Ladedaten 180gr. Kegelstumpf

  • Hallo zusammen,


    hat jemand Erfahrung mit gefetteten Blei- Geschosse für .357 von Holger Willand ( Lottchen) ?


    Kaliber: .357 Diameter: .358Gewicht: 180 grainsGeschossform: Kegelstumpf FP

    Eventuell Ladedaten für VV 340? Es wird aus einer alten 6 Zoll S&W Modell 586 geschossen. Zur Verfügung stehen auch verkupferte LOS Geschosse .357 Dia:.358, 180g.r Kegelstumpf.


    Wobei mir die MIP unwichtig ist, kommt es auf Präzision an. Ich weiß, dass es hier Ladedaten in aller Ausführung gibt, man
    sich unter Berücksichtigung der bekannten Parameter Waffenbezogen herantasten soll. Aber warum das Rad neu erfinden.

    Es gibt sicher jemand hier, der genau mit dieser Waffe das richtige Rezept hat.


    Gruss,


    Danke schon einmal im Voraus :wdl_blue:  :krat:

  • Zwischen 6,8 und 7,2 grains, Zünder Small Pistol

    Hallo Fortgeschrittener, vielen Dank.


    Aber zwischen 6,8 und 7,2 Grain ist schon eine Hausnummer. Kannst du etwas präzisere Angaben machen? OAL? Vermutlich Rollcrimp. Auch die Crimp Rille im Geschoss gibt ja auch noch etwas Möglichkeiten an L6 etwas zu variieren.

    Das gleiche Geschoss habe ich auch beschichtet mitgenommen. Da bin ich mir aber unsicher… ob sich der Lauf zusetzt, oder nicht.


    Gruss und Danke

  • Gute Rezepte findest Du bei den "Caliber Toploads". Einfach in Google eingeben und suchen.

    z.B.

    https://www.sg-donzdorf.de/dat…s/3/269/laborierungen.pdf


    Im Johannsen Katalog sind sie auch abgedruckt, bzw. auch in deren PDF online Katalogversion.

    Auf der LHS Pulvergroßhändlerseite gibt es die auch speziell nach Pulversorten sortiert, zumindest für Hodgdon


    Von der Zeitschrift Caliber getestete Top Laborierungen. Die Testwaffe wird auch angegeben.


    Meine beschichteten Geschosse für den Revolver, jedoch von H&N, haben keine Crimprille und bekommen nur einen Tapercrimp.

  • Wie bereits gesagt, mach jeweils 5 Patronen mit 6,8 - 7,0 - 7,2 grain OAL 40,5 mm und TAPER -Crimp. Um das Testen kommst Du nicht rum da niemand weiß wie eng dein Trommelspalt ist und wie der Lauf zustand ist.

  • Hallo bleigiesser, ein Rollcrimp setzt exakt getrimmte Hülsen und eine Crimprille voraus. Ich verwende einen Tapercrimp. Die Ladung mir 7,2 grains hat den Mip ziemlich sicher und liegt um die 320 m/s. Heftig ist relativ, bei zu geringer Ladedichte geht das Trfferbild auf. Da wäre es besser ein anderes Pulver zu wählen, z. B. 320, falls Du in Richtung. 38 spec. möchtest.

  • Hallo zusammen und danke für die Anregung. Im Moment schieße ich L- KS BB . 358 180 Grain Geschosse, gefettet. Die packe ich vor 6,4 Grain VV 340

    Und da in die Crimp Rille so tief wie möglich. Dabei komme ich auf OAL von 40,6 mm mit einem halbfesten (meine Einschätzung) Rollcrimp

    Gemessen habe ich mit dem Caldwell Crono im Mittel 1024 ft also noch im Unterschallbereich. Trotz der Lulliladung ordentlicher Rückstoss merkbar.


    Auf Sandsack komme ich mehr oder weniger präzis 68 mm, was auch z.T. meiner Unzulänglichkeit bei abziehen zuzurechnen ist. Der Blei Lieferant empfiehlt neben Magnum Zünder und in den Überschallbereich zu gehen. Die Magnum Anzünder? Glaube nicht, dass die was außer Drucksteigerung bringen. Mit den Murom LP bin ich zufrieden. Beim Überschallbereich befürchte ich Verbleiung, außerdem will ich die alte S&W nicht so sehr quälen. Waffe ist ok, Trommelspalt und Timing stimmen.

    Vielleicht hat ja einer noch eine Idee? :wdl_blue:

  • Zur Pulvermenge :
    Einfach machen- denn das ist Wiederladen. Du bist verantwortlich für deine Patronen.

    Bis du in Überschallkommst dauert es noch !

    Meine Chrono Daten zwischen Simulation und tatsächlich gemessenen waren bei 14,5gr N110 im 4" Revoler über 30m/s weniger


    Wenn es dir zu viel Pulver ist dann probierst halt deine Menge aus und wirst sehen.

    Was bringt weniger Pulver, wenn die Präzision nicht stimmt ? Und bei den Mengen ist der Anteil des Pulvers nicht das ausschlaggebende an den Kiste.

    Bei nem Magnum Kaliber darf man auch spüren und hören, das die Kugel raus ist.

    Wenn das zu laut ist, dann Sportpistole oder Luftpistole schiessen !


    Anbei noch ein Anhang von H&N, da sind von 7 grain N340 für das 180grn Geschoss die Rede.

    Dateien

    Ich übernehme keine Haftung für von mir gepostete Ladedaten und ebensowenig für Quickload-Berechnungen.

    3 Mal editiert, zuletzt von Fritzchen ()

  • Was muss ich da schon wieder lesen :ham::ham::ham::ham::ham:


    Dat beginnt mit 9X19 und jetzt kommt ihr mit 357er Ladedaten daher.


    Das hat doch hier nix verloren :boe::boe::boe:


    Macht doch euer eigenes "Ding" auf.


    Hat doch genug Platz hier im Forum :ja:

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • cleaner

    Hat den Titel des Themas von „Ladedaten“ zu „Ladedaten 180gr. Kegelstumpf“ geändert.