Umfrage: Welches Pulver würdet ihr selbst Stand heute für 9mm Luger kaufen? Opt für 38 spec und .357 Magnum

  • Also wenn ich BA 9 in der 9 mm Verlade , habe ich immer unverbranntes Pulver in der Hülse

    und im Magazinschacht ,

    deswegen bin ich umgestiegen auf BA 10 und da habe ich diese Probleme nicht .

    Auch in der . 38 er hatte ich das Problem , dass unverbranntes Pulver in den Hülsen war


    Erwin

    Alle Daten und Tipps ohne Garantie.
    Jeder Wiederlader handelt auf eigenes Risiko und Verantwortung .

  • Ich lade da 5,0 N340 mit einer L6 von 27,8.

    Hier meine "Mädchenladung" :)aus der SIG 210-6, als ich noch N340 verwendet habe!

    Karl-Heinz, warum soll ich mehr Pulver laden als ich zur MIP Ladung brauche?

    Nur damit "angeblich" das Pulver nicht so schmutzt?


    Spruch von meinem alten Trainer: "Ein Pferd springt auch nur so hoch wie es muss"!:thumbsu:

    Schussbild SIG 210-6 001.jpg&thumbnail=1


    Hier mit der BA9 Ladung, die mittlerweile auf 4,7gr reduziert habe:

    123gr LOS HP.jpg


    Gruß:winke:

    erndi

  • Hab mit dem BA 9 1/2 lange rumprobiert und bin damit nicht zurecht gekommen. War auch ziemlich dreckig im Abbrand. Seitdem nehme ich vv320 oder RS12. Gerne möchte ich was neues versuchen. Gern wird ja das Longshot für die XSix genommen. Das BA 7 1/2 hat die selbe Abbrandgeschwindigkeit und könnte passen. Gibts dazu Erfahrungen?

  • Karl-Heinz, warum soll ich mehr Pulver laden als ich zur MIP Ladung brauche?

    Weil ich damit die beste Präzision aus meiner PS erreicht habe.

    Mit einer RR getestet.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Egal was ich tue, für irgendjemand auf diesem Planeten ist es das Falsche.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • So, erste Kurzfassung auf der Durchreise zum Bad:

    Habe heute vier Rezepturen getestet, drei davon mit dem N340 und das hat auf jeden Fall Potential!


    Es war eine relativ schmutzige Ladung dabei, die auch noch erstaunlich präzise aber leider deutlich unter Mindestfaktor war, und eine, bei der ich auch direkt Fabrikmunition kaufen kann, weil ich ordentlich weit über Faktor drüber bin und so einen herben Hochschlag habe, dass das Selberladen nur noch wenig Sinn macht^^ (ratet mal ;-) ). Interessanterweise war die "Maximalladung" nicht sauberer als nochmal eine andere, "leichtere" Ladung, aber wie gesagt:


    Wenn ich den Chrony ausgelesen habe und das etwas aufbereitet, kommt ein kurzer vorläufiger Abschlussberich dazu.

  • Soooodele...

    Für die Fans idiotischer Tabellenarbeit ein Bild:

    Auswertung.png

    Achtung, die Diagramme sind nicht mit festem Maßstab.


    Kurz und knapp dazu:

    Das RS12 hat sich ein wenig knackig, aber trotzdem ganz gut geschossen. Da werde ich mal noch minimal schwächere Laborierungen testen. Sehr gleichmäßige Ergebnisse waren das jedenfalls.


    Die erste N340-Labo ist quasi nicht spürbar beim Schuss im Vergleich zu den anderen Varianten, aber da sind die Hülsen teilweise wirklich außen verschmaucht.

    Außerdem sind die Geschwindigkeiten sehr stark schwankend, obwohl ich alle Hülsen manuell und auf +/-1µg genau befüllt habe.

    Die Laborierung war so von Caliber als die präziseste empfohlen worden damals, als die LOS-Geschosse in der Zeitung vorgestellt wurden.

    Hmm, ob das mit den Schwankungen so hinhaut? Außerdem wie gesagt deutlich unter Faktor.


    Die nächste N340-Labo war immer noch gut zu schiessen, die Hülsen sauber und fast durchgängig knapp über Faktor (125). Die werde ich noch ein wenig verfeinern, vielleicht geht noch was an der Konstanz.


    Die letzte N340-Labo mit 5gr ist zu arg^^ Schiesst sich wie Fabrikmunition und liegt so deutlich über Faktor, dass ich da noch gut runtergehen kann. Dafür sehr konstant in der V0.


    Zur Präzision habe ich leider keine näheren Auswertungen mit einzelnen Schussbildern machen können, weil zu wenig Zeit war. Das kommt dann nochmal getrennt, wenn ich mehr Luft habe. Aber generell habe ich auch aus der Hand über den Chrony ein sehr enges Gesamtbild bekommen nachher, also grobe Schnitzer waren da gar keine dabei

  • Ich persönlich würde es als zu schnell einstufen.

    Aber auch in einem neuen Thema besser aufgehoben.;)

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Egal was ich tue, für irgendjemand auf diesem Planeten ist es das Falsche.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Nun, werde auch mal über das BA 9 nachdenken.


    Wie hier bekannt habe ich mein Pulver Spektrum zusammen gestrichen.


    Für 9mm verwende ich VV 320 und VV 340 je nach Geschoss und Waffe.


    Das VV 340 verwende ich für 9mm; 357Mag; 44Mag


    War am So mal wieder mit der RR auf dem Stand um nach einer LOS Ladung zu suchen - passt halt nicht.


    Referenz Ladung zur einstellung der RR incl. Setzen in den Backen und am Ende wieder zum Vergleich mit meiner 357er H&N HS HP in 180gr - LOS Geschoss das 180gr. HP


    Die 9mm in H&N HP 127gr in 357 ist absolut TOP aus meiner SIG 210 Ord. und meiner Sig Sauer 226 Sport II

  • im QL 3.9 sind auch mittlerweile Vectan Pulver drin. Werde mal das Ba 9 testen. Ansonsten ist das VV 3N37 auch einer meiner Favoriten - sehr gut für 9 mm Para - 357 mag und 44 mag. - lässt sich gut dosieren und erzeugt in der 357 mag mit 180 grain Geschossen rund 1000 bar weniger Druck als das N 340. An zweiter Stelle kommt dann das N 340 wegen seiner universellen Einsatzmöglichkeiten.

  • im QL 3.9 sind auch mittlerweile Vectan Pulver drin. Werde mal das Ba 9 testen

    Vectan ja aber nicht BA9 :thumbdown:


    finde BA9 super Pulver nur brennt er nicht sauber ab , Los123gr Ba9 5.06 grain , Magtech zünder, AOl 28,5. meine Erfahrungen .

  • BA 9 ist ein Vectan - Pulver. Werde doch wohl wissen ob BA 9 im QL 3.9 drin ist oder nicht. Auch die neuen Pulversorten 7 1/2, 9 1/2 ,

  • BA 9 ist ein Vectan - Pulver. Werde doch wohl wissen ob BA 9 im QL 3.9 drin ist oder nicht.

    Ruhig Brauner, alles ist gut...

    Vectan ja aber nicht BA9 :thumbdown:

    Er schreibt nicht, das keine Daten von Vectan im QL 3.9 enthalten sind, nur das es seiner Meinung nach nicht sauber abbrennt.


    Aber so hat jeder das Recht auf eine eigene Meinung.

    Ich persönlich bin mit dem BA9 und BA10 sehr zufrieden.:thumbsu:

    Gruß Bernd :winke:


    Glauben ist nicht wissen!


    Jeder Wiederlader handelt Eigenverantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :wdl_blue:

  • Bin zwar schon etwas spät dran...


    Meine G17 produziert mit dem 3,3 gr Lovex D032 und den Ares 125gr RN SK von 6,5cm auf 25m - damit ist die Patrone besser als ich... und das um 31€ die Dose...

    Alle Angaben ohne Gewähr!

    Die Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko!

    Auf die Plausibilitätskontrolle nicht vergessen!

  • Probier Alliant Bullseye.

    Das ist wirklich sehr präzise, geht auch sehr gut in .38Sp und .45Auto.

    Nur für .357mag würde ich es nicht nehmen, es sei denn, du machst eine abgebrochene Ladung.

    ... laborierst du noch oder schiesst du schon? :peit:

  • Ich habe speziell bei der 9mm einige Pulver ausprobiert. Titegroup, N340, N320 , Ba9, als nächstes ist N330 dran,

    ABER ich finde nix besseres als Titegroup. Das hat den richtigen Kick ( 3,8 grs hinter einem 123 grs. LOS RN Geschoß ), Waffe funktioniert einwandfrei ( STI Targetmaster 6" ) - Geschosse fliegen wie am Lineal in die Pappscheiben.



    Ladedaten ohne Gewähr. Jeder Wiederlader haftet auf eigene Gefahr und Risiko.

  • Das Titegroup scheint rein rechnerisch fast identisch zum N320 zu sein, wenn man minimal mehr nimmt.

    Die Kurve für das Titegroup mit 3,8gr ist nahezu identisch zu der Kurve des N320 mit 4,0gr bei sonst gleichen Parametern.

    Auch die Rückstosswerte etc sind fast identisch.

    Wenn du etwas identisches zu dem Titegroup suchst, wird das N330 vermutlich nicht die Lösung sein, das schiebt bedeutend länger und gleichmäßiger.