Abweichungen bei geringer Veränderungen der Pulvermenge

  • Na dann frag halt nach -da fehlt eh mal wieder ziemlich Input um eine vernünftigen input zu geben.


    Bei der IT sagt man "shit in - shit out"


    Was mich stört ist nicht wenn die Frage nich "ordentlich" gestellt wird.


    Was mich stört ist, wenn die "alten Hasen" Antworten von A bis Z fabrizieren die ggf. am Thema vorbei gehen.


    Hauptsache es wird was geschrieben.


    Fragt doch einfach mal nach um was es geht - welche Geschosse (Jagd ggf. bleifrei?)


    Wenn jemand der von der jagd nix versteht... darauf nur mit seinen Scheibenladung Erfahrungen auf 100; 300; 1.000m antwortet geht das ziemlich am Thema vorbei.


    Also


    Nicht versuchen den "M" schön zu reden - fragt doch mal nach war Kollege eigentlich will.


    Und wer keine Ahnung zu dem Thema hat, muss ja auch nix schreiben - auch nicht die Scheiben Labo die auf 300 Meter innerhalb eines 10cent Stücks bleibt...


    Das braucht der Kollege womöglich nicht und ich will das dann auch nicht alles durchlesen - oder er - oder die Welt des www.

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Was fehlt den noch an Info? Kann es ja nur für meinen Anwendungsfall definieren aber Primer scheint ja eine ähnlich Ladung zu suchen.

    Um das vielleicht mit den 300m etwas zu präzisieren. Die Trainingsbahn hat bis 300m. Dort möchte ich mit der jagdlichen Laborierung auch trainieren. Auf 200m oder 300m kann ich mir den Schuss auf Wild gut verkneifen, auch wenn das im Bergrevier teilweise vorkommen kann.

  • flosch


    Aber Du warst nicht der Fragesteller #1.


    Antworten/Beiträge sollten sich nach der ursptünglichen Fragestellung richten.


    Das wird sonst immer ein Durcheinander - niemand findet auf seine Frage eine Antwort sondern 1.000 Antworten auf X-Y-Z-


    Wer was zum Besten geben möchte, kann doch sein eigenes Thema aufmachen und über seine Erfahrungen berichten - hat doch keiner was dagegen.


    Ist das so schwer?

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Primer

    Bist Du an diese eine Sorte Pulver gebunden, oder könntest Du auch den Pulverempfehlungen des Geschossherstellers etwas abgewinnen? Steht die Pulversorte oder das Geschoss im Vordergrund?

    Ich denke, Du solltest Dir ein jagdlich nötiges, brauchbares Geschoss aussuchen (z.B. Barnes bleifrei oder Nossler bleihaltig) und Dir dann mit verschiedenen passenden oder empfohlenen Pulversorten Deine persönliche Ladung erarbeiten.


    Aber ich bin halt nur Sportschütze.:krat:

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Primer

    Bist Du an diese eine Sorte Pulver gebunden, oder könntest Du auch den Pulverempfehlungen des Geschossherstellers etwas abgewinnen? Steht die Pulversorte oder das Geschoss im Vordergrund?

    Ich denke, Du solltest Dir ein jagdlich nötiges, brauchbares Geschoss aussuchen (z.B. Barnes bleifrei oder Nossler bleihaltig) und Dir dann mit verschiedenen passenden oder empfohlenen Pulversorten Deine persönliche Ladung erarbeiten.


    Aber ich bin halt nur Sportschütze.:krat:

    Nein, ich bin nicht an das Pulver gebunden, das habe ich halt als erstes gekauft (wegen der hohen Leistung laut QL).

    Bei den Geschossen bin ich auch nicht festgelegt, da Spielen jedoch Zielbalistische Kriterien eine Rolle, die thematisch hier nicht hingehören. Derzeit teste ich mit Sako Super Hammerhead 150 Grain.

    Ich werde es mir jetzt auch erarbeiten und hatte gedacht, ich könnte es ein wenig durch gute Ratschläge abkürzen.