thumbsu:

    Und den anderen Fähnchenverteiler hab ich klip und klar meine Meinung gesagt.

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Wer das liest, dem stellen sich die Nackenhaare hoch.

    Das ist absolut richtig!:teuf:

    Bitte genau lesen:

    https://prolegal.de/wp-content…-eingepflegt-prolegal.pdf


    Alleine der zeitliche Ablauf, wie lange den Verbänden Zeit gegeben wurde um ein Gegengutachten zu erstellen und ab wann das Gesetz in Kraft treten soll und das ganze ab dem 01.01.2017(!) rückwirkend, müsste JEDEM klar machen, wie hier die Regierung die legalen Waffenbesitzer "ausbremsen" will!


    Ich vermute, dass es hier viele lesen (wie bei uns im Verein) und beteilgen sich vermutlich nicht daran zu protestieren weil, es wird schon nicht so schlimm kommen!

    Getreu dem Mott: Die anderen machen das schon!

    Wenn es dann Gesetz ist, wird aber gemault!


    Mein Appell, BITTE BETEILIGT EUCH mit Schreiben an die Abgeordneten!:kl:

    Gruß:winke:

    erndi


  • Inhalt für Lesefaule: Der Minister hat fast die Hälfte seiner Rede auf Winnenden und Reichsbürgern rumgeritten. Deswegen wäre auch schon das neue WaffG in Arbeit. Die CSU hätte auf EU-Ebene natürlich massiv für uns Legalwaffenbesitzer gekämpft, aber EU-Recht sei nun mal unabwendbares Übel. Deswegen werde man natürlich alle Vorgaben entsprechend umsetzen, inkl. Verbote/ Einschränkungen bei großen Magazinen/ Salutwaffen/ Vorderladern etc.


  • Wenn man die selbe Logik ,die man bei Waffen benutzt, auf Autos anwendet, wuerden alle Autos verboten werden nur weil jemand betrunken faehrt.

  • Kann mir evtl noch jemand meine Frage von oben beantworten?

    Was war denn bei der IWA Ansprache, dass jetzt so Stimmung ist? Ich habe nichts mitbekommen, und die eingepflegten Änderungen sind ja nun auch schon älter?

    https://prolegal.de/wp-content…-eingepflegt-prolegal.pdf

  • Und obwohl das eigentlich eher ein Beweis für die Unsinnigkeit der Gängelung der legalen Waffenbesitzer ist, wird das als weitere Bestätigung für die Notwendigkeit der WaffG-Verschärfung herangezogen werden. Wetten...?

    Die Wette gewinnst Du!:mauer:


    Habe bislang 68 Abgeordnete individuell angeschrieben, darunter auch meinen Wahlkreis (Bekennender Jäger und Mitglied im VdRBw) und den "Jungjäger" Lindner. Man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben, aber alles andere als leere Worthülsen als Antwort - falls überhaupt was kommt- würde mich überraschen...

    Darf nicht fehlen:
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich. :wdl_rot Alle Angaben und Tipps daher ohne Gewähr.