Verschiedene (progressive) Mehrstationenpressen für Schrot

  • bei Siarm. Da bekomme ich etwas Rabatte......


    SB startet aber erst wenn die CCI SP und LP vorbei sind, ca. 1 KW September.


    Gruß

    Passt ganz gut, dann kann ich noch in Ruhe gucken, was ich gebrauchen kann.

    Der Hülsencutter ist schon mal nicht lieferbar :mauer:

    Beste Grüße aus good, old, dirty Duisburg


    MasterSpecialAgent


    Peace means having a bigger stick than the other guy.


    Alle Ladedaten ohne Gewähr!

    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Was haltet ihr denn von der OMV Simply

    http://www.omv.it/prodotti/simply/


    https://negozio.ricaricamunizi…ducts%2FATPOMVSIM%23-0008

    Als 6 Stationenpresse für 1200€


    sieht gut aus, mE weit stabiler als RCBS Grand oder MEC 9000GN

    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!


    while (bullets > 0 && target == 1){fire == 1;}

  • Ich habe die mec 600 Jr. Mk V Schrotpresse Kaliber 12, kostet um die 340,00€. Damit lässt es sich gut arbeiten, ist zwar nur Semi-Progessiv (Index muß von Hand weitergedreht werden), aber man erreicht ordentlich Stückzahlen.

    Die Rotativa SIMPLY5 Presse sieht super aus und ist es auch sicher. 1.200,00€ ist allerdings auch eine Hausnummer. Man muß schon überlege wie hoch der Patronenverbrauch ist, und wenn er hoch genug ist - anschaffen! Was Schrotladen angeht sind die Italiener in der Oberliga.

    Angegebene Ladedaten sind immer ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Vielen Dank für den Hinweis! So weit ich das sehe, kann die Presse nicht kalibrieren, entzündern und einen neuen Zünder setzen. Man müsste also eine zweite Presse anschaffen oder immer neue bezünderte Hülsen kaufen.


    Dir gefällt besonders die Stabilität, sind die Kräfte beim Schrot laden denn so groß? Ich hatte vermutet, das man durch die Plastik Hülsen nicht sonderlich viel Kraft braucht.

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Vielen Dank für den Hinweis! So weit ich das sehe, kann die Presse nicht kalibrieren, entzündern und einen neuen Zünder setzen. Man müsste also eine zweite Presse anschaffen oder immer neue bezünderte Hülsen kaufen.

    Die 5S Plus kann Kalibrieren und neu zündern. Schau dir mal das Video an.


    Ich bin kein Freund von recycleten Schrothülsen. Die gebrauchten Schrothülsen sind in der Regeln nicht annähernd sauber und oft sogar mit Sand verunreinigt - und man kann sie nicht wie Messinghülsen mal eben in den Tumbler werfen.


    Schrotzündhütchen sind nicht gerade preiswert - gezünderte Hülsen kosten oft kaum mehr.


    Dir gefällt besonders die Stabilität, sind die Kräfte beim Schrot laden denn so groß? Ich hatte vermutet, das man durch die Plastik Hülsen nicht sonderlich viel Kraft braucht.

    Gegenüber einer Lee LoadAll ist alles stabiler.

    Das Teil sieht nach solider Ingenieursarbeit in der Kleinserie aus. Alles scheint aus solidem Metall und nichts aus Alu-Spritzguss oder Acryl aus der industriellen Großserie. Der Preis spiegelt das wieder.



    Ich habe die mec 600 Jr. Mk V Schrotpresse Kaliber 12, kostet um die 340,00€. Damit lässt es sich gut arbeiten, ist zwar nur Semi-Progessiv (Index muß von Hand weitergedreht werden), aber man erreicht ordentlich Stückzahlen.

    Die Rotativa SIMPLY5 Presse sieht super aus und ist es auch sicher. 1.200,00€ ist allerdings auch eine Hausnummer. Man muß schon überlege wie hoch der Patronenverbrauch ist, und wenn er hoch genug ist - anschaffen! Was Schrotladen angeht sind die Italiener in der Oberliga.


    In meiner Familie nutzen wir eben nicht nur 12er Flinten, sondern eben auch 28er und 410er. Da rechnet sich das sehr schnell.
    Simple 12er Trap zu laden kann sich nicht rechnen.

    Eine Schachtel S&B 24 SuperTrap kostet (entsprechende Mengen vorausgesetzt) knapp 5€. Die Einzelkomponenten sind da teurer.






    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!


    while (bullets > 0 && target == 1){fire == 1;}

  • Zitat ;


    Schrotzündhütchen sind nicht gerade preiswert - gezünderte Hülsen kosten oft kaum mehr.


    in der letzten SB waren es 3,50€ / 100 , regulär 4€ / 100


    Leere Hülsen, neu 4,99€ / 100 , ja es lohnt eigentlich nicht gebrauchte Hülsen zu nehmen :)


    Zu OMV :


    Die machen in meinen Augen TOP Pressen, habe eine Beschriftungsmaschine für Schrothülsen zb, echt super verarbeitet.


    Eine Lee load 2 reicht aber eigentlich für geringe Menge aus, Vorteil : die Cal. Kits gibt es um die 25€ , die Presse selbst ca 70€


    Gruß

  • Aufgabenstellung

    Wiederladen von 12, (evtl. 16), 28, 410

    Bedarf pro Jahr für mich und die Familie

    ca. 1000x .410

    ca. 1500x 28

    ca. 4000x 12



    Lee LoadAll 2

    + geringer Preis (80€)
    + Kaliberkits preiswert (25-30€)

    + 24 Bushings mitgeliefert

    - nur für 12, 16 und 20 verfügbar

    - max 100/Stück pro Stunde siehe

    - Pulverlecks am Powderbar (Sicherheitsproblem)

    - Setztiefe des Wads eher nach Gefühl (Wiederholbarkeit)

    - teilweise schlechte Crimps

    - gefühlt nur wackeliges Plastik

    - automatischer ZH Feeder nicht mehr lieferbar


    für mich scheidet die LoadAll aus, weil sie weder 28ga noch 410 laden kann


    MEC 600 Jr Mark V

    + moderater Preis (315€ bei grauwolf)

    + in 10,12,16,20,28 und 410 verfügbar

    + individueller Chargebar (C-Bar) verfügbar (75€)

    - jeder Kaliber-Umrüstsatz 110€

    - nur 1 Chargebar mitgeliefert (jeder weitere kostet 28€)

    - nur 3 Powder-Bushings mitgleiefert (jedes weitere kostet 5€)

    - ZH Feeder wird nicht mitgeliefert (70€)

    + sieht stabil aus

    + 200/Stück pro Stunde mit und ohne ZH Feeder siehe

    + z.Z. bei strobl.cz sehr preiswert zu haben (Restposten?) https://de.strobl.cz/mec-ladepressen/


    meine Rechnung sähe nun so aus
    Grundgerät in 16 193,65€ (strobl.cz)

    Umrüstsatz 12 110,45€ (grauwolf)

    Umrüstsatz 28 97,73€ (strobl.cz)

    Umrüstsatz 410 110,45€ (grauwolf)

    C-Bar 73,45€ (grauwolf)

    zusammen 600 €


    habt ihr weitere Vorschläge

    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!


    while (bullets > 0 && target == 1){fire == 1;}

  • Die Dillon SL 900, RCBS the Grand und die MEC 900 GN scheiden damit, so weit ich sehe für dich aus.

    MEC 600 Jr Mark V

    ...

    - nur 1 Chargebar mitgeliefert (jeder weitere kostet 28€)

    - nur 3 Powder-Bushings mitgleiefert (jedes weitere kostet 5€)

    Hier wäre noch als Alternative der verstellbare Pulver und Schrotdosierer für 74€ naheliegend.

    Ich bin kein Freund von recycleten Schrothülsen. Die gebrauchten Schrothülsen sind in der Regeln nicht annähernd sauber und oft sogar mit Sand verunreinigt - und man kann sie nicht wie Messinghülsen mal eben in den Tumbler werfen.


    Schrotzündhütchen sind nicht gerade preiswert - gezünderte Hülsen kosten oft kaum mehr.

    Ich sehe die Vorbereitung für einen Rollcrimp, die ich ggf. jedes mal neu machen müsste. Das würde ich gerne vermeiden. Würde sich das Problem nicht mit einem Ultraschallbad oder einem Nasstumbler lösen lassen? Wie hartnäckig sind denn die Rückstände an den Schrothülsen? Sand könnte man ja einfach mit etwas Wasser abwaschen, oder täusche ich mich?

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Das würde ich gerne vermeiden. Würde sich das Problem nicht mit einem Ultraschallbad oder einem Nasstumbler lösen lassen? Wie hartnäckig sind denn die Rückstände an den Schrothülsen? Sand könnte man ja einfach mit etwas Wasser abwaschen, oder täusche ich mich?

    Die Frage ist eher, ob Schrothülsen das überleben.
    Das "Messing" der Hülsen ist nämlich meist nur vermessingtes Stahlblech. Und die Plastikhülse ist eingeklebt bzw. die Metallboden wird aufgeschrumpft.

    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!


    while (bullets > 0 && target == 1){fire == 1;}