Wie setzt man gas checks?

  • Hallo zusammen,


    mit welchen Werkzeugen macht man das? Oder werde die einfach nur "von Hand" raufgedrückt?


    Tom

  • Hallo

    Ich mache das so: Gascheck auf die Geschosskalibriermatrize der Fett und Kalibrierpresse legen,Geschoss draufstecken und dann kalibrieren. Der Gascheck wird dabei auf das Bodenteil von dem Geschoss fest gepresst und das Geschoss kalibriert.

  • GC von Hand auf das Geschoß drücken und dann durch meine pneumatisch-betriebene RCBS Lube-A-Matic drücken

    Alle Ladedaten ohne Gewähr! Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Danke für die Antworten

  • Gas Chek auf das Geschoss setzen und dann durch die LEE Kalibrier Matrize drücken.

    Passt.

    Marlinman

    So auch meine Technik. Bisher ohne Problem.


    Die Cheks kann man auch gut selber machen z.B mit dem Checkmaker von Patmarlins


    "Du bist ja ein richtiger Kampfhundstreichler!" :ohh:

  • Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

    “Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft."(Johann Wolfgang von Goethe)

  • Hallo zusammen,

    lohnt es sich überhaupt, seine Gaschecks selber zu machen?

    Man bekommt 1.000 Stück (Kal.45) für ca. 55,--€.

    Und die Hornady haben das Crimp-On System, welches garantiert, dass die Gaschecks auch richtig fest sitzen.

    Viele Grüße :zilsch:


    Jeder Wiederlader handelt eingenverantwortlich ich übernehme keine Gewähr.

  • lohnt es sich überhaupt, seine Gaschecks selber zu machen?

    Tja ob es sich lohnt .. k.a. Ist halt Hobby. Die Matritze zum herstellen kostet alles in allem + Zoll 120 Euro.

    Halten tuen die Gaschecks bei mir im Kaliber 30 perfekt.


    Ich habe mir die ehr gekauft, da die Verfügbarkeit von Hornady Checks im Kal. .30 unter aller Sau war / ist.


    Grüße

    "Du bist ja ein richtiger Kampfhundstreichler!" :ohh:

  • Danke für Deine Antwort,

    ich benutze die halt nur für meine .460er. Mit einem 1.000 Pack komme ich ein paar Jahre aus.

    Daher lohnt es sich dann für mich nicht.

    Aber interessieren tut mich schon, wenn man diese selbst gemachten GC auf selbst gegossenen Geschossen mit einer GC-Rille benutzt, ob das hält. Da die GC aus einer Koladose doch viel dünner sind.

    Und warum wird eigentlich Alublech, bzw. Getränkedosen verwendet und kein Kupferblech, welches es doch in allen Stärken zu kaufen gibt.

    Viele Grüße :zilsch:


    Jeder Wiederlader handelt eingenverantwortlich ich übernehme keine Gewähr.

  • Aber interessieren tut mich schon, wenn man diese selbst gemachten GC auf selbst gegossenen Geschossen mit einer GC-Rille benutzt

    Nun , die sollen das Abschmelzen des Bleibodens verhindern .

    Cola Dosen ist eben ein immer und überall zu beziehender Rohstoff .

    Cu Blech ist leider nicht in kleiner Menge in der richtigen Abmessung zu bekommen

    Die GC haben ja ein zölliges Maß .


    Erwin

    Alle Daten und Tipps ohne Garantie.
    Jeder Wiederlader handelt auf eigenes Risiko und Verantwortung .