Meine ersten Bleigeschosse mit Profil-Crimp

  • Hallo zusammen,


    Ich habe gestern Abend meine ersten reinen Bleigeschosse gesetzt. Die Geschosse haben eine Crimprille. Ich habe das Geschoss so tief gesetzt, das der ungecrimpte Hülsenrand mit der Rille abschließt. Länger möchte ich die OAL ungern machen, da ich jetzt schon bei 41,3 mm bin. Bezüglich der Stärke des Crimps bin ich mir noch unsicher. Ist mein erster Profil-Crimp 😁 ... Was meint ihr dazu? Sieht das bei euch auch so aus?


  • Die Setztiefe passt. Ich selbst verwende keinen Profilecrimp, aber mir gefällt dein Crimp nicht. Meiner Meinung nach ist der zu stark, das geht auf die Lebensdauer der Hülsen. Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass du das Geschoss zusammen gedrückt hast.

  • So sieht das bei mir mit Tapercrimp aus. Die Patrone ist mit 20 kg belalstbar, ohne dass sich die OAL ändert.

  • Wofür dieser Vergewaltigungscrimp?:kreis:

    Man muss ihn ja nicht so heftig ausführen, wie oben gezeigt.


    Davon ab, weil:

    - es der beste aus zwei Crimpwelten (Roll- und Tapercrimp) sein soll,

    - ich es geil finde, einer Magnumpatrone einen vernünftigen Crimp zu verpassen,

    - es meinen Hülsen nicht schadet,

    - ich es geil finde,

    - ich damit absolut konstante V0-Werte hinbekomme,

    - ich ein Redding-Fan bin und gern deren Werkzeuge benutze,

    - ich es geil finde.


    Hatte ich erwähnt, dass ich diese Form des Crimps geil finde? :tanze:

  • 44Mag Keith, 320 m/s ebenfalls Tapercrimp und auch mit 20 kg belastbar.