gesucht .308 N140 180gr S&B SB_2957

  • Hey Leute,

    ich suche Ladedaten inkl. Setztiefe für ein SB_2957 mit VV N140 geschossen wird aus einer CZ557.


    Ich bin mir nicht sicher ob ich die Daten für das Geschoss Hornady SP 180gr nehmen kann. Ladung sicher aber setztiefe? Oder hauptsache Geschoss sitzt fest und max gesamtlänge wird nicht überschritten ?

  • Oder hauptsache Geschoss sitzt fest und max gesamtlänge wird nicht überschritten ?

    Solltest Dich da auch an deinem Magazin orientiren.

    Ich könnt aus meiner 300 Blackout zum Beispiel eine OAL von 60,2mm mit einem Hornady 208gr ELD Match verwenden.

    Ins Magazin geht aber nur 57,6mm.

    Also auch darauf achten.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Ein Softpoint (Teilmantel ohne Boattail) gegen ein längeres Vollmantel mit Boattail auszutauschen geht nicht eins zu eins.


    Bei den Ladedaten würde ich mich an das 185gr FMJ orientieren und konservativ drangehen.


    Ladedaten auf eigene Gefahr !


    BTW: Ich hasse dieses Geschoss, mit dem habe ich nie einen gescheite Ladung im K31 und in der 308 zusammengebracht, trotz passendem Drall.

    Ich übernehme keine Haftung für von mir gepostete Ladedaten und ebensowenig für Quickload-Berechnungen.

  • Das Geschoss ist viel zu schwer für die 308 .

    Quatsch! Die gefragte CZ hat n 10er Drall, ich schieß aus meiner .308 mit 10er Drall auch 200 grain Geschosse (und überlege noch etwas hoch zu gehen), rund um 220 grain wird wohl die Grenze liegen...

  • Phillip da du noch Student bist musst es ja noch alles erst lernen !!!

    Und rede nicht mit mir so abwertend das mag ich nicht.

    Jeder Wiederlader handelt eingenverantwortlich ich übernehme keine Gewähr.


    Gesendet IPad Pro

  • Das Geschoss ist viel zu schwer für die 308 .


    Gruß Lusches

    Naja der Fabrik Beschuss, der vom allerfeinsten ist wurde mit 175gr gemacht. Ich habe mir 140gr Fabrikmun geholt die überhaupt nicht läuft. Mit 180gr Fabrikmun ein Traum. Also gehe ich erstmal nicht davon aus, dass das Geschoss zu schwer ist.

  • Lusches Sorry, aber weißt du was ich nicht mag?


    Allgemeingültige Aussagen, die anscheinend ohne eigenes Ausprobieren irgendwo in Threads geworfen werden...


    Ich habs ausprobiert, in einer sehr ähnlichen Konstellation wie der Ersteller hier mit einer .308 Win, 24" Lauf, 10" Drall und N140, keine Probleme mit Stabilisation. Stabilitätsfaktor nach Miller ist auch bei ~1,54, also auch in Ordnung, demnächst wird die Ladung mal noch auf 300m mit v300 Messung überprüft, ...


    Ach und Angriffe auf meine Person (bloß weil ich Student und damit vmtl jünger bin als du) mag ich auch nicht, da darf man sich also gern an die eigene Nase fassen.

  • ich suche Ladedaten inkl. Setztiefe

    Ob das mit deinem Pulver was wird musst du versuchen, das optimale wirds nicht sein.


    Evtl kann ein Blick da rein dir Anreize geben, wurde mit 1/10 getestet


    http://www.6mmbr.citymaker.com/f/Sierra308Win.pdf

    Messen geht über Glauben!:zilsch:
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich:la:

  • Beitrag von Lusches ()

    Dieser Beitrag wurde von cleaner aus folgendem Grund gelöscht: Obsolet. ().
  • Ich denke wenn du mit dem N140, dann der Einstieg etwa mit 38gr und dann nach oben arbeiten.


    Eben wie bereits geschrieben konsverativ... Mit dem 168grist man typischertweise zwsichen 40,5-42gr , da ist 38grn/140 ein guter Einstieg mit dem 180er FMJ

    Ich übernehme keine Haftung für von mir gepostete Ladedaten und ebensowenig für Quickload-Berechnungen.

  • Hier meine Laborierung für .308. Läuft aus einer Browning Repetierbüchse hervorragend.

    Gruß

    Bernhard

    Primer CCI200 S&B 2908 FMJ Geschossgewicht 147gr Hülsenlänge 50,8mm OAL71,00mm N140


    44grn